Forum
Sport

Marc-André ter Stegen: Das hat er sich verdient

Simon Stacpoole/ Offside/ Getty Images Seine Brillanz im Tor, sein Auftreten als Mensch: In Spanien gilt Marc-André ter Stegen als überragender Torhüter und guter Typ, beim DFB ist er Reservist. Dass er damit nicht zufrieden sein kann, liegt auf der Hand.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/7    
#10 - 17.09.2019, 12:47 von smilesuomi

Gleich mal einen

Rundumschlag bei den Kommentaren 1-4:
Zu 1. Sorry, aber das ist doch unlogisch. Ter Stegen kritisiert doch damit Neuers Benennung und genauso reagiert Neuer. Eigentlich sind beide Kommentare unnötig. Also immer schon fair bleiben. Welche Torwart man für besser hält (oder welchen ich für besser halte) ist da irrelevant. Ich mag Jogi Löw nicht als Trainer und finde auch witzig, dass Reuss der Nachfolger von Müller wird (weil der jüngeren Platz machen soll...). Ich verstand auch nicht, warum ein gerade genesener Boateng (den die Bayern damals schon eher loswerden wollten) zur WM musste. Ich verstehe den Ruf nach Hummels (kaum ist er nicht mehr be Bayern) von der Presse nicht. Aber ich bin eben nicht der Bundestrainer und der stellt nun mal die Mannschaft auf...
Zu Kommentar 2: also da kann man durchaus anderer Meinung sein...Leno, Trapp, Ter Stegen, Neuer, bald auch Timo Horn und irgendwann mal in ferner Zukunft mein Sohn (hahaha)...wir haben genug herausragende Torhüter und das war nur eine Auswahl. Wieviele Toptorhüter braucht denn eine Nationalmannschaft.
Zu Kommentar 3: :-D da will ich ja gar nix kritisieren....ich glaube auch, dass Ter Stegen sich wirklich sportlich fair verhält und meiner Meinung nach hätte er in Russland die Nummer Eins sein sollen....aber umgekehrt...wir sind nicht wegen Neuer ausgeschieden...insofern tut es mir hier für Ter Stegen zwar leid, aber wenigstens wird er nicht mit dem Ausscheiden in Verbindung gebracht....schwacher Trost....
4. Was solln das für ein Argument sein. Klar wird Neuer da nicht nominiert...er war ja die ganze Zeit verletzt Und wer sich die gesamte Nominierungsgeschichte anschaut, weiß auch, dass es da (und damit meine ich nicht Ter Stegen) vor allem um Kohle geht...

#11 - 17.09.2019, 12:56 von thegambler

@#5

Warum Löw in austauschen sollte? Weil Ter Stegen z.Zt. klar besser ist. Viel mehr gibts da auch nicht zu sagen. Die Ausrutscher in der N11 sind ihm mit Anfang 20 passiert und die hatte Neuer in dem Alter auch. Aber dass er seit knapp 4 Jahren fehlerfrei auf höchstem Niveau spielt, sollte ebenfalls berücksichtigt werden.
Ter Stegen ist meiner Einschätzung nach sogar noch ein bisschen besser als es Neuer in seinen besten Zeiten war.

#12 - 17.09.2019, 13:06 von Dr. Cooper

Ich bin immer dafür, Mut zu belohnen.

Manuel Neuer hat es sich (noch mehr als Oliver Kahn damals) beim Serienmeister in einer zweitklassigen Liga bequem gemacht, wo er eine wertlose Meisterschaft nach der anderen einfährt, sich aber fußballerisch und menschlich nicht weiterentwickelt. Sowas nennt man Komfortzone. Ich bin dafür, Spieler zu belohnen, die das Risiko auf sich nehmen, in England oder Spanien möglicherweise auch mal in der Kritik zu stehen, von diesen Wechseln aber langfristig auch zu profitieren. Ist das unter Jogi "Keine Experimente" Löw realistisch? Vermutlich nicht, aber u.a. deswegen gewinnen wir ja auch so schnell nix mehr.

#13 - 17.09.2019, 13:07 von hansen555

ter Stegen wird 2022 dran sein

Ter Stegen muss sich noch etwas in Geduld üben und weiter gute Leistungen zeigen. Bei der WM 2022 dürfte dann seine Stunde schlagen, denn ich denke nicht, dass Neuer mit 36 noch die Nr. 1 sein wird, außer er hält bis dahin überragend.
Es war schon immer so, dass die deutsche NM über sehr gute Torhüter verfügte und es immer einen gab, der die 1b sein musste.
Köpke wurde erst nach dem Rücktritt von Illgner mit 32 die Nr. 1, danach folgte Kahn mit 29 Jahren. Köpke ist dann mit 36 nach der WM 98 zurückgetreten. Jens Lehman wurde erst im zarten Alter von 35 die Nr.1, nachdem Klinsmann Kahn zur Nr. 2 degradiert hatte. Und da gehörte Lehmann schon seit fast 10 Jahre zum Kreis der NM. Lehman hat dann noch die EM 2008 als Nr. 1 gespielt und erst danach kamen die jungen Wilden um Rene Adler und Manuel Neuer. D.h., Deutschland hatte schon immer ältere Torhüter gehabt bis auf Illgner und Neuer.
Buffon war von 2002 bis zur WM Quali 2017 die Nr. 1 von Italien. Und wenn Italien sich qualifziert hätte, hätte er noch mit 40 die WM gespielt. Was wohl die ganzen talentierten italienischen Torhüter während dieser Zeit gedacht haben?

