Forum
Politik

Umstrittene Aussagen zu Chemnitz: Seehofer erwartet bis Montag Erklärung von Maaßen

DPA Verfassungsschutzchef Maaßen sieht keinen Beleg für Hetzjagden in Chemnitz. Innenminister Seehofer hat ihm nun bis Montag Zeit gegeben, Bericht zu erstatten: "Ich erwarte eine Begründung, auf die er seine These stützt."
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 2/12   10  
#10 - 10.09.2018, 07:51 von volkerrachow

Maaßen wurde gezielt im Amt platziert

Die Frage ist nur, von wem wurde der Rechtsaußen bewusst in dieses Amt gehievt? Nach den Schwärmereien und Hilfestellungen für die AfD mit ihren Kontakten nach Moskau halte ich alles für moglich.

#11 - 10.09.2018, 08:03 von giremii

Das gleiche Muster...

wie bei der afd! Erst ein auf dicke Eier machen um hinter her zu erklären, warum man dicke Eier hat...hat ne Hornisse beim Picknicken gestochen...Wie erbärmlich!

#12 - 10.09.2018, 08:06 von kuac

Zitat von wilbury
Gibt es in diesem Land eigentlich nichts anderes mehr zu berichten? Frau Nahles spricht Seehofer und Maaßen die Eignung für ihre Ämter ab und der JUSO-Chef mutiert zum Moralapostel und beide fordern Konsequenzen und Rücktritte bzw. Entlassungen. Frau Nahles führt die SPD gerade in die Bedeutungslosigkeit und der „rebellische“ Nachwuchs ist erstaunlich angepasst. Die SPD setzt immer noch keine Themen in der öffentlichen Wahrnehmung. Dabei sehnen sich die Menschen danach, dass endlich die Zukunftsthemen unsere veröffentlichte Meinung beherrschen. Mieten, Rente, Pflege, Digitalisierung. Stattdessen wird in diesem Land nur noch über Flüchtlinge und Krawallmacher diskutiert. Frau Nahles und Hr. Kühnert sollten sich mal fragen, ob sie für Ihre Ämter geeignet sind!
Die SPD macht nicht so wie die CSU, die gleichzeitig regieren und opponieren will. Es gibt einen Koalitionsvertrag. Daran müssen alle beteiligten halten.
Die SPD redet gerade von Miete und Rente.
Andere Politiker behaupten, dass die Flüchtlingsfrage Mutter aller Fragen ist! Diese sind bei der AfD und CSU zu finden.

#13 - 10.09.2018, 08:10 von gedu49

Es ist bemerkenswert

Jetzt sollen Minister ihre Stühle räumen obwohl noch nicht einmal eindeutig geklärt ist ob es umfangreiche Menschenjagden gab oder nicht. DAS ist also das Thema, nicht etwa der Mord an einem Menschen. Inzwischen haben wir in Köthen wieder einen Toten. Das alles scheint aber für einige SPD Minister weniger wichtig zu sein als der beweisbare Versuch einen ausländischen Bürger zu verprügeln.

Ja ; es sollten Stühle geräumt werden aber nicht die von Maaßen und Seehofer !

#14 - 10.09.2018, 08:12 von derhey

Chance

wenn er seine Aussage beweisen kann und nicht nur rumlabert, u.a. er könne nicht die Quelle nennen wegen Dienstgeheimnis und so, dann ok. Wenn nicht soll er seine Sympathie mit den Braunen auch offenlegen und der Partei beitreten, wenn noch nicht.

#15 - 10.09.2018, 08:18 von Bernhard Berlin

Dringender Handlungsbedarf

Naziversteher sind als Verfassungsschützer nicht haltbar. Maaßen und auch Seehofer haben sich in ihrem Ämtern auf ganzer Linie disqualifiziert und gehören ausgetauscht. Bisher hatte ich die Behauptung, die Sicherheitsorgane seien auf dem rechten Auge blind, für irgendwas zwischen altlinker Folklore und Verschwörungstheorie gehalten, aber was Maaßen und Seehofer hier abziehen, könnte dieses Klischee nicht eindrucksvoller bestätigen. Damit schädigen diejenigen die Demokratie, deren Aufgabe es ist, sie zu schützen. Rücktritt, freiwillig oder notfalls erzwungen, sofort!

#16 - 10.09.2018, 08:23 von harald441

Niemand kann beweisen,

daß etwas NICHT stattfand. Umgekehrt wird ein Schuh daraus! Diejenigen, die behaupten, es habe ein Progrom und eine Massenhetze in Chemnitz gegeben, sind in der Bweispflicht. Ein Dreisekundenvideo, welches nur zeigt, daß ein einzelner Mann irgendwo, irgendwan einem anderen Mann hinterherlief, ist eben KEIN Beweis.

#17 - 10.09.2018, 08:25 von frank.huebner

Kampf um Begriffe

nd wer beweist, dass es sich um Hetzjagden handelt? ZU beweisen, dass es keine waren dürfte da enfacher werden, wenn es um die reine Begrifflichkeit geht. Die Politik und Presse hat sehr schnell den dramatisiernden Begriff Hetzjagd genutzt, und zurückrudern will keiner.

#18 - 10.09.2018, 08:26 von martin.krause

Armer Kerl

Herr Maaßen tut mir fast schon leid. Erst gibt er dem Horst die Vorlage und bekommt dann die Beine weggezogen. Auch vom Horst,weil es oportun erscheint.

#19 - 10.09.2018, 08:34 von ip2018

Zitat von Alias iacta sunt
genau deshalb muss ein seriöser Amtsträger erst mal alle Fakten genau überprüfen und dann nach Abstimmung mit Kollegen eine Aussagen treffen. Alles andere disqualifiziert diese Herrschaften. Auch Frauen Dr.(Ost) Merkel und Nahles. Das eine Internet Video zeigt, dass eine Person auf eine andere Person zu rennt und gestikuliert, die andere Person läuft daraufhin erschrocken weg. Film Ende. Hier steigt bei jedem demokratischen Bürger Zorn und Ärger hoch, aber trotzdem muss genau prüfen, was war der Grund, wer war beteiligt, wer hat irgend einen Einfluss ausgeübt. Vor allem interessiert mich, was denn die direkt vor Ort eingesetzten Polizeikräfte in der Situation gemacht haben. Immerhin war die Szene eine Bedrohung oder Angriff von/ auf anderen Personen. Da ist seitens Polizei doch eine Personenüberprüfung und Aufforderung zum Unterlassen durch zu führen. Wie sehen das die anderen?
1.) Es ist ein Video einer obskuren Antifa-Gruppe, daß im Internet gefunden worden sein soll und dessen Herkunft nicht genannt wird.

2.) In Zeiten, in denen jeder Scheix gefilmt wird, sind das nur ca. 19 Sekunden? Und nur von einer Person gefilmt?

Die Echtheit kann man wirklich anzweifeln.

    Seite 2/12   10