Lade...

imago/ Lars Berg

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020544-galleryV9mobile-qacc-1020544.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020545-galleryV9mobile-oveq-1020545.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020543-galleryV9mobile-cdyf-1020543.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020547-galleryV9mobile-nxzo-1020547.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020549-galleryV9mobile-vqge-1020549.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020548-galleryV9mobile-ucgl-1020548.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020534-galleryV9mobile-rjbl-1020534.jpg

imago

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020551-galleryV9mobile-ecus-1020551.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020557-galleryV9mobile-tllo-1020557.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020530-galleryV9mobile-mppt-1020530.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020553-galleryV9mobile-mbei-1020553.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020555-galleryV9mobile-wwmk-1020555.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020556-galleryV9mobile-brme-1020556.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020559-galleryV9mobile-vuvy-1020559.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020546-galleryV9mobile-okqb-1020546.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020541-galleryV9mobile-clui-1020541.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020532-galleryV9mobile-jzod-1020532.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020552-galleryV9mobile-ouje-1020552.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1020540-galleryV9mobile-zfop-1020540.jpg

ullstein bild

Hamburgs erste Skyline: Zwischen 1946 und 1956 entstanden am Grindelberg zwölf Hochhäuser. In die Gebäude sollte eigentlich die britische Militärverwaltung einziehen. Am 12. Juli 1946 erfolgte der erste Spatenstich. Als die Briten bald darauf nach Frankfurt am Main gingen, ließ der Senat über 2000 Wohnungen für die Hamburger bauen (Foto vom Frühjahr 2016). Dem Bauprojekt winkte ein ganz anderes Schicksal als vergleichbaren deutschen Großwohnsiedlungen.

Close

Trabantenstädte in Deutschland: Meine Straße, mein Zuhause, mein Block