Forum
Sport

Reaktionen zur Steuer-Affäre: "Hoeneß' Glaubwürdigkeit ist extrem erschüttert"

AFP Uli Hoeneß' Selbstanzeige wegen möglicher Steuerhinterziehung hat heftige Reaktionen hervorgerufen. Christoph Daum reagierte "absolut überrascht", Sylvia Schenk sieht die Glaubwürdigkeit des Bayern-Präsidenten "extrem erschüttert".
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/10   10  
#1 - 20.04.2013, 18:13 von Aözer

Die Reissleine gezogen

hat der Uli und nichts anderes: Jetzt zahlt er halt die Steuern nach und ein kleines (wg. reuig und Selbstanzeige wissen schon..) Bussgeld und schon glänzt die gereinigte Weste. Dabei ist er nur das, was er eigentlich schon immer war: ein armes Würstchen...

#2 - 20.04.2013, 18:16 von vamphdv

Nuja ich mag den Typen nicht aber , er hat Mut sich selbstanzuzeigen . Im Ernst wieviele Sportler Politiker usw haben ein Konto irgendwo wovon keiner weiß . .

#3 - 20.04.2013, 18:20 von pommolox

Das war's dann wohl...

Schade, der Saubermann war kein solcher. Die moralische Instanz - siehe letztes SPIEGEL Interview - ist nicht mehr und nicht weniger als ein Steuerhinterzieher großen Stils. Als Präsident eines Fußballclubs untragbar - sowohl in Hintertupfingen als auch in München. Ich hoffe er schämt sich ...

#4 - 20.04.2013, 18:32 von ziegenzuechter

Untragbar

Hoeneß muss sofort seinen Hut nehemen und sollte sich für den Rest seines Lebens nichtmehr über andere Menschen äußern. Was sind die MEDIENWIRKSAMEN Grillwurstspendeaktionen gegen Millionen hinterzogener Steuern?

#5 - 20.04.2013, 18:33 von harald.ellmann

Ich bin überrascht und enttäuscht von Hoeneß. Diese Affäre hat aber rein gar nichts mit dem FC Bayern noch dem Fussball an sich zu tun, da es um Hoeneß Privatvermögen geht. Ich verstehe nicht, wie Frau Schenk dazu kommt, diese Geschichte jetzt mit der FIFA und Blatter zu verbinden. Hut ab vor Christoph Daum, der nicht hämisch nachritt, sondern Hoeneß Glück wünscht.

#6 - 20.04.2013, 18:47 von kommentar4711

Zitat von vamphdv
Nuja ich mag den Typen nicht aber , er hat Mut sich selbstanzuzeigen . Im Ernst wieviele Sportler Politiker usw haben ein Konto irgendwo wovon keiner weiß . .
Nun ja, so viele CDs wie derzeit gekauft werden kommen die Einschläge halt spürbar näher, wenn man dann noch halbwegs heil aus der Sache rauskommen will bleibt nichts mehr übrig als schnellstmöglich zur Selbstanzeige über zu gehen.

Ich bin von Hoeneß sehr enttäuscht. Wenn ich überlege, welchen Maßstab er regelmäßig an anderen angelegt hat und nun das...

#7 - 20.04.2013, 18:53 von Strafermittler

Schräg

Gehe mal davon aus, dass der Mann sehr schlecht (steuerlich) beraten wurde....Trotzdem:
Moralisch und strafrechtlich verwerfliches Verhalten! Recht hat Frau Schenk!

#8 - 20.04.2013, 19:03 von turnbeutelvergesser

Augen zu und durch...

[QUOTE=vamphdv;12543484]Nuja ich mag den Typen nicht aber , er hat Mut sich selbstanzuzeigen ....

MUT ? Was für ein Teufelskerl, dieser Uli Hoeneß, oder was???
In Gewissheit, bald Probleme mit einer Anklage zu bekommen, kommt er der Strafverfolgung entgegen, um so mit nur einem blauen Auge davonzukommen...
Viel interessanter in diesem Zusammenhang: Wer gab ihm den Tipp, dass es bald Ärger geben wird?
Oder war es sein schlechtes Gewissen, die schlaflosen Nächte oder ähnliches, was ihm nach Überlegung und Durchführung dieser Transaktion in die Schweiz schließlich zu dieser Selbstanzeige trieb???
Immer bitter, wenn sog. moralische Instanzen ihre eigene Unzulänglichkeit so unter Beweis stellen...
Respekt an Christoph Daum; er hat als gefallener Engel immerhin an dieser Stelle gezeigt, dass es auch ohne Nachtreten geht...hätte Hoeneß das auch geschafft???
MfG

#9 - 20.04.2013, 19:03 von Festus_Tank

schade Ulli

ich bin ein grosser Bayern und Ulli Hoeneß Fan und möchte daher keine Vorverurteilung vornehmen (wobei die Selbstanzeige wohl schon genug sagt). Es tut mir wirklich leid so etwas zu sagen, aber wenn nicht noch ein Wunder geschieht und sich die Steuerhinterziehung als relative Lapalie erweißt ist Ulli Hoeneß für mich erledigt. Wer so oft und intensiv als moralisches Vorbild und geradezu Instanz auftritt und sich dann doch als Steuerhinterzieher in erheblicher Millionenhöhe herausstellt hat für mich in hohem Maße seine Glaubwürdigkeit verloren. So einen Bayernpräsidenten will ich nicht. Das macht mich wirklich wirklich sehr traurig. Beim Geld sind wohl, wenn selbst Ulli es nicht lassen konnte, leider doch irgendwie alle Millionäre gleich, einfach zum k**tzen

    Seite 1/10   10