Forum
Politik

Sommer- und Winterzeit: Der Zeitumstellung schlägt die Stunde

DPA Die EU-Kommission hat die Europäer zur Zeitumstellung befragt. Das Ergebnis: 4,6 Millionen Antworten mit einer klaren Mehrheit für eine Abschaffung. Damit rückt das Ende von Sommer- zu Winterzeit näher.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/9    
#1 - 29.08.2018, 18:29 von supermac

Immer Sommerzeit

80% wollen die Sommerzeit!
Abends länger hell ist perfekt.

#2 - 29.08.2018, 18:32 von könig dickbauch

Für immer Sommer

Beibehaltung der Sommerzeit auch im Winter. Der energiesparende (oder eben nicht sparende) Effekt der Umstellung ist umstritten und im besten Falle unerheblich. Der psychologische Effekt der Sommerzeit ist dagegen spürbar. Mehr und länger Licht am Abend, wenn die Mehrzahl der Leute Zeit hat, das auch zu genießen. Warum nicht auch und gerade im Winter?

#3 - 29.08.2018, 18:38 von funky2meters

Abschaffen ja, aber bitte nicht die Sommerzeit

Die „Winterzeit“ ist das Problem und nicht die Sommerzeit. Die ist nämlich ideal um einfach mehr vom Tag zu haben. Eine Umstellung zurück zur Normalzeit macht den eh dunklen Winter zumindest abends, noch dunkler, wenn dann bereits um 17:00 Uhr die Sonne untergeht statt um 18:00 Uhr wünscht man sich diese Stunde oft zurück.

#4 - 29.08.2018, 18:42 von Sleeper_in_Metropolis

Zitat : "Man werde auch mit dem Europaparlament und anderen Interessenvertretern reden, sagte Schinas. "

Wer sollte denn da ernsthafte und gewichtige Gründe _für_ die Beibehaltung der Zeitumstellung vorbringen können ? Mir sind zumindest keine Gründe bekannt, die derart schwer wiegen, das sie den in der Umfrage ziemlich eindeutig gezeigten Willen der Europäer überstimmen könnten. Und Nein, "Ich mag's, wenn's im Sommer draussen eine Stund länger hell ist" ist kein gewichtiger Grund, wegen dem Millionen von Menschen der Biorythmus zwei mal jährlich zwangsverdreht werden muss.

Im übrigen dürfte die Abschaffung der Zeitumstellung in der Vergangenheit weniger an fundierten Fakten sondern an der Trägheit der Institutionen gescheitert sein. Denn glühenden Anhänger der Zeitumstellung gibt's doch seit Jahrzehnten eigentlich kaum noch.

#5 - 29.08.2018, 18:44 von bukko1

Als hätte die EU keine anderen Probleme

So erntet man auch Verdruss: die Bürger werden zu Nebensächlichkeiten an die Wahlurne bestellt, während die EU-Kommission ungestört ihr business-as-usual praktiziert: Fehlanreize in der Agrarpolitik, Null-Effizienz in der Klimapolitik, Versagen in der Flüchtlingspolitk, konzeptionslos gegenüber Washington. - Wir hoch wird wohl die Wahlbeteiligung bei der Wahl zum EU-Parlament im nächsten Jahr sein? - Ich tippe auf 30 bis 40 Prozent.

#6 - 29.08.2018, 18:44 von leonardo da v

Ob das Ergebnis dieser Befragung

...repräsentativ die Meinung der EU- Bürger darstellt, mag angezweifelt werden, da sich möglicherweise die Gegner der Zeitumstellung eher haben mobilisieren lassen, als die Befürworter.
Ich jedenfalls fände eine Abschaffung - und weniger lange Sommerabende - äußerst schade.

#7 - 29.08.2018, 18:48 von aggro_aggro

Ahnungslosigkeit

Was man an Kommentaren im Internet liest, kann man nur hoffen, dass sich nochmal kompetente Menschen mit der Thematik beschäftigen, die die Konsequenzen überblicken können.

Die Kommentatoren hier wollen ja teilweise alle Fahrpläne, Fernsehprogramme, Schul- und Arbeitszeiten halbjährlich ändern, eine Halbstundenzeitzone einrichten oder verwechseln öfter mal ob es ohne Sommerzeit im Winter früher oder später dunkel wird. Aber Hauptsache die ganze Arbeit mit dem Umstellen fällt endlich weg.

#8 - 29.08.2018, 18:48 von berther

Es ist..

.. nicht einsehbar, die Zeitumstellung beizubehalten, nur weil ein paar Politiker aus Sturheit Recht behalten wollen.

#9 - 29.08.2018, 18:51 von fahrgast07

Unsachliche SPIEGEL-Umfrage

Die Fragestellung ist tendenziös:Klar spart die Zeitumstellung keinen Strom. Aber sie gibt uns mehr Helligkeit! Diese Antwort wird aber nicbt angeboten. Warum will der SPIEGEL hier manipulieren?

    Seite 1/9