Forum
Wirtschaft

Auswertung: Nur Amazon und Google investieren mehr in Forschung als VW

DPA Die großen Konzerne haben laut einer Untersuchung so viel Geld in Forschung und Entwicklung gesteckt wie nie zuvor: Auch Volkswagen gehört zu den Spitzenreitern. Vor allem chinesische Unternehmen holen auf.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 31.10.2018, 20:34 von quark2@mailinator.com

Genau das ist eben der Punkt bei diesen Milliardenstrafen. Sie machen sich nicht nächste Woche bemerkbar, sondern wenn in 10 Jahren die deutsche Autoindustrie langsam den Anschluß verliert, weil man das Geld für die Forschung und Entwicklung nicht mehr hatte. Daher hätte ich eben gern Strafen für die verantwortlichen Personen, aber das Unternehmen selbst sollte möglichst nicht leiden. Von mir aus können sie zur Strafe eine Zwangskapitalerhöhung machen, die dem Staat 10% Anteil gibt, die dieser dann wieder privatisiert. Das trifft dann die Besitzer, nicht die Firma.

#2 - 01.11.2018, 12:03 von GMA

Müdigkeitserkennung Polo

Ich muss zugeben, ich war bei der Werbekampagne für den Polo vor ca. 6-10 Monaten leicht geschockt. F&E dermaßen gut kapitalisiert und dann zielt die gesamte TV Werbekampagne auf ein kleines Softwaregimmick ab (echte Sensoren wie z.B. Lidschlagerkennung sind ja nicht eingebaut), welches Lenkbewegungen analysiert. Fast kostenlose Software mit sicherlich trickreicher Parametrisierung, aber niemals zuverlässig. Also zumindest bei mir hat diese Werbung das Gegenteil bewirkt.