Lade...

Michael Kappeler/ DPA

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439256-galleryV9mobile-ffeo-1439256.jpg

Michael Kappeler/ DPA

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439240-galleryV9mobile-rtwt-1439240.jpg

Carsten Koall/ DPA

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439259-galleryV9mobile-ewuq-1439259.jpg

Kay Nietfeld/ DPA

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439238-galleryV9mobile-jvdw-1439238.jpg

Christophe Gateau/ DPA

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439258-galleryV9mobile-ukzc-1439258.jpg

Frank Rumpenhorst/ DPA

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439243-galleryV9mobile-vvmp-1439243.jpg

Axel Schmidt/ REUTERS

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439254-galleryV9mobile-xijf-1439254.jpg

Oryk Haist/ imago images

Heiko Maas: Der 52-jährige Saarländer ist der beliebteste SPD-Minister in der Bundesregierung. Außenminister genießen allerdings traditionell große Popularität, auch weil sie mit dem Klein-Klein der innenpolitischen Streitigkeiten meist wenig zu tun haben. Maas gilt als machtbewusst und ist im Rennen für den Parteivorsitz. Doch er stünde eher für ein Weiter-so, nicht für den Aufbruch, den die GroKo-Gegner so sehnlich erhoffen.

Close

Mögliche Kandidaten für SPD-Vorsitz: Wer Andrea Nahles beerben könnte