Forum
Politik

Österreich: Radikaler mit Umgangsformen

Lisi Niesner / REUTERS Er trug ein Erkennungszeichen der Nationalsozialisten, forderte eine Volksbefragung zum Austritt aus der EU, wollte als möglicher Bundespräsident Regierungen entlassen, wenn sie nicht spuren. Jetzt übernimmt Norbert Hofer die FPÖ.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 21.05.2019, 15:49 von Stereo_MCs

Kornblume als Präsident

Diese Außenstelle des Kreml FPÖ ist endgültig enttarnt, ich kann mir kaum vorstellen, dass die AT Wähler tatsächlich nochmal mit 49% für diesen angeblichen Saubermann stimmen werden. So doof kann man doch bitte nicht sein.

Aber gänzlich ausschließen würde ich es in diesem Land mit seinen Wahlergebnisse auch nicht.

#2 - 21.05.2019, 16:03 von Stereo_MCs

PS.
Wer unterschrieb 2016, als die FPÖ in Moskau antrat, nochmal den Kooperationsvertrag mit der Putin Partei „Einiges Russland“,
genau, Strache, Gudenus und ein gewisser Herr Hofer.

Wie man Hofer ein Saubermann Image auch nur ansatzweise glauben kann, ich verstehe es nicht. Wollt ihr den "totalen Dugin"?

https://diepresse.com/home/innenpoli...and-sind-innig
https://derstandard.at/2000103390412...eunde-der-FPOe
usw. usw.

#3 - 21.05.2019, 17:30 von der IV. Weg

Hofer, ein echter Ösi

Er verkörpert genau das, womit sich viele Östereicher identifizieren können:
der starke, durchsetzungsfähige und leicht verständliche Intellektuelle.

Wer Hofer kennt, kennt die öster. Politik!

#4 - 21.05.2019, 17:47 von neanderspezi

Kann sich ein abgebrühter Österreicher Hofer als Kanzler vorstellen?

Die Sauberkeit in Politik und wirtschaftlichem Gebaren ist bei den Freiheitlichen in Austria wie bei einer Made im Speck, äh in Österreich, vermutlich irgendwie noch in der Entwicklung, das heißt ausbaufähig. Wenn man sich diesen Pfeifenkopf Hofer anschaut, kommt man beinahe zu dem Schluss, dass dieser womöglich einen Begabten in Sachen Entwicklung hergibt, zumindest nach außen, doch wie es bei ihm im Innern ausschaut, dürfte sich im Zwielicht der Partei durchaus als FPÖ in Reinkultur herauskristallisieren. Die FPÖ-Talente traten irgendwie alle schon in Erscheinung und wenn nicht viele Österreicher bezüglich nationaler Verbohrtheit vorzüglich ausgestattet wären, würde ein solcher Hofer bei seinem Auftreten in Politik und bei weiteren Aufführungen wegen Lästigkeit mit keinem Lorbeerzweig auf österreichischen Boden verziert werden.

#5 - 21.05.2019, 17:55 von sven2016

Diese Leute sind so offen rechtsextrem

und Putin-hörig und keinen stört es.

Höcke, Le Pen, Rees-Mogg, Wilders ... alles nette Leute, die nur mit dem Unrecht in der Welt aufräumen wollen?

Wie dumm sind Menschen wieder geworden? Dieses Mal liegt es nicht an unzureichenden Informationen.

Man könnte glauben, dass sehr bald politisch in den Nationalstaaten kein vernünftiges Regieren mehr möglich sein wird.

#6 - 21.05.2019, 18:34 von angelobonn

Hofer

Ich hoffe für unser Nachbarland, dass es Herrn Hofer gelingt, die FPÖ bis zum September wieder regierungsfähig zu machen, damit die ÖVP/FPÖ-Koaltion ihre bislang sehr erfolgreiche Politik fortsetzen kann. Es wäre wirklich schade, wenn die SPÖ, die über viele Jahrzehnte hinweg viel Schaden angerichtet hat, wieder an die Regierung käme.

#7 - 21.05.2019, 18:38 von jo_manji65

...naja

Zitat von Stereo_MCs
Diese Außenstelle des Kreml FPÖ ist endgültig enttarnt, ich kann mir kaum vorstellen, dass die AT Wähler tatsächlich nochmal mit 49% für diesen angeblichen Saubermann stimmen werden. So doof kann man doch bitte nicht sein. Aber gänzlich ausschließen würde ich es in diesem Land mit seinen Wahlergebnisse auch nicht.
maximal so doof wie ihr Deutschen, die seit fast 20 Jahren einer ehemaligen SED Parteitante hinterherrennen & sich belügen lassen...

#8 - 21.05.2019, 18:42 von thor.z1367

Leider sind Braune so blöd

Zitat von Stereo_MCs
Diese Außenstelle des Kreml FPÖ ist endgültig enttarnt, ich kann mir kaum vorstellen, dass die AT Wähler tatsächlich nochmal mit 49% für diesen angeblichen Saubermann stimmen werden. So doof kann man doch bitte nicht sein. Aber gänzlich ausschließen würde ich es in diesem Land mit seinen Wahlergebnisse auch nicht.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, weil braune Wähler doch keinen Verstand haben. Wie auch von der AfD.

#9 - 21.05.2019, 18:42 von petro28

Deshalb sind mir die Österreicher...

unsympathisch. Nicht alle, solche vom Schlage Falco, Schwarzenegger oder die mit'm Wiener Schmäh mag ich, haben Charme, sind weltoffen u. international. Aber sowas wie der Herr Hofer oder die ihn wählen, sind Überbleibsel eines dunklen, braunen Kapitels der Geschichte, ewig Gestrige. Dabei vergißt offenbar der Herr, das damals Menschen mit Behinderung wie er, dem Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Sie passten einfach nicht ins Bild, einer starken Herrenrasse.

    Seite 1/3