Lade...

SPIEGEL ONLINE

Kathrin Schröder, 35 Jahre, arbeitet in der Personalabteilung einer Kommunikationsagentur

"Ich habe eine kleine Tochter und deshalb eine Teilzeitstelle. Mein Partner arbeitet dagegen weiterhin Vollzeit. Während ich zwölf Monate Elternzeit genommen habe, war mein Partner zwei Monate zu Hause. Im Nachhinein würden wir das gleichberechtigter aufteilen.

Ich habe Kolleginnen, die nur wenige Wochen vor und nach der Geburt zu Hause bleiben und direkt nach dem Mutterschutz zumindest einige Stunden arbeiten, zum Beispiel fünf Stunden in der Firma und 15 Stunden flexibel von zu Hause aus. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeiten gibt, damit jede Frau für sich selbst entscheiden kann, was für sie am besten ist."

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1260368-galleryV9mobile-cvus-1260368.jpg

SPIEGEL ONLINE

Kathrin Schröder, 35 Jahre, arbeitet in der Personalabteilung einer Kommunikationsagentur

"Ich habe eine kleine Tochter und deshalb eine Teilzeitstelle. Mein Partner arbeitet dagegen weiterhin Vollzeit. Während ich zwölf Monate Elternzeit genommen habe, war mein Partner zwei Monate zu Hause. Im Nachhinein würden wir das gleichberechtigter aufteilen.

Ich habe Kolleginnen, die nur wenige Wochen vor und nach der Geburt zu Hause bleiben und direkt nach dem Mutterschutz zumindest einige Stunden arbeiten, zum Beispiel fünf Stunden in der Firma und 15 Stunden flexibel von zu Hause aus. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeiten gibt, damit jede Frau für sich selbst entscheiden kann, was für sie am besten ist."

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1260361-galleryV9mobile-hpwk-1260361.jpg

SPIEGEL ONLINE

Kathrin Schröder, 35 Jahre, arbeitet in der Personalabteilung einer Kommunikationsagentur

"Ich habe eine kleine Tochter und deshalb eine Teilzeitstelle. Mein Partner arbeitet dagegen weiterhin Vollzeit. Während ich zwölf Monate Elternzeit genommen habe, war mein Partner zwei Monate zu Hause. Im Nachhinein würden wir das gleichberechtigter aufteilen.

Ich habe Kolleginnen, die nur wenige Wochen vor und nach der Geburt zu Hause bleiben und direkt nach dem Mutterschutz zumindest einige Stunden arbeiten, zum Beispiel fünf Stunden in der Firma und 15 Stunden flexibel von zu Hause aus. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeiten gibt, damit jede Frau für sich selbst entscheiden kann, was für sie am besten ist."

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1260366-galleryV9mobile-snbi-1260366.jpg

SPIEGEL ONLINE

Kathrin Schröder, 35 Jahre, arbeitet in der Personalabteilung einer Kommunikationsagentur

"Ich habe eine kleine Tochter und deshalb eine Teilzeitstelle. Mein Partner arbeitet dagegen weiterhin Vollzeit. Während ich zwölf Monate Elternzeit genommen habe, war mein Partner zwei Monate zu Hause. Im Nachhinein würden wir das gleichberechtigter aufteilen.

Ich habe Kolleginnen, die nur wenige Wochen vor und nach der Geburt zu Hause bleiben und direkt nach dem Mutterschutz zumindest einige Stunden arbeiten, zum Beispiel fünf Stunden in der Firma und 15 Stunden flexibel von zu Hause aus. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeiten gibt, damit jede Frau für sich selbst entscheiden kann, was für sie am besten ist."

Lade... https://cdn1.spiegel.de/images/image-1260370-galleryV9mobile-yctj-1260370.jpg

SPIEGEL ONLINE

Kathrin Schröder, 35 Jahre, arbeitet in der Personalabteilung einer Kommunikationsagentur

"Ich habe eine kleine Tochter und deshalb eine Teilzeitstelle. Mein Partner arbeitet dagegen weiterhin Vollzeit. Während ich zwölf Monate Elternzeit genommen habe, war mein Partner zwei Monate zu Hause. Im Nachhinein würden wir das gleichberechtigter aufteilen.

Ich habe Kolleginnen, die nur wenige Wochen vor und nach der Geburt zu Hause bleiben und direkt nach dem Mutterschutz zumindest einige Stunden arbeiten, zum Beispiel fünf Stunden in der Firma und 15 Stunden flexibel von zu Hause aus. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeiten gibt, damit jede Frau für sich selbst entscheiden kann, was für sie am besten ist."

Close

Frauen und Karriere: "Früher war ich ein Gegner der Frauenquote"