Forum
Politik

Rede zur Lage der Nation: Mal präsidial, mal konfus, typisch Trump

REUTERS Der US-Präsident ruft die Demokraten in seiner Rede zur Lage der Nation zur Zusammenarbeit auf, macht aber keinerlei Zugeständnisse. Eine seltsame Warnung zu den Russlandermittlungen lässt aufhorchen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/24   10  
#10 - 06.02.2019, 09:15 von sven2016

Leider ist der Mann ein reiner

Late Night Show-Host mit dem Hang zum Applaus-Herauslocken ohne jede politische Fähigkeit.

Die Rede war verlogen, zB was die Gemeinsamkeit angeht, und enthielt die genannten Widersprüche und verdrehte Darstellung des tatsächlichen „state“ von Amerika.

Seine willigen Gefolgsleute lieben es; die Anderen wird das nicht beeindruckt haben.

#11 - 06.02.2019, 09:22 von Hans_Suppengrün

Zitat von christoph_schlobies
Ich kenne Leute,die haben die Rede gehört-und waren begeistert. Und allmählich wird es Zeit,der Realität ins Auge zu sehen -das ist ein überaus erfolgreicher Präsident - und unseren Micky-Maus -Politikern haushoch überlegen.
Definieren Sie "erfolgreich". Was macht den Präsidenten erfolgreich? Ich kann's nicht erkennen....

#12 - 06.02.2019, 09:22 von BäckerGeselle42

Aha.

Zitat von christoph_schlobies
Ich kenne Leute,die haben die Rede gehört-und waren begeistert. Und allmählich wird es Zeit,der Realität ins Auge zu sehen -das ist ein überaus erfolgreicher Präsident - und unseren Micky-Maus -Politikern haushoch überlegen.
Ich kenne auch Leute, die glauben, dass die US Bürger von Echsen in Menschengestalt regiert werden.

Und ich bin garantiert kein Fan von Merkel, Schulz oder Scholz, aber wer diese Leute als Micky-Maus Politiker bezeichnet, und dann behauptet der kriminelle Faschistenclown wäre ihnen überlegen, sorry, aber da frage ich gar nicht erst nach Argumenten.

#13 - 06.02.2019, 09:23 von andtimestoodstill1

Aha

Was genau war an dieser Rede konfus? Schon interessant wie einige mitposter die Pressemeinung ungefiltert nachplappern.

#14 - 06.02.2019, 09:24 von BäckerGeselle42

Er hat ja noch zwei Jahre Zeit

Zitat von omop
Komisch, dass dies von den Medien nicht positiv aufgegriffen wird. Aber vermutlich wartet man auch hier schon sehnsüchtig auf den nächsten Einsatz, um wieder "live" vor Ort zu berichten. Unter Hillary wäre da bestimmt schon etwas gelaufen, siehe ihre Verantwortung im Nahen Osten/Nordafrika.
Sinnvoll wäre ein Krieg so Anfang / MItte 2020, um sich positiv auf die Wahl auszuwirken.

Und Herr Bolton brennt immer noch darauf, den Iran anzugreifen.

Noch leiten die Insassen die Irrenanstalt, und sie haben noch genügend Zeit, um jede Menge Schaden anzurichten.

#15 - 06.02.2019, 09:24 von wiseman21

Einfach nur skurril...

