Lade...

privat

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1250912-galleryV9mobile-vsss-1250912.jpg

privat

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1246686-galleryV9mobile-wybl-1246686.jpg

privat

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1246682-galleryV9mobile-rdtj-1246682.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Arthur Grimm

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212308-galleryV9mobile-mbwv-1212308.jpg

ullstein bild

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212336-galleryV9mobile-xdzo-1212336.jpg

AP

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212388-galleryV9mobile-xhhp-1212388.jpg

Deutsche Fotothek / Walter Hahn

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212312-galleryV9mobile-rcev-1212312.jpg

ullstein bild

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242329-galleryV9mobile-hkdk-1242329.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / U.S. Army

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242333-galleryV9mobile-rhtg-1242333.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212332-galleryV9mobile-lsgh-1212332.jpg

AP

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242337-galleryV9mobile-bspb-1242337.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212335-galleryV9mobile-kjbk-1212335.jpg

AP

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212329-galleryV9mobile-urvr-1212329.jpg

imago/United Archives International

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242323-galleryV9mobile-enoe-1242323.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / U.S. Army

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242241-galleryV9mobile-undb-1242241.jpg

Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212323-galleryV9mobile-qmul-1212323.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Herbert Hensky

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212320-galleryV9mobile-jemi-1212320.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212317-galleryV9mobile-eokn-1212317.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Hanns Hubmann

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242313-galleryV9mobile-nwnb-1242313.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212319-galleryV9mobile-mngi-1212319.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Victor Th. Peters

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1102227-galleryV9mobile-pvhr-1102227.jpg

ullstein bild

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242325-galleryV9mobile-svkc-1242325.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / U.S. Army

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242243-galleryV9mobile-fnun-1242243.jpg

DPA

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242332-galleryV9mobile-niby-1242332.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242326-galleryV9mobile-wvya-1242326.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Germin

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242320-galleryV9mobile-wnwk-1242320.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242321-galleryV9mobile-qxus-1242321.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / U.S. Army

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1242307-galleryV9mobile-njhv-1242307.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Walter Dick

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1212316-galleryV9mobile-wuwl-1212316.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte / Hanns Hubmann

Eine Mutter, drei Söhne: Familie Nordmann nach dem Krieg, aufgenommen 1946 in Hanerau-Hademarschen. V.l.n.r. sind zu sehen: Götz, Mutter Erna-Elisabeth, Harald und Jürgen Nordmann. Der Vater war in Russland gefallen. Die Familie überwand die Not der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein dank der Englischkenntnisse der Mutter - und einem alten Verehrer.

Close

Deutschland nach '45: Trümmerfrauen, Schwarzmarkt, Flüchtlinge - eine Zeitreise