Forum
Sport

Fußball-WM: Deutschland müht sich gegen Spanien zum Sieg

Sebastian Gollnow / DPA Die Abwehr wackelte, bei einer Schiedsrichterentscheidung hatte das DFB-Team Glück, gewonnen hat es gegen Spanien dennoch. Damit steht Deutschland so gut wie sicher im Achtelfinale.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 12.06.2019, 19:57 von rubraton

eine Leistung ...

auf man die man nicht stolz sein muss. dass man das Spiel überhaupt gewonnen hat, war für mich nur so semi verdient. Das Spiel von deutschen Fehlpässen prägt, kann sich meines Erachtens mehr als glücklich schätzen das Spiel mit 1:0 über die Zeit gebracht zu haben.
wenn Deutschland in den nächsten Spielen so weiter agiert Komma wird meines Erachtens spätestens im Halbfinale Schluss sein Komma denn die ganz schweren Gegner wie USA, Frankreich, Japan und gegebenenfalls nochmals Spanien kommen erst noch (wieder) !!!

#2 - 12.06.2019, 19:58 von orange68

Glückwunsch!

Nach dieser Vorgeschichte und bei diesem Sauwetter war das eine großartige Leistung. Klassse!
....liebe Foristen: stellt ausnahmsweise euer Dauer-Gemaule ein - freut euch doch einfach mal.

#3 - 12.06.2019, 20:15 von widower+2

So gut wie sicher?

Die Formulierung ist zwar sachlich richtig, aber um jetzt noch vor dem Achtelfinale auszuscheiden, müssten sich schon drei Millionen Wildpferde gleichzeitig vor eben so vielen Apotheken erbrechen. Gibt es in irgendeinem der anderen Gruppenspiele der sechs Gruppen auch nur noch ein einziges Unentschieden, ist Deutschland sicher weiter. Und wenn nicht, müssten in den 5 Gruppen, in denen das noch möglich ist, am Ende immer 3 Mannschaften mit 6 und jeweils eine mit 0 Punkten dastehen.

#4 - 12.06.2019, 20:34 von annatheke

Zitat von orange68
Nach dieser Vorgeschichte und bei diesem Sauwetter war das eine großartige Leistung. Klassse! ....liebe Foristen: stellt ausnahmsweise euer Dauer-Gemaule ein - freut euch doch einfach mal.
Was heißt Dauergemaule? Die Leistung wird eben gemessen am Grad des öffentlichen Aufhebens, das man betreibt. Und da kommt mir doch die steife Ernsthaftigkeit, mit der ein Spiel auf taktischem und technischen Landesliganiveau präsentiert und kommentiert wird, doch reichlich parodistisch daher. Das Spiel lebt von der patriotischen Loyalität und Identifikation des wohlwollenden Betrachters, den Connaisseur hingegen schauderts im Minutentakt.

#5 - 12.06.2019, 20:37 von RealSim

Klasse! Das war ein typischer Deutscher Sieg wenn es einen Deutschen Sieg gibt. Die Spanier sind hingegen in Schönheit gestorben. Und genau so gewinnt man Turniere. Wenn jetzt noch Frankreich und die USA im anderen Zweig landen dann ist es bis zum Finale smooth sailing und dann wackelt die Heide.

#6 - 12.06.2019, 20:43 von hartmutkwetschlich

Grottenschlecht

Da sollte man sich tunlichst nichts schönreden: Das war Antifußball. In der ersten Halbzeit hatte ich den Eindruck das die Spielerinnen gar nicht begriffen hatten das sie Fußball spielen sollten.Planloses hin- und hergeschiebe des Balles , Richtung egal. Au weia. Dann noch pures Glück. Solch ein Sieg ist nichts wert; mit den deutschen Protagonistinnen dieses " Spieles " habe ich nur noch Mitleid.

Den Spanierinnen meine Hochachtung dafür das sie nie Mut und Elan verloren haben. So etwas kucke ich mir auch gern mal wieder an. Andere Nationen werden zusammen mit ihnen sicher auch noch Werbung für Frauenfußball machen können.

Deutschland ----

sicher nicht.

