Forum
Wirtschaft

Keine niedrigeren Zinsen: Dax fällt nach EZB-Entscheidung

DPA Trotz der schwächelnden Konjunktur hat die Europäische Zentralbank die Zinsen vorerst nicht gesenkt. Anleger reagieren enttäuscht.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 25.07.2019, 17:08 von Europa!

Das ist nur fair

Draghi hat viel für den Euro und für Europa getan. Dass er Christine Lagarde jetzt nicht vorgreift, ist nur fair und anständig. Ein Gentleman par excellence!

#2 - 25.07.2019, 17:39 von 53er

Da sehr viel Anlagevermögen in Fonds vergraben ist,

haben nicht die Anleger enttäuscht reagiert sondern wohl eher die Anlegerknechte. Ob das wirklich im Sinne der Anleger war, ist ungewiss. Eine Steigerung der Inflation durch wundersame Geldvermehrung ist nicht unbedingt im Sinne der Anleger, von daher liegt die EZB eher richtig, macht aber den Knechten das Leben schwer.

#3 - 25.07.2019, 17:40 von stelzerdd

Zinssenkung unter Null

"Die Anleger" - wer auch immer das ist - sind enttäuscht, daß die Zinsen nun doch nicht unter 0,0 gesenkt werden.
Wenn es nicht so traurig wäre - Staatsfinanzierung auf Kosten der Sparer - könnte man "die Anleger" für komplett irrsinnig halten.

#4 - 25.07.2019, 18:18 von ackermart

Nicht genug damit ...

, dass es ja längst gar keine Zinsen mehr gibt. Nun muss sich der so beraubte "Sparer" die Entwertung seines Geldes dessen "Zinsenkung" nennen lassen, so als gäbe es noch Zins. Soll er etwa selber "darauf kommen", dass dann ja auch "nur Nichts" entwertet wird? Hält man ihn so zynisch bereits zum Narren?

#5 - 25.07.2019, 19:07 von hugahuga

Den Anlegern ist NULL nicht ausreichend - was die Sparer davon halten, scheint nicht zu interessieren.

#6 - 25.07.2019, 19:40 von ayee

Wo sollen sie denn auch noch hinfallen

Die Wirtschaft und Börse verhalten sich wie Süchtige. Und die EZB ist der Dealer. Lächerlich.