Forum
Sport

Deutscher Zittersieg gegen Schweden: Ganz Kroos!

AP Drama pur in der Gruppenphase: Ein Traumtor von Toni Kroos in der fünften Minute der Nachspielzeit rettete Deutschland den Sieg gegen Schweden. Alles Wichtige zur Partie.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/7    
#1 - 24.06.2018, 23:29 von mariepirol

Sah im Vergleich zum Mexiko Spiel nach Fußball aus

klar, aufregend, wenn dann Schweden noch in Führung geht. Bundestrainer hat gut ausgetauscht, und die Spieler haben die Nerven behalten- nach Rückstand. Man sollte einfach auch weniger meckern und der Entscheidung von Löw und seiner Truppe vertrauen- wir benötigen keine 80 Millionen Bundestrainer, wir haben doch einen sehr Erfolgreichen. So sollte man auch Fußballern Fehler verzeihen, die sind ja keine Außerirdischen, wir alle machen auch Fehler, und vor allem Toni Kroos ist ein einzigartiger Passgeber, auch er darf mal einen Fehler machen. Weiter so und bitte die Mannschaft positiv unterstützen und das meckern einstellen- andere Mannschaften können tatsächlich auch Fußball spielen!

#2 - 24.06.2018, 23:30 von Actionscript

In diesem Spiel war das deutsche Team besser....

...als gegen Mexiko. Auch scheint Schweden von Anfang an auf Verteidigung als auf Angriff gespielt zu haben, was vielleicht mehr Tore verhindert hat. Wenn Schweden eine Chance haben will, weiter zu kommen, müssen sie gegen Mexiko auf Angriff spielen. Mexiko wird sicherlich auf Angriff spielen.
Südkorea ist schnell aber oft nicht präzise beim Zuspielen. Man sollte sie aber nicht unterschätzen.
Warum war Brandt nur als Ersatzspieler eingesetzt?
Wünsche dem deutschen Team alles Gute. Man kann aber eben auch nicht immer nur Höchstleistungen bringen, auch nicht als Team.

#3 - 24.06.2018, 23:30 von aurichter

Fakt

Dies Spiel war noch enger, als das KO Spiel in Brasilien gegen Algerien - definitiv. Aus gesundheitlichen Gründen die 2.HZ nicht geschaut, war auch besser so. Wenn Löw da nicht eine Lösung findet in der Abwehr, dann ist aber das AF Spiel das Letzte bei dieser WM, auch wenn Brasilien nicht die Übermannschaft ist, vorausgesetzt Neymar darf nach der 2ten gelben Karte überhaupt spielen. Wäre dann eine Parallele zum HF in Brasilien, wo der Gottkönig Neymar beim 1:7 nicht dabei war. Wenn Tschischi schlau ist, dann lässt er Neymar gegen Serbien auf der Bank, denn da geht es mit ziemlicher Sicherheit zur Sache, die Serben sind angefressen hoch drei. Das Brych-Doping tut sein übriges ;-)

#4 - 24.06.2018, 23:34 von bollocks1

Wer...

...,von Anfang an auf Zeit spielt und vehement Rot für Boateng fordert, hat es nicht besser verdient. Haben ‘58 schon gestänkert. Pech gehabt Schweden, do nicht.

#5 - 24.06.2018, 23:35 von noalk

Das sollte Löw zu denken geben

Hummels nicht dabei, Boateng raus, und dann dreht die Mannschaft noch das Spiel. Wäre ich Trainer, wüsste ich, auf welche Spieler ich gegen Südkorea verzichten würde.

Interessante Konstellation: Bei GER:KOR=1:0 und SWE:MEX=1:0 haben GER; MEX und SWE 6 Punkte und 3:2 Tore. Dann wäre MEX raus. Liege ich da richtig?

#6 - 24.06.2018, 23:42 von rahelrubin

Ja, toll

Kroos, der Messias.
Aber: sein Fehler leitete das Tor für Schweden ein.
Insofern ist der Anschlusstreffer von Reus doch mindestens genauso wichtig und jetzt bisschen schade, dass das irgendwie untergeht.
Alles in allem war das schon eine tolle Leistung, Rückstand trotz Überlegenheit, dann noch in Unterzahl gewonnen.
So spielt der Weltmeister.
Der auch in diesem Turnier weit kommen wird.

#7 - 24.06.2018, 23:47 von hamburger.jung

Was sind wir alle zuhause glücklich durch das Wohnzimmer getanzt und gesprungen. Egal was noch kommt, an dieses Tor werde ich mich erinnern. Deshalb lieb ich Fussball. Ein schönes Tor und ein wichtiges Tor. Geniales Interview von Toni als er der geifernden Meute, die das Ausscheiden will, mal so richtig vor das Schienbein getreten hat. Die ach so witzigen Tweets und die whatsapp-Videos zum Ausscheiden waren alle scnon fertig und dann das. Merke: Die Deutschen hören erst auf zu kämpfen wenn sie im Bus sitzen......Danke Toni! Jetzt ist WM !

#8 - 24.06.2018, 00:00 von Rebierhcs

Verdient...

...weil gekämpft. SWE hat nur defensiv gekonnt in der 2. Hz. Und das auch nicht immer überragend. Gomez muss 2 Tore machen. Brandt an Pfosten. Beim 1:0 war viel Glück dabei, mit der Fußspitze lupft Toivonen den nie und nimmer so gewollt gefühlvoll rein. Glück war nur das Boateng nicht mit Elfer vom Platz fliegt, jedoch war der Kontakt in Echtzeit gesehen kaum wahrnehmbar. Andererseits hätte dann GER in Hz. Zwei auch nen Elfer für deutliches Trikotziehen bekommen müssen, wegen kleinlicher Auslegung.

#9 - 24.06.2018, 00:03 von freddygrant

Jetzt bleibt bei ...

... aller Freude auf dem Boden der Realitäten! Die Deutsche Elf war
eigentlich schon raus aus dem Turnier. Und dass wir das Ding am
Ende noch gedereht haben, zeigt wie nahe Erfolg und Niederlage
beieinanderliegen. Wir freuen uns, daß die Deutschen weiter dabei
sind und manche gönnen uns das sogar unsere Gegner - bei ihrer
eigenen Niederlage. Deshalb sollten wir weiter fair zueinander bleiben
- in Europa und anderswo. Und vergessen wir nicht, dass es wirklich
noch wichtigere Dinge als Fußball (zu lösen) gibt. Also freuen wir uns
weiter über die Fußball-WM in in dem "bösen" Russland und vergessen
wir nicht was bei uns noch alles schief läuft - z.B. politisch, menschlich
und existentiell - im Mittelmeer und anderswo!

    Seite 1/7