Forum
Politik

Umstrittene nordkoreanische Raketentests: Trump nimmt Kim Jong Un in Schutz

Andrew Harnik/ REUTERS Unmittelbar vor dem G7-Gipfel provozierte Nordkorea mit einem neuerlichen Raketentest. Donald Trump sieht darin offenbar kein großes Problem: Das Land verstoße nicht gegen Abkommen, sagte der US-Präsident in Biarritz.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/2    
#10 - 25.08.2019, 15:39 von wi_hartmann@t-online.de

Zwei Polit-Ganoven die deckungsgleich zueinander passen.

#11 - 25.08.2019, 20:49 von neanderspezi

Donald und Kim, zwei sich auffällig Wohlgesonnene

Kim und Donald sind zwei die sich offensichtlich brauchen, der eine spielt der Welt den atomar- und raketenbestückten Kim vor, der seinen wohlwollenden Paten im Weißen Haus gefunden hat, der andere zieht alle misstönenden Register während seines politischen Leerlaufs, um zumindest pro forma den großartigen Popanz für sein Publikum in den USA vorführen und wenigstens eine politische Liebschaft in Gestalt von Kim vorzeigen zu können. Natürlich hat er noch ein paar huldvoll umgarnte und auf gegenseitige Anerkennung erpichte politische schwarze Löcher in seinem politischen Universum um sich geschart, mit denen er gemeinsam der Welt das Fürchten zu lehren beabsichtigt und die ihn in seiner Agenda, dem Abgreifen von Ressourcen fleißig Unterstützung beikommen zu lassen wo es nur irgend geht, während ihrer Ausbildung tüchtig zur Seite stehen.

    Seite 2/2