Sport

Liveticker

Niederlande
3:1
Kamerun
Endstand
< >
90. Minute

Das Spiel ist aus: Die Niederlande stehen dank des zweiten Siegs im Achtelfinale. Kamerun stemmte sich mit einer ruppigen Gangart gegen die Niederlage - und zog am Ende nicht unverdient den Kürzeren gegen den Europameister. Bei der Niederlande bedarf es im weiteren Turnierverlauf einer deutlichen Leistungssteigerung. "Wir müssen besseren Fußball spielen", sagte Oranje-Trainerin Sarina Wiegman noch nach dem Sieg gegen Neuseeland. Doch auch heute versprühte ihr Team nur wenig Glanz.

90+2. Minute

Spitse setzt einen Freistoß von der linken Außenbahn über den Kasten.

90. Minute

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute

Die Kamerunerinnen greifen nun mit dem Mute der Verzweiflung an. Vor dem gegnerischen Strafraum beißen sich die Afrikanerinnen aber regelrecht die Zähne an der Oranje-Defensive aus.

86. Minute
Spielerwechsel
Niederlande: van Dongen kommt für van Es

Letzer Wechsel bei den Niederlanden: Van Es kommt für die Schlussphase.

85. Minute
Tor
3:1 - Torschütze: Miedema

Das dürfte die Entscheidung sein! Miedema wird im Mittelfeld nicht richtig angegriffen, das nutzt die Torjägerin für einen wuchtigen Schuss von der linken Strafraumkante. Ngo Ndom kann die Kugel, die zentral im Tor einschlägt nicht mehr parieren.

81. Minute

Akaba Edoa verpasst das 2:2! Die Niederlande bleiben für ihr passives Spiel unbestraft - noch. Onguene darf sich in den gegnerischen Strafraum kombinieren und bekommt bei ihrem Solo nur Begleitschutz gewährt. Glück für Oranje, dass Akaba Edoas Schuss aus zehn Metern noch entscheidend zur Ecke abgefälscht wird. Der Schuss hätte wohl gepasst.

79. Minute

Der Europameister wankt!

77. Minute

Die "Leeuwinnen" konzentrieren sich seit geraumer Zeit auf die eigene Defensive und suchen nur noch spärlich den Weg nach vorne.

75. Minute

Die Mannschaft von Coach Alain Djeumfa benötigt mindestens einen Zähler, soll die Chance auf das Achtelfinale gewahrt werden.

75. Minute
Spielerwechsel
Kamerun: Akaba Edoa kommt für Enganamouit

Enganamouit, die nach zwölf Minuten für den ersten gefährlichen Torschuss gesorgt hatte, geht vom Feld. Die Stürmerin konnte sich nach ihrem Distanzschuss nicht mehr gefährlich in Szene setzen.

75. Minute

Findet Kamerun noch einmal in die Partie zurück? In den letzten Minuten werden die Afrikanerinnen wieder stärker und suchen vermehrt den Weg Richtung niederländisches Tor.

73. Minute

Miedemas Schuss fehlt die Wucht. Der Schuss aus gut 20 Metern landet in den Armen von Ngo Ndom.

72. Minute

Kamerun wartet im zweiten Durchgang weiter auf eine wirkliche Torchance. Oranje steht mittlerweile äußerst kompakt.

71. Minute
Spielerwechsel
Niederlande: Roord kommt für van de Donk

Nächster Wechsel bei Oranje: Die niederländische Nationaltrainerin Sarina Wiegman bringt mit Roord einen zusätzliche Offensivkraft in die Begegnung.

68. Minute
Gelbe Karte
Feudjio (Kamerun)

Kamerun geht weiterhin hart gegen die spielerische Überlegenheit der Niederländerinnen vor. Nun bekommt Martens einen Tritt ab.

66. Minute
Spielerwechsel
Kamerun: Menene kommt für Ngo Mbeleck

Für die mit Gelb verwarnte Mittelfeldspielerin kommt Menene.

66. Minute
Spielerwechsel
Niederlande: Beerensteyn kommt für van de Sanden

Nach insgesamt 6,7 gelaufenen Kilometern ist der Tag für die auffällige niederländische Flügelstürmerin beendet. Für die letzten gut 25 Minuten kommt Beerensteyn vom FC Bayern in die Partie.

