Lade...

Thierry Orban/ Sygma via Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412391-galleryV9mobile-jzhq-1412391.jpg

Jean Marc Boujou/ AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412375-galleryV9mobile-ktzk-1412375.jpg

Scott Peterson/ Liaison/ Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412385-galleryV9mobile-tily-1412385.jpg

Bettmann Archive Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412394-galleryV9mobile-dbom-1412394.jpg

Ed Bailey/ AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412384-galleryV9mobile-fcsw-1412384.jpg

William Campbell/ Sygma via Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412381-galleryV9mobile-nwsn-1412381.jpg

Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412386-galleryV9mobile-qeyg-1412386.jpg

xpress/ Archive Photos/ Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412399-galleryV9mobile-zhot-1412399.jpg

AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412397-galleryV9mobile-ypmm-1412397.jpg

Dennis Lee Royle/ AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412369-galleryV9mobile-ayee-1412369.jpg

Pascal Le Segretain/ Sygma/ Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412364-galleryV9mobile-ijmu-1412364.jpg

PBEAHUNGLCA/ REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412356-galleryV9mobile-phnk-1412356.jpg

AFP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412403-galleryV9mobile-mwqi-1412403.jpg

ABDELHAK SENNA/ AFP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412359-galleryV9mobile-qoyh-1412359.jpg

Scott Peterson/ Liaison/ Getty Images

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412361-galleryV9mobile-agzk-1412361.jpg

Corinne Dufka/ REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412368-galleryV9mobile-pphw-1412368.jpg

Stringer/ REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412372-galleryV9mobile-hqjg-1412372.jpg

REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412367-galleryV9mobile-iepc-1412367.jpg

REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412389-galleryV9mobile-ridh-1412389.jpg

Jean Marc Boujou/ AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412377-galleryV9mobile-uikb-1412377.jpg

REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412366-galleryV9mobile-hchi-1412366.jpg

Corinne Dufka/ AVD/ CMC/ REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412357-galleryV9mobile-wpww-1412357.jpg

Corinne Dufka/ REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412365-galleryV9mobile-zhfu-1412365.jpg

PBEAHUNABEF/ REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412387-galleryV9mobile-vrbj-1412387.jpg

Brennan Linsley/ AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412355-galleryV9mobile-hcqq-1412355.jpg

AFP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412382-galleryV9mobile-nsgk-1412382.jpg

REUTERS

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1412402-galleryV9mobile-jxty-1412402.jpg

Darryl Dyck/The Canadian Press/ AP

Mit seinem Tod begann der Völkermord: Ruandas Präsident Juvenal Habyarimana (hier auf einem Foto von 1985) kehrte am 6. April 1994 von Friedensverhandlungen aus dem Ausland zurück, als sein Flugzeug beim Anflug auf Kigali von Boden-Luft-Raketen abgeschossen wurde. Der Rundfunk meldete den Tod des Hutu-Präsidenten, sofort attackierten Angehörige seiner Volksgruppe ihre Tutsi-Mitbürger - es war der Auftakt zum Mord an 800.000 Menschen binnen hundert Tagen.

Close

Völkermord 1994: Als die Welt Ruanda im Stich ließ