Lade...

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601780-galleryV9mobile-vhkb-601780.jpg

Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601781-galleryV9mobile-sptk-601781.jpg

Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601782-galleryV9mobile-wpcf-601782.jpg

Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601783-galleryV9mobile-vdit-601783.jpg

Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601784-galleryV9mobile-jjkk-601784.jpg

ullstein bild

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601785-galleryV9mobile-mndl-601785.jpg

Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601786-galleryV9mobile-lpih-601786.jpg

dpa

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-601787-galleryV9mobile-ilhu-601787.jpg

Der Henker des litauischen Judentums: Den bereits in den zwanziger Jahren in seinem Heimatort als "Waldkircher Hitler" gerufene Karl Jäger war nach Einschätzung des Historikers Hans-Heinrich Wilhelm "wahrscheinlich einer der effizientesten Massenmörder der neueren Geschichte". Nach seiner Verhaftung, zu der es erst 1959 kam, erhängte sich der damals 73-Jährige in seiner Zelle mit einem Stromkabel.

Close

Nazi-Täter: Der Waldkircher Hitler