66. Minute

Feudjio fackelt aus gut 25 Metern zentraler Position nicht lange und zieht ab. Der Versuch geht aber deutlich am Ziel vorbei.

64. Minute

Martens kann sich mit einem starken Antritt über den linken Flügel zum ersten Mal in Szene setzen, ihre Hereingabe landet jedoch in der vielbeinigen kamerunischen Abwehrkette.

62. Minute

Bei Kamerun ist mittlerweile ein deutlicher Kräfteverschleiß zu erkennen, - die spielerische Überlegenheit der Niederlande kommt in den letzten Minuten immer besser zum Tragen.

60. Minute
Spielerwechsel
Kamerun: Nchout kommt für Abam

Abam, die mit ihrer verunglückten Rettungstat zum niederländischen 2:1 aufgelegt hatte, muss vom Feld. Nchout nimmt ihren Platz rechts im Mittelfeld ein.

57. Minute

Klasse Direktabnahme von Miedema! Nach einer Groenen-Hereingabe sucht die Stürmerin aus zehn Metern den Abschluss - die Kugel fliegt über den Querbalken.

56. Minute

Van de Sanden und Leuko liefern sich auf der rechten niederländischen Offensivseite immer wieder hitzige Duelle. Nun behält die Kamerunerin die Oberhand.

55. Minute

Onguene, Kameruns Torschützin zum 1:1, kann weitermachen.

54. Minute

Weiter geht's, die Afrikanerinnen agieren aktuell nur zu zehnt.

52. Minute

Onguene bleibt nach einem Zweikampf verletzt auf dem Spielfeld liegen - der Ball ruht im Moment.

48. Minute
Tor
2:1 - Torschütze: Bloodworth

Der zweite Abschnitt beginnt mit einem Paukenschlag! Oranje führt den Freistoß knapp 20 Meter von dem gegnerischen Tor schnell aus - und überrumpelt die kamerunische Defensive damit völlig. Van Lunteren passt im Anschluss über rechts flach in den Sechzehner. Dort springt Bloodworth zunächst noch an der Hereingabe vorbei, bekommt den Ball aber von Abam ein zweites Mal serviert. Diese Chance lässt sich die niederländische Innenvertedigerin aus der Nahdistanz dann nicht mehr nehmen

46. Minute

Weiter geht's, beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.

45. Minute

Pause in Valenciennes: Der Europameister Niederlande hat auch in seinem zweiten Gruppenspiel deutliche Schwierigkeiten im Kombinationsspiel - vor dem gegnerischen Tor fehlt die letzte Präzision. Mit der ersten zwingenden Aktion der Partie gelang Oranje dennoch die Führung, die allerdings nur kurze Zeit halten sollte. Beim Ausgleich profitierte Kamerun von Abstimmungsproblemen in der Oranje-Defensive.

45+3. Minute

Der ruhende Ball missglückt der Niederländerin völlig - die Kugel landet bei Manie, die die Situation bereinigt.

45+2. Minute

Wird das die letzte Gelegenheit im ersten Abschnitt? Spitse hat sich das runde Leder am linken Flügel zum Standard bereitgelegt.

45. Minute

Es gibt drei Minuten obendrauf.

43. Minute
Tor
1:1 - Torschütze: Onguene

Die Freude in Orange währt nicht lange! Onguene geht nach einem feinen Schnittstellenpass auf das gegnerische Tor zu und profitiert von einem Aussetzer von der niederländischen Torhüterin van Veenendaal, die an der Kugel vorbeirauscht. Der Abschluss aus knapp zwölf Metern auf das leere Tor ist für die kamerunische Offensivspielerin dann nur noch Formsache.

41. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Miedema

Oranje geht in Führung! Van de Sanden wird mit einer tollen Spielverlagerung rechts am Strafraum eingesetzt, nimmt Tempo auf und gibt die Kugel nach einem Doppelpass mit Groenen scharf ins Zentrum. Dort steht Miedema am Elfmeterpunkt goldrichtig und köpft zum 1:0 ein.

