Forum
Wirtschaft

Rezession in Deutschland: Die Krise kommt

DPA Die Konjunktur in Deutschland schwächelt "nur ein bisschen"? Das ist absurd, die typischen Warnsignale häufen sich. Jetzt gilt es, sich auf den nahenden Ernstfall vorzubereiten.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/12   10  
#1 - 02.08.2019, 15:58 von Andre V

Meine Sparliste steht. Als erstes spare ich an der örtlichen Zeitung, da ich an ARD & ZDF gesetzlich nicht sparen darf. Und dann spare ich mir alle Spenden zu Weihnachten.

#2 - 02.08.2019, 16:00 von aschu0959

Wenn die Wirtschaft zusammenbricht

ist das ein Hoffnungsstreifen für die Natur.
Um die Menschheit mach ich mir keine Sorgen mehr - das Thema hat sich erübrigt.

#3 - 02.08.2019, 16:02 von Weitblicker

Ach...

und wir treiben es noch besser voran. Steuererhöhungen werden in Aussicht gestellt - läuft dann richtig gut für den Binnenmarkt. Momentan finde ich die Presse er wirtschaftsschädlich als wirtschaftsförderlich. Wenn ich als Investor die hiesigen Schlagzeilen lesen, nachfolgend mir als weitere Informationsversorgung die unzensierten Nachrichten für Deutschland aus den Medien der Nachbarländern zugrunde legen würde - würde ich auch ebenfalls in Deutschland weder investieren noch dort beauftragen. Inzwischen scheint es so dass mit aller Macht versucht wird den Wirtschaftsstandort Deutschland zu ruinieren. Die Politik hat in den vergangenen Jahren nichts zu dem Wirtschaftswachstum beigetragen - und er entstand vermutlich genau deshalb in diesem Ausmaße. Nun wird die Politik wieder mit absurden Ideen und getrieben von der OECD aktiv und schwupps - geht es bergab. Läuft doch nach Plan.

#4 - 02.08.2019, 16:02 von Sensør

Der historisch eindrucksvolle Abbau der Arbeitslosigkeit

Der historisch eindrucksvolle Abbau der (offiziellen) Arbeitslosigkeit funktionierte nur mit der Massenetablierung von Billiglöhnen und hat sich damit sehr negativ auf die Binnenwirtschaft ausgewirkt. Nun, nur weil die Exporte wegbrechen, bricht für die Wirtschsftselite ihr verlogenes Traumschloss zusammen. Selber Schuld!

#5 - 02.08.2019, 16:04 von salomon17

Es wäre Zeit...

... für längst überfällige Investitionen in unsere Infrastruktur. Und es wäre Zeit für unsere Industrie, sich mehr vom Export nach Amerika oder Fernost zu lösen und den europäischen Markt in den Fokus zu nehmen. Und sich gesund zu schrumpfen. Überall Fachkräftemangel, keine Handwerker, wenn man sie braucht, aber den einbrechenden Export bejammern. Das passt doch nicht zusammen!

#6 - 02.08.2019, 16:07 von reikhard.angendorff

Nun - das wurde ja auch mal Zeit!

Dann können die nun bald Arbeitslosen auch besser freitags mitdemonstrieren - Fridays for future - for work!
Wer seine eigene Wirtschaft und Industrie so abgehoben und moralisch ideologisch behandelt wie wir Deutschen die letzten Monate, hat auch nichts Besseres verdient. Dann können die Gretinisten ja mal etwas mithelfen, den Familienhaushalt aufzubessern, durch Jobs in Cafes, im Supermarkt, an der Tankstelle (!)... Wenigstens reicht das Familieneinkommen dann auch nicht mehr für Flüge, Reisen, zu viel Fleisch...

Oder trifft es am Ende und in Wahrheit als Erstes doch wieder die falschen, diejenigen z.B. am Band, die nie auf die Idee gekommen wären, z.B. solch einen Unsinn wie Flugverkehr in Deutschland zu verbieten, obwohl der gerade mal 0,3% der CO2-Erzeugung in Deutschland ausmacht, die wiederum gerade mal fast winzige 3% der Welt-Erzeugung bedeutet?

Ich freue mich, wenn mal wieder die wahren Realitäten ins Spiel kommen - und die heißen eben: Ohne gute Wirtschaft - ist alles andere quasi bedeutungslos. Erst wird geleistet, dann kann verteilt werden.

#7 - 02.08.2019, 16:07 von De facto

Rezession gehört dazu

Wirtschaftszyklus - Konjunktur gehört zum Geschäft. Ein Rezession bereinigt; Unternehmen überdenken Investitionen, optimieren Prozesse, kontrollieren Einkäufe etc.

#8 - 02.08.2019, 16:07 von Anton Ernst

Die Krise kommt...

(In Anlehnung an Katrin Göring-Eckardt) ... und unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ Ob es der Politik dann auch gelingt „unschöne“ Bilder zu vermeiden, ist mehr als fraglich.

#9 - 02.08.2019, 16:09 von DutchRules

Warum sind viele Medien eigentlich so versessen darauf, eine Krise herbeizureden? Macht nur so weiter, dann wird die Krise zu einer sich selbsterfüllenden Prophezeiung!
Die Welt ist heute so schnelllebig, besonders in der Wirtschaft, dass Morgen alles schon wieder ganz anders aussehen kann. Vielleicht gibts nächste Woche auch einen Atomkrieg, dann wären alle Prognosen völlig daneben;)

    Seite 1/12   10