Forum
Wissenschaft

James Cooks Expeditionsschiff: Forscher wollen Wrack der "Endeavour" geortet haben

AFP Die Briten hatten sie einst für eine Forschungsfahrt im Pazifik gekauft. Später wurde die "Endeavour" im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg eingesetzt. Haben Experten sie nun endlich wiedergefunden?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 20.09.2018, 23:44 von hal5000

Mit vollen Segeln durch die Ozeane

Mein Gott, ja, wie habe ich das Buch im Alter von etwa 10 / 11 Jahren verschlungen und habe auf den Reisen, speziell James Cooks, mitgefiebert. Gute Leseempfehlung für dieses Alter übrigens.

#2 - 21.09.2018, 09:20 von Evolution

Hallo SPON..

..."Als erster Europäer fuhr er die Ostküste der Insel entlang"...Ob er da auch Walfische gesehen hat?

#3 - 21.09.2018, 09:48 von BerndDasBoot

Kontrolllesen hilft

Lieber Spiegel! Es hilft seine Artikel einmal zur Kontrolle durchzulesen, bevor man sie veröffentlicht. Dann fallen einem auch die Rechtschreibfehler im 1. Absatz auf. Oder das Australien eher ein Kontinent ist... aber bitte keine Insel. Vielleicht sollte man sich auch noch einmal mehr mit dem Grafiker unterhalten, der die Karte gemacht hat. Vielleicht hat der einmal von Farbenschemata für Farbenblinde gehört. Diese sind auf guten Kontrast ausgelegt, was helfen würde, die einzelnen Reisen des Herrn Cook auseinander zu halten. Denn auch als nicht Farbenblinder fällt es mit schwer Rot und Rot (vielleicht doch das andere Rot) auseinander zu halten.

Trotz interessantem Inhalt, schlecht umgesetzter Artikel.

#4 - 21.09.2018, 11:17 von janfred

Da hab ich auch was

Zitat von hal5000
Mein Gott, ja, wie habe ich das Buch im Alter von etwa 10 / 11 Jahren verschlungen und habe auf den Reisen, speziell James Cooks, mitgefiebert. Gute Leseempfehlung für dieses Alter übrigens.
Mit Leseempfehlungen für 10-16 jährige Kids halte ich mich eher zurück. Die haben andere Prioritäten.
Aber für alle, die dass Thema interessiert, geschichtlich als auch technisch, was den Schiffsbau zu der Zeit angeht, dem empfehle ich von James A.Michener "Die Bucht". Der Roman bezieht sich in etwa in der Gegend, wo jetzt das Wrack der Endeaveur vermutet wird. Unbedingt lesenswert.