38. Minute

Die australische Schiedsrichterin Casey Reibelt dürfte nun wohl eine härtere Linie verfolgen, gerade Kamerun fällt in den letzten Minuten durch viele Fouls auf.

37. Minute
Gelbe Karte
Ngo Mbeleck (Kamerun)

Die Mittelfeldspielerin sieht für ihr rüdes Einsteigen gegen Groenen die Gelbe Karte. Zwar spielt Ngo Mbeleck zunächst den Ball, zieht aber im Anschluss mit voller Wucht durch und trifft die niederländische Taktgeberin mit gestrecktem Bein am Arm, den Groenen gerade noch rechtzeitig zum Schutz vor ihr Gesicht gebracht hatte.

33. Minute

Das dürfte eine saftige Nachspielzeit geben: Mit van Lunteren muss die nächste Spielerin behandelt werden - das Spielgeschehen ruht erneut.

31. Minute

Van de Sanden tankt sich über die rechte Außenbahn bis in den gegnerischen Strafraum durch, dort angekommen wird sie aber mit fairen Mitteln von Leuko gestoppt.

30. Minute

Beide Teams haben doch deutliche Probleme im Spielaufbau. Gerade bei der offensiven Dreierreihe der "Leeuwinnen" fehlt die Abstimmung. Miedema, Martens und van de Sanden fallen eher durch Einzelaktionen als durch Kombinationen in Erscheinung.

29. Minute

Die Kugel befindet sich in den letzten Minuten vor allem zwischen den beiden Strafräumen, Abschlüsse kommen aktuell nicht zu Stande.

27. Minute

Es bleibt dabei, den Niederlanden geht die Genauigkeit ab - van de Donks Pass, der eigentlich für Martens gedacht ist, gerät einige Meter zu lang und landet im Toraus.

25. Minute

Beide Spielerinnen können weitermachen!

24. Minute

Die niederländischen Spielerinnen haben sich vor der Partie scheinbar für das falsche Schuhwerk entschieden. Während der Behandlungspause wechseln gleich mehrere Akteurinnen ihre Schuhe.

23. Minute

Onguene und van de Sanden stoßen zusammen und müssen nun auf dem Feld behandelt werden.

22. Minute

Glück für Oranje! Van Lunteren lässt sich im Zweikampf von Onguene abkochen und rutscht dann im eigenen Strafraum aus. Das ermöglicht Kameruns Offensivspielerin den Abschluss aus gut zwölf Metern links im Strafraum. Der Schuss knallt gegen das Außennetz.

21. Minute

Die Afrikanerinnen agieren durchaus clever. Mit kleineren Fouls gelingt es ihnen immer wieder den Spielfluss zu stoppen. Die spielstarken Niederländerinnen finden nur schwer in die Partie.

19. Minute

Dagegen steht Kamerun mit einer Fünferkette Defensiv kompakt und sucht bei Ballgewinn schnell die Umschaltbewegung.

18. Minute

Dem niederländischen Spiel geht bislang die letzte Präzision ab. Immer wieder schleichen sich Fehlpässe ins Aufbauspiel ein.

15. Minute

Kameruns Hintermannschaft wirkt bei ihren Defensivaktionen etwas konfus, hat aber Erfolg - Feudjio lässt Martens im Zweikampf keine Chance.

14. Minute
Gelbe Karte
Manie (Kamerun)

Kameruns Spielführerin stoppt Miedema mit einem Foul und beschwert sich anschließend vehement bei Schiedsrichterin Casey Reibelt. Dafür sieht die 35-Jährige die erste Gelbe Karte des Spiels.

12. Minute

Den ersten gefährlichen Torschuss der Begegnung setzt aber Kamerun! Enganamouit zieht aus gut 20 Metern halbrechter Position ab und verfehlt das Ziel nur knapp - die Kugel rauscht einen Meter am linken Torpfosten vorbei.

10. Minute

Die Kritik nach dem schmeichelhaften Auftaktsieg gegen Neuseeland, scheint die "Leeuwinnen" zusätzlich zu motivieren.

