Lade...

NASA

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439220-galleryV9mobile-pcqj-1439220.jpg

NASA

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1426014-galleryV9mobile-mnug-1426014.jpg

Patrick Semansky/ AP

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1398785-galleryV9mobile-udax-1398785.jpg

AFP PHOTO / NASA/ SPACEX/ HANDOUT

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1428160-galleryV9mobile-kblo-1428160.jpg

CNSA/ AFP

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439218-galleryV9mobile-fokn-1439218.jpg

ESA

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439216-galleryV9mobile-iftn-1439216.jpg

ESA

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439222-galleryV9mobile-pedd-1439222.jpg

Daniel Grund / Mission to the Moon

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1439214-galleryV9mobile-hsiw-1439214.jpg

NASA

Nach dem Ende des "Apollo"-Projekts hat sich niemand mehr so recht für den Mond interessiert. Spätestens aber seit eine unbemannte chinesische Sonde auf der Rückseite des Himmelskörpers gelandet ist, hat ein neuer Wettlauf begonnen. US-Präsident Trump möchte innerhalb von fünf Jahren einen Amerikaner und eine Amerikanerin auf der Oberfläche stehen sehen und hat die Nasa angewiesen, das möglich zu machen. Hier eine künstlerische Darstellung der Raumfahrer dieses "Artemis"-Projektes.

Close

USA, China, Jeff Bezos und Co.: Das neue Wettrennen zum Mond