Forum
Wirtschaft

Marketingaktion: Französischer WM-Titel kostet chinesischen Sponsor Millionen

AP/dycj - Imaginechina Ein chinesischer Sponsor hatte seinen Kunden versprochen, den Kaufpreis zurückzuerstatten, sollte Frankreich Weltmeister werden. Jetzt kommen auf die Firma Kosten in Millionenhöhe zu.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 30.07.2018, 12:58 von rotella

win win

Der Titel machte mich neugierig genug, dass ich ihn angeklickt habe. Das werden viele andere dann auch tun. Die Meldung des SID wird sicher nicht nur bei SPON, sondern auch in vielen anderen Medien erscheinen.

Ich kenne jetzt die mir bisher unbekannte Firma Vatti und das mit der positiven Konotation, dass sie hält, was sie verspricht, koste es was es wolle. Das Ganze in Form eines Artikels, der per se natürlich auf mich glaubwürdiger wirkt als eine geschaltete Anzeige.

Also mit Werbung für 10 Millionen hätten sie niemals so viel Reichweite bekommen - win win für die Kunden und die Firma

#2 - 30.07.2018, 12:59 von Gerhard_Berlin

Ein Schnäppchen

Weltweite PR in vielen Medien, da sind 10 Millionen doch günstig. Hätte als reguläre Werbektion ein Vielfaches gekostet.

#3 - 30.07.2018, 13:06 von Beijinger

Ich kenne Chinesen einigermaßen gut

Daher: “Sollten nun alle Kunden vom Angebot Gebrauch machen, kommen Kosten in Höhe von rund zehn Millionen Euro auf die Firma zu.” Aber selbstverständlich werden alle, ich betone, ALLE Kunden von diesem Angebot Gebrauch machen. Das ist chinesische Mentalität inklusive der ausgeprägten Glücksspiel Kultur.

#4 - 30.07.2018, 13:19 von Crom

Für einen solchen Fall versichert sich in der Regel doch die Firma.

#5 - 30.07.2018, 14:28 von fr8train

#3

Ihre Theorie mag stimmen, gesetz dem Fall die Firma vertreibt nur in China.
Und selbst wenn, mittlerweile leben in China doch nicht mehr nur Chinesen könnten also auch andere Kunden als nur Chinesen sein?!?
Aber ich kenne die Firma auch nicht und weiß daher nicht ob die westlichen (Qualitäts)Ansprüchen genügt...

#6 - 30.07.2018, 15:10 von D_v_T

Wieso ist das eine Meldung wert? Der Metro-Konzern (Media Markt) musste mir 2014 auch den Kaufpreis als Gutschein erstatten, weil ich die Teilnehmer des Finals richtig getippt hatte. Kann mich nicht erinnern das bei SPON gelesen zu haben.

#7 - 30.07.2018, 16:35 von deglaboy

Na endlich mal eine Firma mit Arsch in der Hose

Stehen zu ihrem Versprechen, koste es was es wolle. Ungeheuerlich, zumal Aus der Sicht eines Politikers.