Forum
Wirtschaft

Fluchtgefahr - Gericht erlässt Haftbefehl gegen Thomas Middelhoff

DPA Das Landgericht Essen hat einen Haftbefehl gegen Thomas Middelhoff verkündet. Das Gericht sieht derzeit Fluchtgefahr bei dem früheren Top-Manager.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/8    
#1 - 14.11.2014, 11:34 von weltbetrachter

weiter gedacht ... !!!

Da hat jemand mal weitergedacht ! Finde ich völlig richtig.

#2 - 14.11.2014, 11:35 von Immanuel_Goldstein

Ich finde es unbotmäßig, dass der Herr ständig als "Top-Manager" bezeichnet und hingestellt wird. "Top" war allenfalls sein selbstgenehmigtes Gehalt und die durch Bereicherung erlangten Bezüge, aber beleibe nicht seine Leistung für das Unternehmen, dem er vorstand. Das wollen wir doch mal festhalten. Topmanger gibt es im Grunde nicht.

#3 - 14.11.2014, 11:39 von peter m

Gesellschaftliche Wahrnehmung

Person A bricht Gesetzte, dennoch wird er weiterhin wie ein anständiger Mensch behandelt, und nach mehreren Monaten kehrt er zu seinem Beruf zurück.

Person B nimmt sich vielleicht mehr heraus als vertraglich vorgesehen, er wird wie ein Verbrecher behandelt und mit höchstmaß verurteilt.

Der Unterschied? Person A steht einem beliebtem und erfolgreichem Fußballclub vor, Person B hat einen Konzern mit viele Mitarbeitern geleitet, welcher dann Insolvent wurde.

Ein Konzern der so oder so, einfach wegen seines nicht mehr zeitgemäßen Konzepts sich deutlich verkleinern muss um überhaupt in der neuen Realität zu überleben. Egal wer das Schiff lenkt, er wird mit Hass konfrontiert werden und am Ende die Schuld für das Absehbare tragen.

#4 - 14.11.2014, 11:40 von Boone

Bestraferbewusstsein

Dass diese verlorenen Menschen so viel Geld und Karriere in unserer Gesellschaft machen können, ist unser aller Offenbarungseid. Wir verturteilen hier nicht nur Thomas Middelhoff, sondern unser ganzes kaputtes System.

#5 - 14.11.2014, 11:41 von fauleoma

Na so was

Ich glaube, damit hat Herr Middelhoff nicht gerechnet. Ich hoffe, ein Einspruch hat keinen Erfolg.
Wenn Piloten, Busfahrer oder Lokführr streiken, kann ich mir auch nicht auf Kosten meines Arbeitgebers eine Chartermaschine ordern bzw. einen Hubschrauber chartern.

#6 - 14.11.2014, 11:43 von ruhepuls

Man gewöhnt sich (leider) an alles...

Ich denke, nach einer gewissen Zeit, in der bestimmte Dinge üblich oder normal werden, verändern sich die Bewertungen.

Es ist sicher ein - quantitativer - Unterschied, ob jemand den Firmenheli missbraucht oder Kaffee aus der Kaffeeküche mitgehen lässt. Aber die Idee dahinter ist die gleiche. Und die Rechtfertigung auch: Die Firma hat es ja...

Allerdings frage ich mich, warum Middelhoff deshalb vor Gericht steht. Solche Selbstbedienungen sind ja ziemlich üblich, ob es nun der Firmenwagen ist oder de r Heli...

Da muss wohl jemand einen ziemlichen Hass auf ihn gehabt haben.

#7 - 14.11.2014, 11:44 von mymana1

Knast wegen Misserfolg

Wäre Middelhof die Arcandor-Sanierung geglückt würde kein Hahn nach den Flugkosten krähen, sondern alle würden Middelhof dafür loben, wie effektiv er durch seine Flüge zu Verfügung stand...

#8 - 14.11.2014, 11:51 von kdshp

Bei so einer geringen strafe? Herr Middelhoff wäre ja dumm wenn er abhauen würde zumal WO soll er hin. Der mann ist so bekannt das zielfahnder der polizei ihn innerhalb von 2 tagen gefunden und verhaftet hätten. Ich meine hier ist wer sauer weil er so eine geringe strafe bekommen hat.

#9 - 14.11.2014, 11:51 von mimas101

Sorry

aber mir stellt sich die Frage wieso dieser Geschäftsmann überhaupt an diese Vergünstigungen kommen konnte. Gab es da keinen pingeligen Buchhalter der dem Luxusleben einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte?

    Seite 1/8