Forum
Politik

Spott über Clintons Wahlkampf-Logo: "Sieht aus wie von einem Fünfjährigen gestaltet"

REUTERS Ein blaues H, ein roter Pfeil, fertig ist Hillary Clintons Wahlkampflogo. Aber was will sie den Amerikanern damit nur sagen?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/6    
#1 - 13.04.2015, 07:24 von telltaleheart

Zeigen wo's lang geht

Naja, Pfeile in Parteilogos sind doch ein alter Hut. Immer zeigen sie in Leserichtung, nach rechts, weil sie uns wohl suggerieren sollen: "Mit uns geht's voran!" Man könnte darin durchaus eine Manifestation der anhaltenden Inhaltslosigkeit und des Mangels an Gestaltungskraft sehen. Denken wir nur an diesen unsäglichen AfD-Pimmel. Auch nicht eben ein grafisches Meisterwerk. Eigentlich sogar noch hässlicher. Passt da aber wenigstens zur Kleinanzeigenhaftigkeit des Parteiprogramms.

#2 - 13.04.2015, 07:24 von smartphone

Spott -von wessen Seite

Mit "Spott" sind viele schnell dabei, abr was liefern sie selbst ---nehmen wird das Logo der zB Deutschen Bank . Der Macher war so einfallslos das rote "Rodier" Logo 1:1 zu übernehmen und -welch Genialität -das Rot durch Blau zu ersetzen .....Oder dies , anderes Thema zwar, aber "hauptsache gelästert" googlen Sie mal "Wutrede Lindner FDP" . Wer verspottet endlich mal die zB BITKOM ob ihres Fachkraftemangelsgeschwätzes ?

#3 - 13.04.2015, 07:36 von fleischwurstfachvorleger

Klar & Einfach

Sie wirbt mit ihrem Vornamen - also mit sich selbst.

Gut und clever gemacht.

Dass die Konservativen kein gutes Haar daran lassen, wen wundert es?

#4 - 13.04.2015, 07:38 von t dog

Zielgruppenorientiert

Genauso wie Bob der Baumeisters "Yes! We can!" Abgesehen davon interessiert mich dieser Wahlkampf überhaupt nicht. Ob die Carlyle Group ihre Präsidentschaft durch Clinton, oder Bush erneuert, ist doch absolut unerheblich. "Change" wird auch diese Wahl nicht bringen.

#5 - 13.04.2015, 07:43 von peter-k

Ein weiteres Thema voll daneben gesetzt

Dieses Logo sagt viel interessanteres über die Empfänger als über seinen Sender. Das währe ein wesentlich wichtigeres Thema.

Einfachste Floskeln, platteste Behauptungen und Versprechen, Tv-Shows mit vorgestanzten Antworten, die simpelsten Lösungen für die kompliziertesten Probleme. Wer mehr davon bietet wird gewählt. Warum sollte man dem Wähler grafisch denn mehr zumuten? Mit der Hillary geht's voran - so versteht das jeder Affe.

ich weiß zumindest 2 Kandiaten die es in Deutschland mit relativ großem Anteil an Wahrheit und Offenheit im Wahlkampf versucht haben. Die sind beide vom Wähler abserviert worden, und zwar mit katastrophalen Wahlergebnissen.

Seitdem der Herr Kohl den Deutschen ein ostdeutsches Paradies versprochen hat sind wir dem US-Vorbild auf der Spur. Demokratie? Nicht mehr wirklich, eher Scheindemokratie.

Peter Kroll, Singapur

#6 - 13.04.2015, 07:45 von switcherman

Rechtsruck

Das Logo steht für einen zu erwartenden Rechtsruck der Demokraten.

#7 - 13.04.2015, 07:49 von rmuekno

Die Botschaft ist doch klar

Vorwärts mit Hillary und dass der Pfeil nach rechts geht, ganz klar Pfeil nach links wirkt negativ rückwärtsblickend. Den Pfeil nach rechts kann man aber auch als verstecktes Zeichen an die rechten (Republikaner) deuten, mit mir gehts mehr nach rechts, wobei ich Hillary nie eine republikanische Politik zutrauen würde, wird sie auch nie machen. Aber vielleicht bringt das auch ein paar Stimmen aus dem generischen Lager. Ich finde es clever.

#8 - 13.04.2015, 07:54 von Phil2302

Das ist schon einmal ein Vorabgeschmack über das, was wir im (Vor-)Wahlkampf erwarten können. Da wird wieder vieles wichtig, nur nicht die Inhalte. Da überrascht es auch überhaupt nicht, dass sich deutsche Medien keinen Deut besser verhalten.

#9 - 13.04.2015, 07:55 von Charles Fort

Die Agentur

hat für ihr Geld ganze Arbeit geleistet und genau das erreicht, was sie wollte: sehr viel Aufmerksamkeit.

    Seite 1/6