9. Minute

Oranje drückt in den ersten Minute ganz schön auf das Gaspedal - es wirkt so, als ob die Mannschaft von Trainerin Sarina Wiegman direkt für klare Verhältnisse sorgen möchte.

7. Minute

Ngo Ndom zeigt in den ersten Minuten die ein oder andere Unsicherheit: Kameruns Keeperin unterläuft eine hohe Flanke und hat im Anschluss Glück, dass Martens' Schuss genau in ihren Armen landet.

5. Minute

Verwirrung in Kameruns Defensive: Zunächst verstolpert Martens die Kugel am linken Strafraumeck, doch Ngo Ndom mach die Aktion noch einmal heiß, indem sie den sichergeglaubten Ball fallen lässt. Im Anschluss klären die Afrikanerinnen mit vereinten Kräften.

3. Minute

Van de Sanden zieht über rechts zum ersten Sprint an. Der Pass ins Zentrum wird dann aber von Kameruns Hintermannschaft abgefangen.

2. Minute

Für Miedema geht es nach einer kurzen Behandlungspause weiter.

1. Minute

Nach wenigen Sekunden ist die Partie bereits unterbrochen - Miedema bekommt den Ball direkt nach dem Anstoß mit voller Wucht in das Gesicht geschossen und bleibt anschließend benommen im Mittelkreis liegen.

1. Minute

Los geht's, die Kugel rollt!

Für Kamerun heißt es heute "Verlieren verboten". Bei einer Niederlage wären die Afrikanerinnen aus dem Turnier ausgeschieden.

Schiedsrichterin der Partie ist Casey Reibelt aus Australien.

Aktuell läuft die niederländische Hmyne. Das Stade du Hainaut in Valenciennes ist heute fest in der Hand der Oranje-Fans. Insgesamt bietet die Arena 25.000 Zuschauern Platz.

Und auch Kamerun nahm 2015 in Kanada erstmals an einer Weltmeisterschaft teil. Für die Afrikanerinnen war ebenfalls im Achtelfinale Endstation (0:1 gegen China).

Bei der ersten WM-Teilnahme 2015 stieß die Niederlande bis in das Achtelfinale vor - und schied dort gegen den späteren Vize-Weltmeister Japan aus (1:2). Nach dem Europameistertitel 2017 im eigenen Land herrscht bei den Oranje eine große Euphorie. In diesem Jahr soll es bei der Weltmeisterschaft deutlich weitergehen.

Ein Blick auf die aktuelle FIFA-Weltrangliste lässt ein klares Duell vermuten: Die Niederlande belegen den achten Platz, Kamerun wird auf Rang 46 geführt.

Die niederländische Nationaltrainerin Sarina Wiegman verändert die Anfangsformation im Gegensatz dazu nur einmal: Deeker rückt für van der Gragt in die Innenverteidigung. Roord, Torschützin beim 1:0 gegen Neuseeland, bleibt damit zunächst erneut auf der Bank.

Der kamerunische Coach Alain Djeumfa verändert die Startaufstellung nach der Kanada-Niederlage insgesamt dreimal: Enganamouit beginnt für Ngo Ndoumbouk im Sturm, Abam übernimmt Nchouts Part im Mittelfeld und Ngo Mbeleck spielt anstelle von Awona.

Bei Kamerun ist Christine Manie die Frau für die bedeutenden Tore: Die 35-Jährige erzielte die entscheidenden Treffer zum Erreichen von Olympia 2012, der WM 2015 und der WM 2019. Das Kuriose an der Geschichte: Manie ist Innenverteidigerin.

Oranje hat hingegen schon drei Punkte auf dem Konto. Jill Roord hatte beim 1:0 gegen Neuseeland in der zweiten Minute der Nachspielzeit für den späten Jubel der Niederländerinnen gesorgt.

Kamerun steht nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Kanada bereits gehörig unter Druck - gegen die Niederlande benötigen die Afrikanerinnen etwas Zählbares.

In der ersten Partie des neunten WM-Tags kommt es ab 15 Uhr in Valenciennes zum Duell zwischen dem Europameister Niederlande und dem Dritten der letzten Afrikameisterschaft Kamerun.