DPA

"Schlechter Tag für Deutschland: Nach Monaten wählt Wahlverlierer-Koalition Merkel an Spitze der nächsten Weiter-so- Regierung"

Linksfraktions-Vorsitzende Sahra Wagenknecht

AFP

"Außenpolitisch fatal. Daher Klimasofortprogramm jetzt auflegen!"

Grünen-Chefin Annalena Baerbock

DPA

"Heute ist Murmeltiertag im Bundestag. Früher oder später werden wir aus der Zeitschleife aufwachen. Bis dahin: viel Fortune!"

Grünen-Chef Robert Habeck

REUTERS

"Die GroKo hat Angela Merkel quasi das 'volle Vertrauen' ausgesprochen."

Juso-Chef Kevin Kühnert in Anlehnung an mehrere Minister, die unter Merkel gehen mussten, nachdem diese ihnen das "volle Vertrauen" ausgesprochen hatte.

DPA

"Kein schlechtes Ergebnis"

Der designierte CSU-Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sieht's positiv

AFP

"Höhenrausch - die wirklichkeitsleere Welt der Politiker"

... heißt das Buch, das die frühere AfD-Chefin und jetzt fraktionslose Abgeordnete Frauke Petry Merkel zur Wahl schenkte. Das Werk des früheren SPIEGEL-Journalisten Jürgen Leinemann handelt von Politikverdrossenheit und dem „katastrophale Ansehen“ von Politikern.

Getty Images

"Das ist eine Große Koalition, die aber nur groß darin ist, viel Geld der Bürger auszugeben."

FDP-Chef Christian Lindner über die neue Regierung beim Sender n-tv

AFP

"Es waren mehr Gegenstimmen, als ich erwartet hätte (...) Darum kann ich mich nur wundern."

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles vermutet im Sender Welt Gegenstimmen aus auch aus der Union. Bei der SPD sei „die Lage sehr geschlossen“ gewesen.

AFP

"Das Ergebnis ist deshalb gut, weil Angela Merkel im ersten Durchgang zur Bundeskanzlerin gewählt worden ist."

Unionsfraktionschef Volker Kauder

DPA

"Irgendwann reicht es dann auch."

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel kommentierte die Wahl im Sender n-tv harsch. Merkel habe in der Euro-Rettungspolitik und bei der Öffnung der Grenzen gegen Gesetze verstoßen und gehe deshalb als "Unrechtskanzlerin" in die deutsche Geschichte ein.

REUTERS

"Es ist ein guter Start für Deutschland, denn wir haben wieder eine stabile Regierung."

Die aktuelle und künftige CDU-Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Getty Images

"364 Stimmen für Angela Merkel, die Regierungsmehrheit steht, eine GroKo ist es nicht."

SPD-Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann reflektiert das Ergebnis selbstkritisch

DPA

"Es gibt viele Neukölln in Deutschland."

Die künftige SPD-Familienministerin und frühere Bürgermeisterin des Berliner Problembezirks, Franziska Giffey, über ihre künftigen Aufgaben

REUTERS

"Nur neun Stimmen über dem Durst. Das ist ein holpriger Start für Merkel und die neue Regierung."

Linken-Vorsitzende Katja Kipping

DPA

"Diese Koalition ist von Beginn an kein Signal für Aufbruch. Kein Esprit, keine Lust auf Gestaltung von Zukunft - das ist mit dem heutigen Tag und dem Ergebnis deutlich geworden."

Grünen-Fraktionsmanagerin Britta Haßelmann

Close

Politiker zur Wahl der Bundeskanzlerin: "Eine GroKo ist es nicht"