Forum
Wissenschaft

Erfolgreiche Marslandung der Nasa-Sonde: "Insight" hat eingeparkt

Nasa / JPL-Caltech / REUTERS Staub, viel Staub - und das ist gut so: Die Nasa-Sonde "Insight" ist erfolgreich auf dem Mars gelandet und hat bereits ihr erstes Foto geschickt. Nun wollen Forscher schnell ihre Messgeräte absetzen. Aber ein bisschen üben müssen sie noch.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/4    
#1 - 27.11.2018, 06:42 von freudentanz

Erste Landung seit 6 Jahren ?

Keine Ahnung warum das immer wieder wiederholt wird? Ah verstehe, Schiaparelli war ja ein Mißerfolg. Der europäische Betonklotz ist einfach abgestürzt. Gut, die Amis können es halt. Keine Experimente, Schritt für Schritt, Asbach Uralt Technik die funktioniert. Glückwunsch!

#2 - 27.11.2018, 07:02 von spazpresser

Glückwunsch

Well done NASA!!
Sehr schöner Artikel !
Keep it rocking!

#3 - 27.11.2018, 07:10 von hubie

Glückwunsch!

Eine tolle Landung. Ich hoffe auf neue, spannende Erkenntnisse durch Insight.

#4 - 27.11.2018, 07:50 von mimas101

Ähh

Ich glaube bei Bild 5 der Galerie wurde gesagt das die Funkwellen 8 Lichtminuten bis zur Erde brauchen.
Das ist eher falsch aber dafür ist die Sonne 8 Lichtminuten von der Erde entfernt, Radiowellen brauchen schon so um die 20 Lichtminuten um vom Mars bis zur Erde zu schleichen.

Allerdings: Würden die Astronomen jetzt endlich mal den Sub-Raum benutzen dann wären die Radiowellen in Nullzeit auf der Erde; vorausgesetzt das galaktische Zentrum kreuzt nicht gerade zwischen Erd- und Marsbahn auf denn dann, so Uhura, bricht alle Verbindung temporär ab.

#5 - 27.11.2018, 07:52 von touri

Zitat von isoprano
... der Mensch. Gibt Milliarden aus, um andere bewohnbare Planeten für sich zu finden oder gar Außerirdisches Leben zu entdecken, während er den eigenen Planeten und dem Leben darauf mit Füßen tritt.
Gratuliere, Ihr sinnloser Beitrag hat es auf Position 1 geschafft!

#6 - 27.11.2018, 08:02 von jogola

Den ersten Planeten

Zitat von isoprano
... der Mensch. Gibt Milliarden aus, um andere bewohnbare Planeten für sich zu finden oder gar Außerirdisches Leben zu entdecken, während er den eigenen Planeten und dem Leben darauf mit Füßen tritt.
haben "wir" noch gar nicht "fertig" gemacht, da laden "wir" schon tonnenweise Schrott auf dem nächsten ab. Warum muss ich, wenn ich lese, dass z.B. Musk auf den Mars auswandern will, an untergehende Schiffe denken ?

#7 - 27.11.2018, 08:03 von Trevor Philips

Zitat von freudentanz
Keine Ahnung warum das immer wieder wiederholt wird? Ah verstehe, Schiaparelli war ja ein Mißerfolg. Der europäische Betonklotz ist einfach abgestürzt. Gut, die Amis können es halt. Keine Experimente, Schritt für Schritt, Asbach Uralt Technik die funktioniert. Glückwunsch!
Was genau ist an Insight denn Uralt Technik?

#8 - 27.11.2018, 08:25 von dirkcoe

Gratulation

zur geglückten Landung. Hoffen wir für die Wissenschaft und den interessierten Laien auf viele neue Daten und Erkenntnisse.

#9 - 27.11.2018, 08:34 von spiegelzelt

Der Mars ist zur Zeit

ungefähr so weit von der Erde entfernt von der Sonne, die 8 Minuten Lichtdistanz stimmen also. (Merke: Das Sonnensystem ist dynamisch und nicht statisch)

Ansonsten Ich finde es absolut faszinierend, einen Lander auf einem kleinem Millionen Kilometer entfernten Punkt am Himmel vollautomatisch und punktgenau zu landen.

Und an die üblichen Kritiker: Diejenigen, welche sich einer solchen Mission verschreiben, sind nicht die gleichen, welche auf der Erde gewissenlos herumtrampeln - im Gegenteil.

    Seite 1/4