Forum
Sport

Bundestrainer Löw über WM-Debakel: "Das war fast schon arrogant"

DPA Zwei Monate nach dem historischen WM-Scheitern hat sich Bundestrainer Joachim Löw erstmals öffentlich erklärt. Der 58-Jährige kritisierte dabei vor allem sein Spielsystem.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 12/12    
#110 - 29.08.2018, 21:09 von schwelle

Da wird jetzt hart durchgegriffen: Herr Schneider wechselt zum Scouting! Ansonsten bleibt alles wie immer aber es geben sich einfach alle mehr Mühe, denn es "war nur ne kleine Flamme aber meine Spieler hatten schon Feuer". Außer Herr Bierhoff natürlich, denn der hat ja eigentlich nix falsch gemacht und muss daher nix ändern. Und dafür haben alle hochbezahlten Beteiligten wochenlang gebraucht?!

#111 - 29.08.2018, 21:35 von curtis.loew

Substanzlos

Stellen wir fest: Löw attestiert sich selbst Fehler, die sehr abstrakt sind. Offensive Aufstellung? Hab ich nicht gesehen. Und auch die erforderliche Korrektur im Angesicht des falsch laufenden Spielgeschehens nicht. Schneider ist noch nicht einmal ein Bauernopfer. Möchte nicht wissen, was der jetzt mehr Geld verdient. Nach seinem Schweigen ist Jogi herzlich wenig Deutliches eingefallen. Auch das ein schwaches Bild des Nationaltrainers. Und des Weiter-so-DfB.

#112 - 30.08.2018, 12:32 von briancornway

Kein Opfer

Zitat von curtis.loew
Schneider ist noch nicht einmal ein Bauernopfer. Möchte nicht wissen, was der jetzt mehr Geld verdient.
Ich glaube auch nicht, dass Schneiders Wechsel zum Scouting eine Opferung darstellt, das ist ja ein ebenso wichtiger (und ähnlich bezahlter) Job wie der als Co-Trainer.

#113 - 30.08.2018, 17:36 von Levator

Frage

Zitat von briancornway
Ich glaube auch nicht, dass Schneiders Wechsel zum Scouting eine Opferung darstellt, das ist ja ein ebenso wichtiger (und ähnlich bezahlter) Job wie der als Co-Trainer.
ich habe mich schon immer gefragt, was dieser Schneider eigentlich so beruflich macht. Hier in Stuttgart ist er mir schon als Trainer höchst unangenehm aufgefallen, seine Bilanz war als Chef-Übungsleiter war erschreckend schlecht. Schon damals habe ich mich gewundert, warum Löw diesen Schneider in sein Team holt, mit Leistung(en) dürfte er sich jedenfalls nicht empfohlen haben. Möglicherweise die berüchtigte "Spätzles-Connection"? Ich möchte es gar nicht wissen....

#114 - 30.08.2018, 18:26 von twocents

Wo bleiben die Konsequenzen?

Jogis Analyse und Selbstkritik erscheint mir zunächst mal zutreffend und plausibel. Ob sie vollständig ist, mag dahingestellt sein. Da muss man sich doch fragen: Hat diese Trainerleistung denn ein Jahresgehalt von 4 Millionen verdient? Und woher nimmt man die Zuversicht, dass dieser Trainer auch in Zukunft sein Geld wert sein wird??

#115 - 01.09.2018, 10:53 von freddygrant

Zu dem Mißerfolg ...

... der Deutschen bei der WM 2018 in Rußland
kann man Ergebnis bezogen sagen: Der DFB
versucht den realen fußballerischen Mangel
und Defizit seiner Nationalelf mit einer "weichen
Landung" aufzufangen. Das kann und wird
nichts werden, so wie da zeitlich und sachlich
laviert wurde!

    Seite 12/12