Forum
Politik

Nach Kündigung von INF-Vertrag: Altmaier schließt Nachrüstung nicht aus

EPA-EFE Er fordert Entschlossenheit gegenüber Russland: Wirtschaftsminister Peter Altmaier hält den automatischen Verzicht auf neue Waffensysteme für einen Fehler. Das schwäche den Westen, sagte er in einem Interview.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 2/10   10  
#10 - 10.02.2019, 09:48 von Rassek

Südländisches

Armutszeugnis mit Kriegstreiberattitüde.
Dafür scheint ja Geld da zu sein. Deutschland wird zur Zielscheibe gemacht

#11 - 10.02.2019, 09:49 von bassemoluff

Was ich nicht begreife...

... das BIP von Russland ist nicht mal halb so hoch wie das Deutschlands. Rechnet man die von Frankreich, England,Italien und aller Europäischer Staaten zusammen, dann erscheint das BIP Russlands lächerlich. Das gleiche gilt wenn man das der USA, welches fast das 10 fache, des russischen beträgt, vergleicht.
Wie kann ein Staat mit so wenig Geld, so viel in Sachen Rüstung leisten, dass seine Nachbarn die zusammen min. Die 20 fache Wirtschaftsleistung besitzen "alt aussehen"?
Wenn man in Zeitungsberichten den Zustand bei der Bundeswehr verfolgt, könnte man zu dem Schluss kommen, dass hier an den verantwortlichen Stellen nur Inkompetenz und vetternwirtschaft regiert.
Und das nicht erst seit U.v.d.Leyen.

#12 - 10.02.2019, 10:01 von grünbeck,harald

Trauig

Es ist trauig,daß solche Menschen wie Altmeier oder v.d.L., beide CDU, Politiker sind und das deutsche Volk in Richtung Krieg führen. Wann wachen die Menschen in der BRD auf, Milliarden für die Rüstungsindustrie, aber kein Geld für Bildung, Krankenpflege und Infrastruktur usw., armes Deutschland . Und diese Politiker nenen sich Christdemokraten, ist bei den Nähstenliebe Menschentöten?

#13 - 10.02.2019, 10:03 von mundi

Lösung für das Rentenproblem

Zitat von thueringer
..wer.. Hat nur diese Leute gewählt?
Für den halben Wehretat wäre das Rentenproblem gelöst.
Sonst: Bevor im Ernstfall unsere Flugzeuge aufsteigen, sind wir alle tot und auch das Rentenproblem wäre gelöst.

#14 - 10.02.2019, 10:05 von avis

Jetzt musste ich mich schon zum 3. mal in den Hotspot einloggen ...

...um diese Eintrag schreiben zu können. Lieber Herr Altmaier, wenn Sie und Ihresgleichen (von der Leyen, Maas, Merkel, Beck usw.) Ihren Krieg gegen Rußland endlich bekommen haben (ist klar, Sie selbst und die gennanten gehen als Kanonenfutter!), bekomme ich dann beim Wiederaufbau endlich adäquates Internet?? Genug Geld müsste ja dann da sein, nach dem Sie und ihresgleichen den Russen endlich Ihre Rohstoffe geklaut haben.

#15 - 10.02.2019, 10:07 von leto_xx

Während

kein Geld für Forschung, Infrastruktur, lebenswürdige Rente usw. vorhanden ist, sollen aber weitere Milliarden in die vollkommen desstruktive Rüstung und Armee investiert werden. Begründung:[Zitat -Nur wenn Europa und die USA grundsätzlich ihre Entschlossenheit und Handlungsfähigkeit demonstrierten, werde Moskau bereit sein, auf die westlichen Anliegen Rücksicht zu nehmen, sagte Altmaier. "Das heißt konkret: Wenn wir am Ende wirkliche Abrüstung wollen, dürfen wir im Vorfeld keine Option kategorisch ausschließen."]
2018 wurden für die `Verteidigung` durch die NATO Staaten ca. 1000 Milliarden $ und durch Russland 65 Milliarden $ ausgegeben. Bei diesem krassen Missverhältnis ist die NATO gerade zu gezwungen den `Verteidigungshaushalt` drastisch anzuheben … ja ja.

#16 - 10.02.2019, 10:08 von bernteone

Neue Feindbilder werden gebraucht

Um die enormen Summen die zu rechtfertigen die in die Rüstung fließen .
Betonköpfe wie Altmaier gibt es leider überall auf der Welt . Die letzten amerikanischen Raketen hat uns überings die SPD beschert .

#17 - 10.02.2019, 10:10 von cum infamia

spekuliert Altmaier ?

Zitat von dubsetter
.. ich möchte keine neuen waffensyteme /atomraketen in deutschland stioniert haben. sind wir schon wieder soweit, den gerade erst beendeten "kalten" krieg etwas anzuheizen, und die rüstungsspirale wieder in gang zu setzen. ?? wir werden dafür auf die strasse gehen, wir wollen kein neues atomares wettrüsten!!
... mit einer "Anschlußverwendug " bei Rheinmetall ? Pofallas Gehalt
( DB ) macht wohl den Mund wäßrig ?

#18 - 10.02.2019, 10:15 von Weltbild

Geschichte besser lesen !!

Bevor man hiet seinen Emotionen freien Lauf gibt sollte man sich lieber einmal die Geschichte anscheuen seit der Wende. Es wurde damals eine demilitarisierte Zone am eisernen Vorhang vereinbart (z.B. an der Grenze Polen zu Russland keine Panzer und Armeen oder gar Mittelstreckenraketen usw. Leider hat die Nato sich nicht daran gehalten auf Drängen von Polen. Nein, die Ganze EU hat auch noch versucht politischen Einfluss in der Ukraine auszuüben mit all den verhehrenden Folgen. Der Westen hat eben keine saubere Weste!! Kann man es den Russen dann übel nehmen dass sie sich wehren wollen?? Wohl kaum. Die Reaktion des Westens ist dann auch sich weiter zu bewaffnen. Ausserdem sitzt im weissen Haus jemand den man eben nicht Vertrauen kann weil er alle schwer erarbeiteten Vertäge in Frage stellt ob es der INF-Vertrag, der Iran Atomvertrag oder das Handelsabkommen mit China ist. Da braucht es eben niemand zu verwundern das die Russen sich wehren mit der Entwicklung der Mittelstreckenraketen. Dies verbessert auf jedenfall deren Verhandlungsposition mit den USA. Um viel mehr geht es auch nicht. Der Westen hat eben keine reine Weste!! dies sollte man endlich verstehen lernen.

#19 - 10.02.2019, 10:31 von hergen.heinemann

Das Schlimmste ist ja, dass

diese Marschflugkorper, wenn sie denn auch in den europäischen NATO-Ländern installiert würden, die Sicherheit der europäischen NATO-Länder vermindern statt erhöhen würden, weil diese Marschlugkörper erst entdeckt werden können, wenn sie nicht mehr abzuwehren sind, so dass die Unsicherheit und Nervosität auf beiden Seiten erhöht wird und schon erste noch zweifelhafte Anzeichen eines Angriffs, den vermeintlich erforderlichen "Gegenschlag" auslösen können. Dann kann es nicht - wie bereits geschehen - einen (russischen) General geben, der sich die Zeit nehmen kann, die Anzeichen eines Angriffs zu verifizieren. Also ohne "Nachrüstung" in der europäischen NATO sind wir sicherer. Skurril, wie es ist.

    Seite 2/10   10