#14 - 17.09.2019, 13:07 von Ja.......Aber

Ich habe Ter Stegen .....

nur in einem Spiel gesehen, ein Länderspiel gegen die USA. Seit da will ich Ihn in der Nationalmannschaft eigentlich nicht mehr sehen? Permanentes Auszeichnen der Torhüter in Spielen spricht ja eher für eine desolate Abwehrleistung seiner Mannschaft, da hat er Neuer sicher etwas voraus? Wir werden ja sehen, wie er sich gegen die Mannschaft heute auszeichnet, die selbst im eigene Stadion gegen alle Gegner aufs Kontern verlegt, mit Ihrer "weltbesten" Offensive?

#15 - 17.09.2019, 13:11 von Vera Gemini

Beide ...

sind Torhüter von überragender Qualität mit jeweils nur leicht unterschiedlichen Stärken. Die Frage, wer der bessere ist, lässt sich daher nicht beantworten.

Ohne Neuer wäre 2014 im VF Schluss gewesen, das ist die Verbindung zu/ mit Löw. Ter Stegen hat in der N11 derlei (ungeachtet seiner hervorragenden Auftritte auch dort) leider noch nicht unter Beweis stellen dürfen.

Das Kernproblem hier ist, und die Beispiele dafür sind zahlreich, dass Weltklasse-Torhüter nicht zu altern scheinen.

#16 - 17.09.2019, 13:16 von mikkomz

Löw hat Zeitpunkt verpasst

Richtig ist, dass in der jetzigen Situation und solange Neuer in seiner Leistung nicht wieder auf das Niveau direkt nach seiner Verletzung zurück fällt, es keinen zwingenden Grund für einen Wechsel gibt. Dann muss Löw das aber auch so kommunizieren.
Stattdessen ruft er nach der WM einen Quasi-Konkurrenzkampf aus und stellt Ter Stegen Pflichtspieleinsätze in Aussicht, und hält sich dann nicht dran. Das ist mal wieder katastrophales Team-Management seitens Löw.
Schon seine Entscheidung zur WM wieder von einem topfitten Ter Stegen zu einem frisch aus der Verletzung kommenden Neuer ohne jegliche Spielpraxis zu wechseln, war vom Zeitpunkt und der Begründung her totaler Nonsens. Und nach der WM hat Löw im Rahmen der Erneuerung den Zeitpunkt verpasst, parallel zu Hummels, Boateng und Müller auch einen damals bereits fast 33-jährigen Neuer nach einer tollen und erfolgreichen Karriere zu verabschieden und den Umbruch hin zu einem 6 Jahre jüngeren Nachfolger einzuleiten. Nein, jetzt schleppt er das Thema mindestens bis zur EM weiter mit und, wenn Neuer nicht selbst seinen Rücktritt erklärt, auch noch bis zur WM2022. Was ein Schwachsinn!

#17 - 17.09.2019, 13:21 von schattengott

Zitat von thegambler
Warum Löw in austauschen sollte? Weil Ter Stegen z.Zt. klar besser ist. Viel mehr gibts da auch nicht zu sagen. Die Ausrutscher in der N11 sind ihm mit Anfang 20 passiert und die hatte Neuer in dem Alter auch. Aber dass er seit knapp 4 Jahren fehlerfrei auf höchstem Niveau spielt, sollte ebenfalls berücksichtigt werden. Ter Stegen ist meiner Einschätzung nach sogar noch ein bisschen besser als es Neuer in seinen besten Zeiten war.
Ist er nicht. Vielmehr gibt es tatsächlich nicht zu sagen. Köpke, Lehmann, Illgner - keiner dieser Experten sieht ter Stegen vorne. Vermutlich halten Sie sich aber als einer der tausenden Bundestrainer ohnehin für den kompetentesten Beurteiler. Solange Neuer seine Leistung zeigt, wird er spielen. Und wenn ter Stegen nicht Zurückhaltung zeigt, wird ganz auf ihn verzichtet, weil das Klima im Team Löw schon immer heilig war.

#18 - 17.09.2019, 13:21 von meihan

Austauschen?

Warum sollte man austauschen? Austauschen ist nicht nötig, weil man 2 ebenbürtige Torhüter hat. Fair wäre allerdings, dass man, mit Absprache, die Torhüter wechselseitig spielen lassen sollte. Einen Weltklasse-Torhüter immer nur als Notreserve bereitzuhalten ist Unsinn und zeigt, dass der Nationaltrainer nicht mehr in der Lage ist, fachgerecht und ohne Vorbehalte eine Mannschaft aufzustellen bzw. zu trainieren.

#19 - 17.09.2019, 13:22 von telarien

Neuer und die WM

Die Mehrheitsmeinung ist, Neuer hätte nicht nominiert werden sollen, aber an ihm lag das Ausscheiden nicht. Ich möchte dem widersprechen. Denn seine Nominierung war ein verheerendes Signal an die Mannschaft: Du kannst ein Jahr gar nicht gespielt haben, N11 geht immer. Und genau so hat die N11 in Russland gespielt.
Beim Ruf nach Müller, Hummels, Boateng bitte nicht vergessen, wie sie vor und während der WM gespielt haben. Müller war Jahre lang außer Form.
Den Umbau halte ich für richtig, Neuer für den Übergang zu behalten auch. Aber ter Stegen sollte dennoch Einsätze bekommen.

    Seite 2/7