Forum
Sport

Hamiltons sechster Saisonsieg: Die Blase platzt nicht

Getty Images/Dan Istitene Wer soll die Dominanz von Lewis Hamilton in dieser Formel-1-Saison stoppen? Die Konkurrenz? Eher nicht. Das Material? Auch nicht. Das zeigte eine Schlüsselszene in Le Castellet.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 23.06.2019, 20:07 von frank.huebner

Hamilton kann nichts dafür....

...das die Konkurren nichts hinbekommt. Die machen ihre Hausaufgaben und Mercedes stellt ein überlegenes Auto auf die Piste. Ferrari und Red Bull, ebenso gut finanziell ausgestattet, scjhafft das nicht. Spannend ist sind da eher die Leistungen von McLaren und Alfa, das lässt hoffen.

#2 - 23.06.2019, 20:14 von teekesselchen

"Im vorletzten Umlauf holte sich Vettel noch einmal neue Reifen und jagte Hamilton kurz vor der Ziellinie mit 0,024 Sekunden die schnellste Rennrunde ab."

0,024 Sekunden ist aber eine sehr schnelle Runde!

#3 - 23.06.2019, 20:14 von viceman

Vergessen wir

diese Saison auch! Formel langweilig, es ist nur verständlich wenn die Zuschauer wegbleiben, die Lücken auf den Tribünen ließen sich nicht kaschieren...

#4 - 23.06.2019, 21:04 von smsderfflinger

Zitat von teekesselchen
"Im vorletzten Umlauf holte sich Vettel noch einmal neue Reifen und jagte Hamilton kurz vor der Ziellinie mit 0,024 Sekunden die schnellste Rennrunde ab." 0,024 Sekunden ist aber eine sehr schnelle Runde!
Sie sind mir aber auch einer ( ;- )))
Aber mal ganz nüchtern: Es hat für Ferrari in der letzten Runde mit frischen roten Schlappen gerade mal gereicht, die bis dahin schnellste Runde von Mercedes, gefahren auf abgerockten weissen Reifen, um 24 tausendstel Sek. zu verbessern.
Nicht eben beeindruckend.
D

#5 - 23.06.2019, 21:11 von Bibendumx

garnix bei Bild

Weiß jemand warum bei Bild.de Null Komma Null von der Formel 1 berichtet wird? Gibt es da einen Boykott? Ist da etwas vorgefallen? Bei Bild oder zwischen Bild und RTL oder?

#6 - 23.06.2019, 21:17 von C.Ohr

Zitat von viceman
diese Saison auch! Formel langweilig, es ist nur verständlich wenn die Zuschauer wegbleiben, die Lücken auf den Tribünen ließen sich nicht kaschieren...
Immerhin gibt es noch genug Zuschauer via TV und Internet.
Offensichtlich auch mehr denn je, sonst würden sicher nicht so hohe Lizenzgebühren entrichtet, so viele Sender live berichten, neue Strecken gebaut usw, usw.
Die immer gleichen Kommentare, die F1 wäre zu langweilig - stammen sicher nur von denen, die sich ausschließlich für die Plätze 1 und 2 interessieren. Naja, es soll ja auch Fernsehzuschauer geben, die sich keinen "Tatort" mehr ansehen. Weil der Mörder doch sowieso jedes Mal gefasst wird ...

#7 - 23.06.2019, 21:48 von bauklotzstauner

Zitat von frank.huebner
...das die Konkurren nichts hinbekommt. Die machen ihre Hausaufgaben und Mercedes stellt ein überlegenes Auto auf die Piste. Ferrari und Red Bull, ebenso gut finanziell ausgestattet, scjhafft das nicht. Spannend ist sind da eher die Leistungen von McLaren und Alfa, das lässt hoffen.
Ich gehe inzwischen fest davon aus, daß Mercedes als einziges Team vorab über die Eigenschaften der 2019er Reifen informiert war. Es ist einfach zu auffällig, daß sie als Einzige damit klarkommen. Während die anderen Teams sich darauf verließen, daß der 2018er "Silverstone"-Reifen zum Standardreifen für 2019 wird, und ihre Autos darauf designten. Nur daß der finale 2019er Reifen absolut nichts mehr mit dem 2018er zu tun hat - wie eigentlich versprochen.

Die Teams hatten also eigentlich alle ihre Hausaufgaben gemacht - nur daß dann in der "Prüfung" die falschen Fragen drankamen. Und EIN Team - und nur ein einziges! - schien die Fragen im Voraus zu kennen....

#8 - 23.06.2019, 21:59 von hileute

Bibendumx

vermutlich weil sie ihre Leserschaft nicht damit langweilen wollen. Aus dem heutigen Ereignis hätte selbst ein Bildreporter nichts reißerisches finden können, was nicht leicht passiert.

#9 - 23.06.2019, 22:32 von fgeiger

Zitat von bauklotzstauner
Ich gehe inzwischen fest davon aus, daß Mercedes als einziges Team vorab über die Eigenschaften der 2019er Reifen informiert war. Es ist einfach zu auffällig, daß sie als Einzige damit klarkommen. Während die anderen Teams sich darauf verließen, daß der 2018er "Silverstone"-Reifen zum Standardreifen für 2019 wird, und ihre Autos darauf designten. Nur daß der finale 2019er Reifen absolut nichts mehr mit dem 2018er zu tun hat - wie eigentlich versprochen. Die Teams hatten also eigentlich alle ihre Hausaufgaben gemacht - nur daß dann in der "Prüfung" die falschen Fragen drankamen. Und EIN Team - und nur ein einziges! - schien die Fragen im Voraus zu kennen....
Stimmt, deshalb hatten die Mercedes auch als einzige mit merklichem Blistering zu kämpfen XD .........

Am 26. und 27.11.2018 gab es nach dem GP in Abu Dhabi einen zusätzlichen Test: dort haben ALLE Teams die 2019er Reifen getestet.

    Seite 1/3