Lade...

DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458968-galleryV9mobile-jfaq-1458968.jpg

Votava/ picture alliance/ ullstein bild

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458971-galleryV9mobile-nwhq-1458971.jpg

Votava/ DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458969-galleryV9mobile-uczi-1458969.jpg

Votava/ DPA/ ullstein bild

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458955-galleryV9mobile-rvct-1458955.jpg

Dr. Klara Kotal-Szarka

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458956-galleryV9mobile-iywp-1458956.jpg

Dr. Klara Kotal-Szarka

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458958-galleryV9mobile-unyk-1458958.jpg

privat

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458959-galleryV9mobile-zqxf-1458959.jpg

privat

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458941-galleryV9mobile-uxce-1458941.jpg

Ungarisches Tourismusamt/ DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458957-galleryV9mobile-jhze-1458957.jpg

Axel Thünker/ Ungarisches Demokratisches Forum Debrecen/ Haus der Geschichte

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458970-galleryV9mobile-qqbd-1458970.jpg

Votava/ DPA/ ullstein bild

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458936-galleryV9mobile-xcje-1458936.jpg

Wolfgang Eilmes/ DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-615158-galleryV9mobile-nwjv-615158.jpg

AP

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458967-galleryV9mobile-duox-1458967.jpg

DPA/ ullstein bild

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458944-galleryV9mobile-evds-1458944.jpg

MTI/ AP

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458953-galleryV9mobile-ofti-1458953.jpg

Charles Tasnadi/ AP

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458943-galleryV9mobile-skbq-1458943.jpg

Matthias Röder/ DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458910-galleryV9mobile-bops-1458910.jpg

Matthias Schrader/ DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458954-galleryV9mobile-iidq-1458954.jpg

Vladimir Voronin/ AP

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458939-galleryV9mobile-nlgo-1458939.jpg

Tamas Kovacs/ EPA/ DPA

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1458966-galleryV9mobile-qnfl-1458966.jpg

Guenter Fischer/ imageBROKER/ ullstein bild

Jubel: Eben noch hatten sie ihre Trabis in der Nähe der ungarischen Grenzstadt Sopron zurückgelassen und sich in Maisfeldern an der Grenze zu Österreich versteckt. Dann, gegen 15 Uhr am 19. August 1989, nutzten etwa 700 DDR-Bürger eine kurze, symbolische Grenzöffnung an einem inoffiziellen Übergang - und überrannten damit den Eiserneren Vorhang.

Close

Massenflucht in Ungarn: Löcher im Eisernen Vorhang