Forum
Stil

Alpine Architektur: Neuer Bergbau

Peter Pichler Architecture Hier ist der Blick aus dem Fenster besser als jeder Spielfilm: Häuser in den Alpen inszenieren die Natur drumherum. Eine neue Fernsehreihe zeigt, wie Architekten die Gratwanderung zwischen Demut und Spektaktel schaffen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 04.12.2016, 17:08 von waldschrat_72

Demut vor der Natur ?

Die beweisen nur diejenigen, die in diesen letzten Stücken weitgehend unberührter alpiner Landschaft rein gar nichts reinbauen.

#2 - 04.12.2016, 18:10 von spon-facebook-10000523851

Tut mir leid

Der "modernen alpinen Architektur" kann ich nichts abgewinnen. Der Charme, Romantik und die Besonderheit des Lebensraumes geht verloren. Wir werden uns wohl auf ueberdachte Wanderwege mit Rolltreppen und ganztaegiger Beschallung ( Werbung und Touristenfolklore ) vorbereiten muessen.

#3 - 04.12.2016, 18:46 von caronaborealis

Genuss

Eine wunderschöne, unaufdringliche Dokumentation vom Bauen in den Bergen.

#4 - 04.12.2016, 20:51 von giftzwerg

Atemberaubend hässlich

Atemberaubend hässlich - moderne Architektur eben.

#5 - 04.12.2016, 21:21 von sportacus

futuristisch

Schön, dass Ihr mal über Architektur schreibt. Nur leider scheinen Journalisten - außer in der Fachpresse - für zeitgenössische Architektur nur ein einziges Attribut zu kennen: futuristisch. Das ist nicht nur sprachlich dürftig, es zeigt auch, dass null Grundkenntnisse der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts ( siehe: Futurismus ) vorhanden sind. Findet doch mal neue Adjektive.

#6 - 04.12.2016, 22:00 von neanderspezi

So ein Jammer, auch noch Futurismus in die Berge zu platzieren, hier hat der Landschaftsschutz versagt

Steril, nutzlos und unbewohnbar, ein Schlag ins Gemüt für Liebhaber von Felsformationen und extrem unpassende Zugabe zum alpinen Ambiente. Nicht für Geld sollte jemand zu finden sein, der sich so was anschaut oder dort eine Unterkunft beanspruchen möchte und Schausitzen ist auch nicht wünschenswert. Was hatten doch die alten Bergbauern für einen sicheren Instinkt bei der Errichtung ihrer Berghöfe, die die Berge niemals beleidigten.

#7 - 04.12.2016, 22:13 von BadTicket

Aussen hui...

Waren Sie schon mal als Bergsteiger iIN der neuen Monte Rosa Hütte? Dort merkt man, dass Architekten immer mehr verlernt haben, wozu solche Gebäude eigentlich sind. Sieht gut aus, ja, aber wenn sie da mal mit nassen Fellen von der Skitour oder so auftauchen... Aber dazu wurde die Hütte ja nicht designt...

#8 - 04.12.2016, 22:56 von nic

Irgendwie passt der Mensch und auch die Architekten nicht mehr zu diesem Planet. Vielleicht sollten wir doch auf den Mars umsiedeln.

#9 - 05.12.2016, 01:18 von c1250336

Hier ist der Blick aus dem Fenster besser als jeder Spielfilm

Andersrum wird leider kein Wanderschuh draus. Zumindest kein Paar (Wenn man von draußen drauf schaun muß). Die Hälfte ist noch erträglich. Die andere Hälfte gereicht jedem Bondbösewicht zur Ehre. Ich befinde mich in der Natur (mit Erde dh. Dreck und so. Iiiih...) und treffe auf 'Hochglanzst' gewienerte Gebäude. Das nenn ich Umweltverschmutzung und geistige Themaverfehlung. Um's mal höflich auszudrücken.

    Seite 1/2