Gesundheit

Ausbruch in Kalifornien

Ärzte rätseln über Polio-ähnliche Krankheit

Plötzliche Lähmungen in Armen und Beinen: US-Ärzte warnen vor einem mysteriösen Krankheitsausbruch in Kalifornien. Innerhalb eines Jahres wurden fünf Kinder mit Symptomen, die der Kinderlähmung ähneln, gemeldet. Noch ist die Ursache unklar - alle waren gegen Polio geimpft.

DPA

Polio-Schluckimpfung: Kinder in Kalifornien mit Lähmungen in Armen und Beinen

Montag, 24.02.2014   17:37 Uhr

Philadelphia - Es ist eine Krankheit, die stark an Polio erinnert: Plötzlich können die Kinder ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen. Manchmal ist ein Arm betroffen, manchmal sind es Arme und Beine. Und eine Behandlung hilft bisher nicht.

Auf der Jahrestagung der American Academy of Neurology in Philadelphia haben jetzt Ärzte fünf solcher Fälle vorgestellt: Bei den Betroffenen handelte es sich um Kinder aus dem US-Bundesstaat Kalifornien.

"Obwohl das Polio-Virus praktisch weltweit weitgehend ausgerottet ist, können andere Viren ebenfalls das Rückenmark angreifen und Polio-ähnliche Symptome hervorrufen", sagt Keith Van Haren von der Stanford University in Kalifornien, einer der Autoren des Fallberichts, laut einer Kongress-Pressemitteilung. Demnach sind in den vergangenen zehn Jahren neue Stämme von sogenannten Enteroviren entdeckt worden, die mit Polio-ähnlichen Ausbrüchen in Australien und Asien in Verbindung gebracht werden.

Van Haren und seine Kollegen stießen im Jahr 2012 auf ähnliche Fälle in Stanford und San Francisco. Daraufhin analysierten die Forscher das Blut jener Kinder in Kalifornien, die zwischen August 2012 und Juli 2013 mit Polio-ähnlichen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden sind und deren MRT-Scans der Wirbelsäule auffällig waren. Nicht in die Analyse eingeschlossen wurden Fälle von Kindern, deren Symptome typisch für das Guillain-Barré-Syndrom (entzündliche Veränderungen des Nervensystems) oder Botulismus (eine bakterielle Vergiftung) waren - beides Erkrankungen, die ebenfalls Lähmungserscheinungen hervorrufen können.

Keine eindeutige Ursache

Die Forscher konnten insgesamt fünf Kinder mit der Polio-ähnlichen Erkrankungen identifizieren. Drei davon hatten vor Auftreten der Symptome eine Erkrankung der Atemwege durchgemacht. In zwei Fällen entdeckten die Ärzte das Enterovirus-68, ein sehr seltenes Virus, das bereits zuvor mit Polio-ähnlichen Symptomen in Verbindung gebracht worden war. In den anderen drei Fällen konnten die Ärzte jedoch keine Ursache für die Symptome ausmachen. Alle fünf Kinder waren gegen Polio geimpft.

Sollten Eltern bei ihren Kindern Lähmungserscheinungen feststellen, empfehlen Van Haren und Kollegen, sofort einen Arzt zu Rate zu ziehen. Gleichwohl sei nicht mit einer Epidemie zu rechnen. "Dieses Syndrom scheint sehr, sehr selten zu sein", sagt Van Haren. Dennoch solle man die Erkrankungswelle genau beobachten, da die Symptome bisher nicht heilbar seien.

Das Poliovirus, das Kinderlähmung (Poliomyelitis) auslöst, zählt ebenfalls zur Gattung der Enteroviren. Durch Einführung einer Impfung gilt die Kinderlähmung seit Mitte der fünfziger Jahre als weitgehend besiegt. Vor allem in Pakistan, Afghanistan und Nigeria kommt es jedoch immer wieder zu Ausbrüchen der hochansteckenden Krankheit - wobei die Fallzahlen in Afghanistan und Nigeria im vergangenen Jahr sanken, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Mitte Januar mitteilte. Grund zur Sorge gaben der WHO zuletzt verstärkt die Bürgerkriegsländer Syrien und Somalia, während Indien im vergangenen Monat nach einer massiven Impfkampagne offiziell die Ausrottung der Kinderlähmung feierte.

