Forum
Sport

Bericht zu Liverpools Torwart: Hass-Attacken gegen Karius - Polizei ermittelt

DPA Nach seinen Patzern im Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool wird Torhüter Loris Karius massiv angefeindet. Wie der "Telegraph" berichtet, hat sich nun die Polizei eingeschaltet.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/9    
#1 - 28.05.2018, 05:52 von muckichen

Fehler im Artikel

Er hat den Ball nicht gegen Benzemas Fuß geworfen. Benzemas hat den Abwurf erahnt und sich schön gestreckt um den Ball abzulenken. Wenn Benzema sich nicht bewegt hätte wäre nix passiert.

#2 - 28.05.2018, 05:58 von markus.w77

jaja das Internet. Es muss eine Lösung her, wie jedem Poster eine klare Identifikation zugewiesen werden kann.

#3 - 28.05.2018, 06:29 von mr_mitty

Fehler passieren jedem mal...

und immerhin handelte es sich hier nicht um eine OP am offenen Herzen, bei der ein Menschenleben in Gefahr gewesen wäre. Es ist bloß Fußball! Ein Spiel, nichts weiter. Wer sich als Zuschauer darüber definiert, hat ein ernsthaftes Problem. Du liebe Zeit, warum müssen sich so genannte Fans so wichtig nehmen? Den jungen Mann und seine Familie zu bedrohen ist das Allerletzte! Der Junge braucht Unterstützung, keine Häme. O tempora, o mores!

#4 - 28.05.2018, 06:29 von siryanow

Karius Liverpool

Wenn Feldspieler wie Roberto Baggio oder Uli Hoeness entscheidende Elfmeter vergeigen ,ist es offensichtlich nicht so schwerwiegend als wenn ein Torhueter patzt. Ich wuensche Herrn Karius ,dass er wieder aufsteht. Wenn Klopp ihm 'ne weitere Chance gibt, waere es Groesse. Das Leben geht weiter , und wenn es auch beim Eff Zee sein sollte.

#5 - 28.05.2018, 06:51 von comfortzone

Der Junge hat echt Bockmist gebaut

er braucht jetzt starke Nerven, denn er wird durch die Hölle gehen !

#6 - 28.05.2018, 07:01 von die Stechmücke

Wertlose Anfeindungen

Sie machen das Geschehen nicht rückgängig und seine Familie kann schon garnichts dafür.. Real Madrid überzeugte mich nicht und die dunklen Machenschaften eines Sergio Ramos sind sicherlich kein ästhetischer Fussball auf hohem Niveau. Für Liverpool war mehr drin, aber was solls das Finale wurde verloren.

#7 - 28.05.2018, 07:26 von spon-41d-frm9

Wer frei ist von Fehlern werfe den ersten Stein

unsere Gesellschaft ist völlig aus den Fugen geraten. Jeder der dem Torwart droht soll erst mal bei sich schauen ob man nicht selber auch schon mal einen Fehler gemacht hat." Wer frei ist von Fehlern werfe den ersten Stein". Hat doch mal jemand gesagt. Doch sowas wie Werte gibt es nicht mehr, schon Kleinkinder werden zu Egoismus und Rücksichtslosigkeit erzogen

#8 - 28.05.2018, 07:28 von haukemar

Jetzt können die Liverpool-Fans zeigen

ob es ihnen mit "You never walk alone" ernst ist oder nicht. Das muss im Zweifelsfall erst recht auch für einen Unglücksraben wie es Karius an diesem Abend war gelten. Ansonsten ist das ganze Gehabe nämlich nichts wert...

#9 - 28.05.2018, 07:32 von kaiosid

das war übel

nicht erklärbar, schockierend und für eine so hart arbeitende Mannschft sicherlich auch frustrierend, sich aus der Ferne sowas anzuschauen. Aber so ist Fußball, auch wenn es bei der CL mal um 80-100 Mio. Preisgeld & Co. geht.
Aber der hat auch Dinger gehalten, denen jeder andere nur hinterhergeschaut hätte. Armer Kerl...

    Seite 1/9