Forum
Wirtschaft

Klage gegen Bankhaus Oppenheim: Middelhoffs letzte Millionen

AP Thomas Middelhoffs nächster Prozess: Der inhaftierte Manager will sich Millionen vom Bankhaus Sal. Oppenheim zurückholen - es geht um seine wirtschaftliche Existenz. Doch das Gericht lässt durchblicken, wie schlecht die Chancen stehen.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/5    
#1 - 18.11.2014, 18:22 von never-stop

Keine Sorge - wenn es keine Millionen gibt, die ein Luxuskörper wie Ihrer scheinbar braucht, es gibt letztlich immer noch HartzIV.
Auch für Leute wie Sie.
Das ist doch beruhigend, oder?
Gelegenheit mal ein bisschen zu meditieren, und wieder an einen geregelten Tagesablauf zu gewöhnen...

#2 - 18.11.2014, 18:25 von dbrown

Auweia!

Wer einer Figur wie diesem Esch seine Kohle anvertraut, der ist doch selber schuld! Es kann mit wahrer Intelligenz bei Herrn M. ja so weit nicht her sein, wenn er diesem Maurer vertraut hat.

#3 - 18.11.2014, 18:30 von großwolke

Nichts für ungut, aber der Mann hat einfach auf zu großem Fuß gelebt. Hier auf SPON gabs mal eine ungefähre Aufstellung der verschiedenen Einkünfte und finanziellen Verpflichtungen, die Middelhoff über die Jahre so am Laufen hatte, und da hab ich mir schon gedacht, mein lieber Schwan, selbst für so einen Großverdiener (der er ja eine ganze Weile war) lebt er eigentlich über seine Verhältnisse. Speziell als mit Arcandor Schluss war und er hätte erkennen können, dass ein neuer Top-Job so schnell nicht kommen würde und es höchste Zeit wäre, zu konsolidieren, hat er offenbar nicht die Reißleine gezogen. Wenn man sich im Gegensatz dazu anschaut, was hier schon so z.B. über Josef Ackermann oder Wendelin Wiedeking zu erfahren war, bleibt da nur ein Urteil: Größenwahn. Wenn er nicht noch irgendwo ein paar Quieker in Sicherheit gebracht hat, verbringt der seinen Lebensabend auf Stütze. Wenigstens das sollte man ihm aber gönnen. Genug Einkommenssteuer wird er im Laufe der Zeit wohl abgedrückt haben.

#4 - 18.11.2014, 18:37 von pull

Insider nicht über Risiken aufgeklärt

Wer soll das glauben? Dass die Vermietung von Immobilien an Karstadt ein Risiko bergen sollte der ex Vorstandsvorsitzende von KarstadtQuelle besser gewusst haben als andere. So überzeugt von der sicheren Anlage war er, dass er das Investment mit Krediten finanzierte. Hat womöglich sogar dieser Insider dem Sal. Oppenheim Management und Esch Risiken verschwiegen? Letzteres unter Umständen unbeabsichtigt aufgrund der eigenen krassen Fehleinschätzung der Lage. Eine Chance für Middelhoff ist nicht mal im Ansatz zu erkennen. Umgekehrt wird Sal. Oppenheim bzw. Deutsche Bank die Rückzahlung der Kredite durch Middelhoff zum großen Teil mangels Masse abschreiben müssen.

#5 - 18.11.2014, 18:46 von gruii001

Ihr Photo über dem Artikel, das

man in der Vergrößerung betrachten sollte, sagt mehr als alles, was man über diesen Herrn schreiben könnte.

#6 - 18.11.2014, 18:46 von mischpot

Wann merkt Middelhoff dass der Zug abgefahren ist?

Er sollte reinen Tisch machen und die korrupten Bankster von Sal.Oppenheim endlich ans Messer liefern, schließlich waren diese es doch die Karstadt zerschlagen wollten und Middelhoff für seine Aktivitäten dieses Ziel zu erreichen 100 Mio in Aussicht stellten. Middelhoff war doch nur das Mittel zum Zweck, dass sollte er mal langsam erkennen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/middelhoff-winkten-100-millionen-euro-fuer-arcandor-zerschlagung-a-997570.html

#7 - 18.11.2014, 18:48 von JanFanta

Revolutionskämpfer

Zitat von never-stop
Keine Sorge - wenn es keine Millionen gibt, die ein Luxuskörper wie Ihrer scheinbar braucht, es gibt letztlich immer noch HartzIV. Auch für Leute wie Sie. Das ist doch beruhigend, oder? Gelegenheit mal ein bisschen zu meditieren, und wieder an einen geregelten Tagesablauf zu gewöhnen...
Schade nur , daß diese geregelte Tagesablauf auch uns im Zuge der sozialistischer Revolution , die im Gange ist,ereilt.
Herr Middelhoff hat der Enteignung und Plünderung des kleinen Mittelstandes große Dienste geleistet , und wird jetzt in Sicherheit gebracht , nach seiner Rückkehr , anders als Harz 4 Empfänger leben.

#8 - 18.11.2014, 18:51 von bissig

Ich kenne mich ja nicht sonderlich gut aus im Bankengeschäft, aber "Vermögen verdoppeln bis verdreifachen" und "konservativ" schliessen sich defintiv aus - das kriegt man nicht unter einen Hut. Es sei denn, mann möchte konservativ Geld verbrennen, gemäß dem geflügelten Word "Ich habe mit der Anlage ein kleines Vermögen gemacht - aus einem Großen"

#9 - 18.11.2014, 18:55 von robert.c.jesse

Fragen Sie ihre Frau oder im nächsten...

Seit es diese Potenzmittel für eine "direkte" Erektion gibt, haben so manche Herren als Nebeneffekt mit "Realitätsverlust" zu kämpfen.

    Seite 1/5