cib/AFP

insgesamt 7 Beiträge
libelle82 24.02.2014
1. na, doch was dran an den verschwörerischen gerüchten?
Die besagen, dass immer mehr polio-geimpfte an einer polioähnlichen erkrankung leiden? Oder polio lediglich einen anderen namen bekommen hat?
Die besagen, dass immer mehr polio-geimpfte an einer polioähnlichen erkrankung leiden? Oder polio lediglich einen anderen namen bekommen hat?
firenafirena 25.02.2014
2. Bitte nicht!
Bitte nicht schon wieder so eine Verschwörungs-Diskussion. Darf ich nochmal an den Artikel erinnern? Es wird ausdrücklich davon gesprochen, dass es genug andere Viren gibt, die ähnliche Symptome auslösen. Und: Wir reden [...]
Zitat von libelle82Die besagen, dass immer mehr polio-geimpfte an einer polioähnlichen erkrankung leiden? Oder polio lediglich einen anderen namen bekommen hat?
Bitte nicht schon wieder so eine Verschwörungs-Diskussion. Darf ich nochmal an den Artikel erinnern? Es wird ausdrücklich davon gesprochen, dass es genug andere Viren gibt, die ähnliche Symptome auslösen. Und: Wir reden von bisher 5 Fällen. Ist Ihnen klar, wie viele Millionen Kinder seit 1955 (!) geimpft wurden? Und da glauben Sie bei 5 Fällen an einen Impfschaden? Ich stelle hier und jetzt die Theorie auf, dass die Kinder aufgrund von Schokolade erkrankt sind. Es ist zu 100% wahrscheinlich, dass alle diese Kinder in ihrem Leben schon einmal Schokolade gegessen haben. Somit ist dies ein eindeutiger Beweis, dass Schokolade eine Krankheit hervorruft, die ähnliche Symptome hat wie Polio. Hiermit fordere ich ein sofortiges, weltweites Verbot von Schokolade!
drs_faust 25.02.2014
3. Unfug, @libelle82
Und was ist Ihr Vorschlag? Nicht mehr impfen und wieder 1000e an Polio sterben lassen? Selten solchen Unfug gelesen! Vielleicht nachdenken bevor Sie kommentieren?
Und was ist Ihr Vorschlag? Nicht mehr impfen und wieder 1000e an Polio sterben lassen? Selten solchen Unfug gelesen! Vielleicht nachdenken bevor Sie kommentieren?
schuetze11 25.02.2014
4. Sind Sie Schulmediziner?
Der Beweis gilt nur für Schulmediziner. Alle anderen Menschen mit einem Minimum an Verstand würden als Beweis einen kausalen, naturwissenschaftlichen Zusammenhang erwarten. Der dürfte für Schokolade und diese neue Krankheit [...]
Zitat von firenafirenaBitte nicht schon wieder so eine Verschwörungs-Diskussion. Darf ich nochmal an den Artikel erinnern? Es wird ausdrücklich davon gesprochen, dass es genug andere Viren gibt, die ähnliche Symptome auslösen. Und: Wir reden von bisher 5 Fällen. Ist Ihnen klar, wie viele Millionen Kinder seit 1955 (!) geimpft wurden? Und da glauben Sie bei 5 Fällen an einen Impfschaden? Ich stelle hier und jetzt die Theorie auf, dass die Kinder aufgrund von Schokolade erkrankt sind. Es ist zu 100% wahrscheinlich, dass alle diese Kinder in ihrem Leben schon einmal Schokolade gegessen haben. Somit ist dies ein eindeutiger Beweis, dass Schokolade eine Krankheit hervorruft, die ähnliche Symptome hat wie Polio. Hiermit fordere ich ein sofortiges, weltweites Verbot von Schokolade!
Der Beweis gilt nur für Schulmediziner. Alle anderen Menschen mit einem Minimum an Verstand würden als Beweis einen kausalen, naturwissenschaftlichen Zusammenhang erwarten. Der dürfte für Schokolade und diese neue Krankheit kaum zu erbringen sein.
cassandros 25.02.2014
5. Wo geht es nach Absurdistan? - Hier lang!
Menschen mit einem Minimum an Verstand erkennen auch einen bewußt überspitzten Text, der überspitzt wurde, um ein Argument ad absurdum zu führen.
Zitat von schuetze11Der Beweis gilt nur für Schulmediziner. Alle anderen Menschen mit einem Minimum an Verstand würden als Beweis einen kausalen, naturwissenschaftlichen Zusammenhang erwarten. Der dürfte für Schokolade und diese neue Krankheit kaum zu erbringen sein.
Menschen mit einem Minimum an Verstand erkennen auch einen bewußt überspitzten Text, der überspitzt wurde, um ein Argument ad absurdum zu führen.

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP