Forum
Wirtschaft

Trump-Berater bestätigt US-Interesse an Grönland: "Der Präsident kennt sich gut mit I

MICHAEL KAPPELER / AFP US-Präsident Donald Trump will offenbar tatsächlich Grönland von Dänemark kaufen. Das jedenfalls hat sein wichtigster Wirtschaftsberater bestätigt - und den Grund genannt.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/10   10  
#1 - 18.08.2019, 17:22 von sven2016

Man sagt, ein russischer Großunternehmer

wäre bereit, Herrn Trump New York und Kalifornien abzunehmen (noch vor der nächsten Wahl). Er zahlt bar, gerne auch auf Konten in exotischen Ländern.

Der Immo-King könnte sich das durch den Kopf gehen lassen ...

#2 - 18.08.2019, 17:41 von marthaimschnee

Ein Großteil der Fläche ist ständig von Eis bedeckt.

Ein Großteil der Fläche ist DERZEIT NOCH von Eis bedeckt.

#3 - 18.08.2019, 17:44 von iffelsine

Trump hat doch immer nur russische Käufer für

seine Immobilien gehabt, bei denen er mächtig verdiente. Alle anderen Verkäufe waren doch wohl Negativgeschäfte. Irgendwie kann Trump Größenwahn noch toppen !

#4 - 18.08.2019, 17:45 von rioreiser2.0

Um Gottes Willen

Bitte lasst Euch nicht darauf ein Dänemark! Das wäre eine Katastrophe!

#5 - 18.08.2019, 17:47 von ambergris

"als Immobilienunternehmer reich geworden"

Naja, reich war Donald schon als Sohn seines Vaters Fred Trump.
Hätte Donald sein Erbe einfach irgendwo in einem Immobilienfond angelegt wäre er jetzt reicher.

#6 - 18.08.2019, 17:47 von berther

Würde mich interessieren...

... ob die Einwohner auch nach ihrer Meinung gefragt werden.
Oder erledigt die USA das Ganze selbstherrlich im Stile von Kaisern, Königen und Diktatoren?

#7 - 18.08.2019, 17:50 von vgruda

Immobilien Gegenwart und Zukunft

Im Artikel hätte man auch schreiben können, Grönland ist noch von Eis bedeckt! Damit wird die Paradoxie der immobilienspekulation einerseits und des Klimawandel - leugnens andererseits deutlich!

#8 - 18.08.2019, 17:56 von woody32

Bodenschätze

Bringen wir es doch mal auf den Punkt was Trump bzw. USA an Grönland wirklich interessiert: Es dürften die dort erheblich vorhandenen Bodenschätze/Rohstoffe sein.

#9 - 18.08.2019, 17:57 von cipo

Kudlow scheint bei diesem Interview, das um 9:00 Uhr in der Früh stattfand, hackedicht gewesen zu sein. Anders schafft er es wahrscheinlich nicht mehr, Trumps Blödsinn und Lügen zu verkaufen. Schaut euch mal andere Aufzeichnungen dieses Interviews an.

    Seite 1/10   10