Forum
Wirtschaft

Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank: Was für den neuen Bankenriesen spricht - u

SPIEGEL ONLINE Deutsche Bank und Commerzbank verhandeln über eine Fusion. Doch wie soll das funktionieren? Und was hieße es für Mitarbeiter und Kunden? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/5    
#1 - 18.03.2019, 17:26 von diefans

Warum will Finanzminister Olaf Scholz die Fusion? Die Deutsche Bank ist Pleite und die Politik möchte diese Tatsache im Angesicht der Derivatbombe noch etwas verscheiern.

#2 - 18.03.2019, 17:27 von xcver

Niemand

Niemand bei klarem Geist hält das für eine gute Idee. wie im Artikel schon erwähnt haben die Banken archaische IT Systeme und sind nicht in der Lage daran was zu ändern bzw. gekaufte Banken zu integrieren. warum sollte sich daran jetzt etwas ändern?

mir wird auch nicht schlüssig dargestellt wo sich die neue Bank verbessern würde?

#3 - 18.03.2019, 17:30 von baba1

Für die beiden involvierten Banken

die optimalste Lösung. VR und GL beider Banken können ihre satten Boni abzocken, die Banken wären saniert - Freude herrscht! Für den deutschen Steuerzahlenr aber das absolute Horrorszenario! TO BIG TO FAIL!!! Mit anderen Worten: der deutsche Steuermichel HAFTET RÜCKWIRKEND UND KÜNFTIG FÜR SÄMTLICHE VERBINDLICHKEITEN DER DB UND DER CB - UNBEGRENZT! Leute, das Leben kann so schön sein! Man muss nur auf der richtigen Seite stehen!!

#4 - 18.03.2019, 17:30 von virginia

immer wieder Scholz

der schlechteste Buergermeister Hamburgs in Jahrzehnten. Ein Mann, der glaubt, mit staatlichen Eingriffen zwei marode Banken retten zu koennen. 1. werden die Steuerzahler wieder zuerst dran sein, sollte das ganze Unternehmen scheitern (und es wird scheitern) und 2. sollte Scholz seine Planwirtschaftsidee ganz schnell vergessen...........

#5 - 18.03.2019, 17:31 von ambulans

wenn

finanzminister scholz von einer "international handlungsfähigen bank" spricht (und wahrscheinlich auch träumt), meint er wohl irgendwas aus reichlich grauer vergangenheit wie etwa eine "deutsche bank" z.zt. von hermann josef abs, dem legendären chef der deuba (neben ihm gabs - natürlich: nix). alles spätere ist nichts mehr wert: deuba - nach ackermann? dreba - abgesoffen, heute coba; coba himself - hat, dank staatshilfe, "überlebt". was diese jungs & mädels da in ihren "bücher" führen, ist noch nicht mal den preis des papiers wert. und deshalb: allen überflüssigen/unfähigen jegliche hilfe verweigern; jede zweite bank kann nix, kennt ihr geschäft nicht - und ist damit überflüssig. was übrig bleibt, übernehmen gläubiger und andere interessenten; der rest ist und bleibt dann halt - wertlos ...

#6 - 18.03.2019, 17:32 von rst2010

wenn eine wirtschaftliche

abkühlung droht, baut man keinen konzern, bei dessen zusammenschmieden tausende arbeitsplätze wegfallen, zudem noch von leuten, die man nirgendwo anders brauchen kann. wo schon sicher ist, dass wieder der steuerzahler gefragt sein wird. danke nein, hr. scholz. was ist an so einem manöver sozialdemokratisch?!?

#7 - 18.03.2019, 17:35 von baba1

Etwas habe ich vergessen!

Vor einiger Zeit lief auf ZDF "Bad Banks". Ich empfehle allen Interessierten, sich das einmal anzuschauen. Raubtierkapitalismus vom allerfeinsten! Und wer bezahlt am Ende die Zeche? UNTER TATKRÄFTIGER MITHILFE DER REGIERUNG!! Dreimal dürft Ihr Euch fragen. :-)

#8 - 18.03.2019, 17:37 von Kurt-C. Hose

Interessant

Ein SPD- Minister als Vertreter eines der größten Anteilseigner stellt sich also gegen das Votum der Arbeitnehmervertreter in beiden Aufsichtsräten. Wenn das kein Treppenwitz der Geschichte ist.

#9 - 18.03.2019, 17:38 von Grünspahn

Eine Fusion macht derzeit gar keinen Sinn. Es entsteht kein nationaler Champion, sondern ein nationaler Schwächefall, der vom Bund bald gestützt werden müsste.Eine Bad Bank ist in erster Linie teuer für den Steuerzahler, wie die Bad Banks der WestLB und der ehem. HypoRealEstate zeigen. Die Überlegungen von Herrn Scholz sind vor diesem Hintergrund völlig sinnbefreit und beweisen in erster Linie wie wenig Ahnung er hat.

    Seite 1/5