#7 - 12.06.2019, 20:44 von _gimli_

Zitat von rubraton
auf man die man nicht stolz sein muss. dass man das Spiel überhaupt gewonnen hat, war für mich nur so semi verdient. Das Spiel von deutschen Fehlpässen prägt, kann sich meines Erachtens mehr als glücklich schätzen das Spiel mit 1:0 über die Zeit gebracht zu haben. wenn Deutschland in den nächsten Spielen so weiter agiert Komma wird meines Erachtens spätestens im Halbfinale Schluss sein Komma denn die ganz schweren Gegner wie USA, Frankreich, Japan und gegebenenfalls nochmals Spanien kommen erst noch (wieder) !!!
Ihre Einschätzung trifft auf die 1. Halbzeit zu. Die Mädels haben in der 2. Halbzeit sehr gut gespielt. Ganz anderes Zweikampfverhalten als in der 1. Hälfte. Ist halt Frauenfußball, da kommt bei Kopfbällen nicht die knallharte Flanke und der wuchtige Kopfstoß. Die deutsche Torhüterin hat mich bisher allerdings nicht überzeugt. Zu viel Faustabwehr, zu geringe Strafraumbeherrschung. Aber auch da muss man halt bedenken, dass Größe und Sprungkraft nicht mit dem Männerfußball vergleichbar sind. Beste Spielerin auf deutscher Seite (und die Schlüssel-Einwechslung zum Sieg) war meiner Meinung nach Klara Bühl. Klasse!

#8 - 12.06.2019, 20:54 von _gimli_

Zitat von hartmutkwetschlich
Da sollte man sich tunlichst nichts schönreden: Das war Antifußball. In der ersten Halbzeit hatte ich den Eindruck das die Spielerinnen gar nicht begriffen hatten das sie Fußball spielen sollten.Planloses hin- und hergeschiebe des Balles , Richtung egal. Au weia. Dann noch pures Glück. Solch ein Sieg ist nichts wert; mit den deutschen Protagonistinnen dieses " Spieles " habe ich nur noch Mitleid. Den Spanierinnen meine Hochachtung dafür das sie nie Mut und Elan verloren haben. So etwas kucke ich mir auch gern mal wieder an. Andere Nationen werden zusammen mit ihnen sicher auch noch Werbung für Frauenfußball machen können. Deutschland ---- sicher nicht.
Für die 1. Halbzeit richtige Einschätzung, für die 2. Halbzeit kompletter Unsinn. Einfach mal die Torchancen der 2. Halbzeit zusammenzählen. Die Deutschen haben völlig verdient gewonnen.

#9 - 12.06.2019, 21:05 von Karla Winterstein

Spiel wie erwartet

Es war zu erwarten, dass Spanien über Ballbesitz kommt und Deutschland auf schnelle Konter setzt. Die Abwehr hatte in der ersten Halbzeit so ihre Probleme, was sich dann aber gelegt hat.

Spanien war gut ausserhalb der Strafräume. Im eigenen bekamen sie Probleme, als Klara Bühl eingesetzt wurde, sah man das dann noch deutlicher. Im Strafraum der Deutschen merkte man, dass sie das Tore schiessen nicht erfunden haben. Beim Spiel gegen Südafrika mussten ja auch zwei Elfmeter für den Sieg herhalten.

Halt ein Kampfspiel, wobei ich in der zweiten Halbzeit keine wirklichen Vorteile mehr für die Spanierinnen erkennen konnte. Die Deutschen waren dann deutlich torgefährlicher.

Das eigentliche Ziel ist ja die Qualifikation für Olympia, und dazu müssen sie unter die besten drei europäischen Teams kommen. Ich gehe mal davon aus, dass die Südafrika irgendwie besiegen werden. Wie sich Spanien gegen China anstellt, wird man sehen, aber auch wenn sie gewinnen dürften sie gegen die USA richtige Probleme bekommen, auf die Deutschland erst in einem Endspiel treffen könnte.

Da sehe ich die USA auch, weshalb nur maximal drei Europäer im Halbfinale stehen können. Es würde also wohl das Erreichen des Halbfinals für die Olympia-Qualifikation ausreichen.

Ich habe jetzt nicht die möglichen und wahrscheinlichen Gegner davor im Kopf, aber das könnte durchaus klappen.

Es war bisher auf jeden Fall eine Gute Idee auf die ganz jungen Spielerinnen zu setzen. Beim nächsten Turnier haben die dann schon mit um die oder ganz knapp über 20 Erfahrungen vorzuweisen.

    Seite 1/2