Lade...

AP

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933659-galleryV9mobile-gjsc-933659.jpg

Getty Images

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933665-galleryV9mobile-uded-933665.jpg

AP

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933639-galleryV9mobile-pnvp-933639.jpg

Getty Images

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933635-galleryV9mobile-ujch-933635.jpg

Getty Images

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933648-galleryV9mobile-kiqb-933648.jpg

AP

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933642-galleryV9mobile-mkyp-933642.jpg

AP

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933650-galleryV9mobile-lhlh-933650.jpg

AP

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933644-galleryV9mobile-ffch-933644.jpg

Library of Congress

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933649-galleryV9mobile-hpts-933649.jpg

AP

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933643-galleryV9mobile-yapr-933643.jpg

Library of Congress

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933645-galleryV9mobile-gnoa-933645.jpg

Library of Congress

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-933625-galleryV9mobile-zulv-933625.jpg

DPA

Hilfloser Sheriff: Die Verbrechen des Ku Klux Klans wurden in den Südstaaten der USA selten verfolgt. Viele Polizisten und hohe Beamte waren selbst KKK-Mitglieder oder sympathisierten zumindest mit dem Rassistenorden. Diese Aufnahme von 1923 zeigt einen Aufmarsch des Clans in Tulsa, Oklahoma. Ganz links zu sehen (neben dem Pferd) ist auch der ehemalige Sheriff des Ortes, der vergeblich versucht hatte, die Parade zu verbieten. Ein Jahrhundert lang konnte der rassistische Geheimbund Angst und Schrecken in den USA verbreiten. mehr...

Close

Gründung des Ku Klux Klan: Mordlüstern unter Hasskappen