Forum
Sport

Kovac über Perisic-Kommentare: "Man macht hier einen Spieler schlecht"

REUTERS Kommt Ivan Perisic als Leihgabe von Inter Mailand nach München? Niko Kovac will entsprechende Gerüchte nicht bestätigen - ärgert sich aber darüber, wie der mögliche Wechsel kommentiert wird.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 12.08.2019, 21:45 von Schartin Mulz

Nein,

da wird kein Spieler schlechtgemacht.
Da wird die Bayern-Führung kritisiert, die mit großspurigen Ankündigungen Erwartiungen geweckt hat, die sie bisher nicht erfüllen konnte.
Perisic ist eine Notlösung, das steht doch außer Frage. Hätte man Sané bekommen, wäre man nicht auf die Idee gekommen, Perisic zu holen. Das ist ja nun Fakt.
Und Kritik daran geht nicht gegen Perisic.
Dass Spieler schlecht gemacht werden, damit kennt man sich doch bei Bayern eigentlich aus. Wie war das letztes Jahr auf der Pressekonferenz? Oder zuletzt mit despektierlichen Äußerungen des Herrn Kovac gegen Hummels?

#2 - 12.08.2019, 21:52 von Realist111

Ach, Herr Kovac, ...

... wenn dieser mögliche Neuzugang wirklich eine "A-Lösung" ist:

Weshalb denn Perisic nicht sofort anstatt Sané? Das ist doch ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bei einem Fünftel des Preises, der für Sané aufgerufen wurde, und das bei gleicher Qualität?
Ein Schnäppchen sozusagen ... ;-)

#3 - 12.08.2019, 22:01 von vliege

Keine echte Chance

Kovac wird ständig hinterfragt, warum?
Die "Startrainer" sind vom Markt oder über ihren Zenit. Klopp und Tuchel werden gewusst haben warum sie sich diesen FC Bayern nicht antun. Star Spieler inzwischen auch. Mia San Mia ist erstmal vorbei und es müssen kleinere Brötchen gebacken werden.
Das sollte beim erfolgsverwöhnten Bayernumfeld samt Medien mal so langsam verstanden werden. Es wurden in den letzten Jahren fatale Managmentfehler gemacht.
Jetzt dauernd die Fehler bei Kova? zu suchen ist unfair.

#4 - 12.08.2019, 22:03 von DiggaAlla

Wo ist florian kinast, der alte hassprediger?

#5 - 12.08.2019, 22:11 von amasan

Perisic war und ist nicht als Sane Ersatz gedacht

Ich habe das Interview leider nicht gesehen, meinem Verständnis nach ist Perisic aber nicht als Sane Ersatz gedacht, sondern ein Spieler für die Breite des Kaders zusätzlich. Man wollte nur erst den Sane Deal sichern, bevor 2 mögliche andere Transfers getätigt werden. Wahrscheinlich weil es lange keine Einigkeit über die Ablösesumme gab und man nicht wusste wie viel vom Budget noch übrig ist.
P.s. Coutinho wäre dann der Sane Ersatz sofern die Gerüchte stimmen.

#6 - 13.08.2019, 23:15 von srbler

ja ja

jahrelange managmentfehler, nix läuft bei den bazis aber ewig werden sie meister, fundierte analyse!! den perisic holen sie nicht weil sane nicht kommt, aber egal , ist müßig das hier darstellen zu wollen

#7 - 13.08.2019, 23:35 von mannakn

Warum tut eigentlich immer noch die.....

...Hälfte der Foristen so als ob Sane tatsächlich zu Bayern gegangen wäre? Für ihn wäre das nur dann eine Option, wenn er seine Karriere bewusst selber schädigen wollte. Jeder britische Verein zahlt besser und mit fast jedem britischen Verein ist er näher am Gewinn der CL als mit den Bayern. Italiener und Spanier mal aussen vor.

#8 - 13.08.2019, 00:00 von jwcotton

Kovac hat Recht

natürlich ist die Personalie Perisic nicht so in die Zukunft gerichtet wie Sané es gewesen wäre und sicherlich verbreitet er abseits des Spielfelds auch nicht den selben Glamour, wie der Teenie Star. Aber dafür kommt ihm seine Erfahrung zu gute an Wertigkeit als Spieler steht er Sané in nichts nach, vielleicht sogar für 1-2 Jahre die bessere Option. Und bitte nicht vergessen, gegenwärtig ist Sané sportlich betrtachtet ein schwer verletzter Spieler so gesehen gegenwärtig gar keine Option Ich glaube mit Perisic machen die Bayern sehr viel richtig.

#9 - 13.08.2019, 00:01 von vaikl

Der FCBlöd macht hier einen Spieler schlecht, weil das wie immer großspurige Gelaber seines kriminellen Obermotzes nicht mal im Ansatz realisiert wurde. Punkt.

    Seite 1/3