"Wir gelten als verschroben und langweilig."

Ekkehard Schulz, Ingenieur und Ex-ThyssenKrupp-Chef, Jahrgang 1941, in seinem Buch "55 Gründe, Ingenieur zu werden" Buckminster Fuller (1971)

AP

"Karohemd und Samenstau, ja, ich studier Maschinenbau."

Studentischer Spottvers Autorennen Indianapolis (1950)

AP

"Was heut' sich regt mit hunderttausend Rädern, In Lüften schwebt, in Grüften gräbt und stampft und dampft und glüht, Was sich bewegt mit Riemen und mit Federn, Und Lasten hebt, ohn' Rasten webt und locht und pocht und sprüht, Was durch die Länder donnernd saust Und durch die fernen Meere braust, Das alles schafft und noch viel mehr Der Ingenieur!"

Heinrich Seidel, Ingenieur und Schriftsteller, 1842 - 1906, im "Ingenieurslied" (1871) Igor I. Sikorsky im Helikopter (1940)

AP

"In der Art, wie er ein Wagnis angeht, unterscheidet sich der ernsthafte Ingenieur vom Spekulanten und Hasardeur."

Adolf Münzinger, Agrarökonom, 1876 - 1962 Langwellen-Infrarot-Sensor (1989)

AP

"Jeder Mensch ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt."

Joseph Beuys, selbst auch Künstler, 1921 - 1986 Kunstprofessor Beuys mit Studenten (1972)

AP

"Geht ein deutscher Techniker mit ein paar Konservendosen in den Urwald, kommt er mit einer Lokomotive heraus."

Felix Wankel, Erfinder des Wankelmotors, 1902 - 1988 Bau eines Tischfernsehers (1947)

AP

"Erfinden: das muss sehr ähnlich sein, wie man aus dem eintönigen Fall von Wassertropfen, aus dem Schütteln eines Zuges oder dem rhythmischen Stoßen einer Maschine eine Melodie heraushört."

Paul Valéry, französischer Dichter, 1871 - 1945 Rechenmaschine (1935)

AP

"Es gibt nichts Törichteres im Leben als das Erfinden."

James Watt, Erfinder der Dampfmaschine, 1736 - 1819 Kommunikationssatellit (1962)

AP

"Ingenieure sind die Kamele, auf denen die Kaufleute reiten."

Autor unbekannt Ölraffinerie (1968)

Close

Ingenieurszitate: "Karohemd und Samenstau"