Diese Momentaufnahme ist mehr als nur eine (Freak-)show für das Volk. Ich glaube man macht es sich auch zu einfach, diese Rede lediglich als Propaganda zu brandmarken oder auf die Lügen bzw. Übertreibungen hinzuweisen. Denn diese Rede spiegelt auch die Gefühls- und Gedankenwelt dieses Mannes wieder. Und genau dieser Umstand sollte uns Angst machen. Natürlich habe ich Vertrauen in die Unabhängigkeit der Justiz, auch wenn das oberste Gericht inzwischen tief rep-lastig ist und sowohl Trump als auch sein Justizministerium alles versuchen werden, die Veröffentlichung von Muellers Abschlussbericht zu verhindern. Auch bin ich sicher, dass sich Trump an der Kongressmehrheit der Demokraten die Zähne ausbeissen wird. Doch je mehr er in "in die Enge getrieben" wird, desto unkontrolierter und gefährlicher wird seine Politik werden. Purer Aktionismus und die Gier nach vermeindlichen Erfolgsmeldungen werden Trump zu immer haarsträubenderen Aktionen treiben. Aufmaschierende Soldaten zum Verlegen von Stacheldraht, die verheerende Nahostpolitik zu der zuletzt selbst der von den Republikanern geführte Senat deutliche Worte gefunden hat sowie das angekündigte Treffen mit Kim sind da nur der Anfang. Trump wird umso gefährlicher je mehr er die Kontrolle verliert. Ich befürchte, dass wir in diesem Jahr noch Schlimmes von ihm sehen werden...

#16 - 06.02.2019, 09:24 von almeo

Zitat von christoph_schlobies
Ich kenne Leute,die haben die Rede gehört-und waren begeistert. Und allmählich wird es Zeit,der Realität ins Auge zu sehen -das ist ein überaus erfolgreicher Präsident - und unseren Micky-Maus -Politikern haushoch überlegen.
Und ich kenne Leute, die haben die Rede verfolgt und dachten sich nur - hä? Und wirklich erfolgreich ist Trump ja nun auch nicht, geschweige denn europäischen Politikern überlegen. Zumindest, wenn man Erpressung nicht als legitimes, demokratisches Mittel ansieht.

#17 - 06.02.2019, 09:25 von VCG

Warum....

...wird darüber auf allen Medien mit diesem Stellenwert berichtet. Kann mich nicht genau erinnern ob bei irgendeinem anderen US-Präsidenten überhaupt jemand wußte, wann es die Rede zur Nation genau gab. Konzentrieren wir uns lieber auf wichtigere innpolitische Themen und geben diesem US-Präsidenten wenn überhaupt eine Infozeile ganz unten auf der Website. Danke!

#18 - 06.02.2019, 09:25 von BäckerGeselle42

So langsam ändert sich das

Zitat von ruhepuls
Da mögen Journalisten die Rede noch so sehr zerpflücken und auf Unwahrheiten oder Halbwahrheiten hinweisen, es wird Trump nicht schaden. Diejenigen, die sich die Mühe machen, die Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt zu analysieren, sind eh nicht die Zielgruppe von Trump. Und die, die ihn gut finden, interessiert es nicht, ob er "hier und da" ein wenig Probleme mit Zahlen hatte. Bei uns interessiert es viele AfD-Wähler auch nicht, ob Aussagen wie "Flüchtlinge leben bei uns besser als deutsche Rentner" nun stimmen oder nicht. Ihrem "Bauchgefühl" nach stimmt es - und nur darauf kommt es an. Auch daran ändert kein Journalist etwas...
Viele der Fans bemerken nämlich jetzt: sie müssen auf einmal mehr Steuern bezahlen.

Die haben alles mitgemacht: Kinder in Käfigen, Abschaffung der Krankenversicherung, Nazis als "good people on both sides". Aber jetzt geht es an ihren Geldbeutel, da ist ganz schnell Schluß mit lustig.

https://wokesloth.com/trump-voters-furious-tax-plan/jessi/

#19 - 06.02.2019, 09:28 von neue_mitte

Zitat von christoph_schlobies
Ich kenne Leute,die haben die Rede gehört-und waren begeistert. Und allmählich wird es Zeit,der Realität ins Auge zu sehen -das ist ein überaus erfolgreicher Präsident - und unseren Micky-Maus -Politikern haushoch überlegen.
Sie kennen Leute, die unter ständiger Beobachtung stehen müssen und regelmäßige Medikationen haben? Anders ist Begeisterung für diesen Typen nämlich nicht zu erklären.

    Seite 2/24   10