Forum
Wissenschaft

Vorsorge: Bakterien verraten Vorstufen von Darmkrebs

Darmkrebs kann tödlich enden, eine Darmspiegelung reduziert das Risiko. Doch viele Menschen scheuen die unangenehme Untersuchung. Forscher haben jetzt eine mögliche Alternative gefunden: Bakterien, die man im Stuhl nachweisen kann, verraten Vorstufen der bösartigen Tumoren.
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/2    
#1 - 26.05.2010, 13:34 von pulegon

Schejn

Zitat von sysop
Darmkrebs kann tödlich enden, eine Darmspiegelung reduziert das Risiko. Doch viele Menschen scheuen die unangenehme Untersuchung. Forscher haben jetzt eine mögliche Alternative gefunden: Bakterien, die man im Stuhl nachweisen kann, verraten Vorstufen der bösartigen Tumoren.
Zitat von
Etwas müssen Culpepper und sein Team aber noch erforschen: Warum es zu den Konzentrationsschwankungen von Bakterien im Zusammenhang mit den Polypen kommt, wissen sie bisher nicht.
Das fänd ich persönlich am interessantesten.
Was natürlich nicht heißt, das das nicht eine gute Nachricht für die Darmkrebsvorsorge ist(sofern man die Bakterien auch gut nachweisen kann).

#2 - 26.05.2010, 13:36 von ReneMeinhardt

Schon wieder alt hergebrachtes Wissen

Manchmal wäre es gut, über den Tellerrand zu schauen, damit man Forschungen nicht doppelt macht, zum Wohle der Patienten natürlich. Die NM weiß das schon seit über 20 Jahren. Mannomann!!

#3 - 26.05.2010, 13:48 von pulegon

Immer wenn das Wort Krebs auftaucht...

Zitat von ReneMeinhardt
Manchmal wäre es gut, über den Tellerrand zu schauen, damit man Forschungen nicht doppelt macht, zum Wohle der Patienten natürlich. Die NM weiß das schon seit über 20 Jahren. Mannomann!!
... dann sind die Geier da um die Verzweifelten auszunutzen.
Wikipedia

tote Kinder

Rechter Mist

#4 - 26.05.2010, 14:37 von hajoschneider

?

Zitat von pulegon
... dann sind die Geier da um die Verzweifelten auszunutzen.
???
Erklären Sie mir bitte den Zusammenhang?

#5 - 26.05.2010, 14:47 von testthewest

Zitat von ReneMeinhardt
Manchmal wäre es gut, über den Tellerrand zu schauen, damit man Forschungen nicht doppelt macht, zum Wohle der Patienten natürlich. Die NM weiß das schon seit über 20 Jahren. Mannomann!!
Na, mich würde wundern, wenn überhaupt ein NM jemals die Namen dieser Bakterien gehört hat.
Die allgemeine Empfehlung: Nicht zuviel Fett essen usw. ist nicht die wissenschaftliche Leistung der Autoren. Die hat der Spiegelautor noch dazugeschrieben, damit Leute wie sie mal was verstehen.

#6 - 26.05.2010, 14:57 von hajoschneider

?

Zitat von testthewest
Na, mich würde wundern, wenn überhaupt ein NM jemals die Namen dieser Bakterien gehört hat. Die allgemeine Empfehlung: Nicht zuviel Fett essen usw. ist nicht die wissenschaftliche Leistung der Autoren. Die hat der Spiegelautor noch dazugeschrieben, damit Leute wie sie mal was verstehen.
? Was, bitte schön, ist für Sie ein NM?

#7 - 26.05.2010, 15:08 von pulegon

Aufklärung

Zitat von hajoschneider
??? Erklären Sie mir bitte den Zusammenhang?
Der 'werte' Vorredner taucht immer auf, wenns Themen gibt, die im Weitesten mit Medizin oder Krebs zu tun haben, um dann Werbung für die 'neue Medizin' auch 'neue germanische Medizin' zu machen. Wenn Sie möchten können Sie ja auch seine 'Homepage' anschauen.

Meistens kann ich es mir dann nicht verkneifen, ein paar Informationen darauf zu posten.

#8 - 26.05.2010, 15:18 von hajoschneider

Danke

Zitat von pulegon
Der 'werte' Vorredner taucht immer auf, wenns Themen gibt, die im Weitesten mit Medizin oder Krebs zu tun haben, um dann Werbung für die 'neue Medizin' auch 'neue germanische Medizin' zu machen. Wenn Sie möchten können Sie ja auch seine 'Homepage' anschauen. Meistens kann ich es mir dann nicht verkneifen, ein paar Informationen darauf zu posten.
Danke für die Aufklärung. Ich selber verstehe unter NM Naturmedizin im weitesten Sinne. Damit habe ich beste Erfahrungen gemacht. Ich lebe seit über 30 Jahren mit heftigem Heuschnupfen und Asthma und habe erst mit natürlichen Heilmethoden hervorragende Erfahrungen gemacht. Deshalb mein Befremden. Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass es unter Heilpraktikern und Naturheilkundlern mindestens genauso viele Scharlatane gibt wie unter niedergelassenen Ärzten.

#9 - 26.05.2010, 16:07 von pulegon

Leben lassen

Zitat von hajoschneider
Danke für die Aufklärung. Ich selber verstehe unter NM Naturmedizin im weitesten Sinne. Damit habe ich beste Erfahrungen gemacht. Ich lebe seit über 30 Jahren mit heftigem Heuschnupfen und Asthma und habe erst mit natürlichen Heilmethoden hervorragende Erfahrungen gemacht. Deshalb mein Befremden. Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass es unter Heilpraktikern und Naturheilkundlern mindestens genauso viele Scharlatane gibt wie unter niedergelassenen Ärzten.
Das freut mich, wenn es ihnen hilft, auch wenn ich persönlich mir wenig unter Naturmedizin vorstellen kann.
Ich neige da eher zu der evidenzbasieren Medizin.

    Seite 1/2