Lade...

US-DEPARTMENT OF ENERGY/ATOMCENTRAL.COM

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-632790-galleryV9mobile-qjmd-632790.jpg

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-649404-galleryV9mobile-ogoo-649404.jpg

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-649403-galleryV9mobile-ybji-649403.jpg

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-649402-galleryV9mobile-nqkd-649402.jpg

AP

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-649398-galleryV9mobile-xuwf-649398.jpg

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-649400-galleryV9mobile-pvvt-649400.jpg

CORBIS

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-649401-galleryV9mobile-ddti-649401.jpg

CORBIS

Auslöschung des Menschen: Aus nächster Nähe beobachten VIP-Zuschauer 1951 mit Spezialbrillen die Detonation einer Atomwaffe über dem Eniwetok-Atoll im Pazifik.
Mit zunehmender Zahl der Atomtests wuchs die Angst in der amerikanischen Bevölkerung vor den Gefahren dieser Versuche. Mit dem Projekt "Sunshine" versuchte das US-Militär schließlich selbst zu klären, wie viele Atomtest nötig wären, um die Menschheit auszulöschen - und ging dazu buchstäblich über Leichen.

Close

US-Geheimprojekt "Sunshine": Leichenraub im Namen der Bombe