Sport

Liveticker

Italien
2:0
China
Endstand
< >
90. Minute

Die über weite Strecken ebenbürtigen Asiatinnen verkauften sich teuer und spielten mutig nach vorne, konnten aber kein Comeback mehr initiieren. Die italienischen Frauen stehen somit im Viertelfinale - und nach 20 Jahren Absenz auf der großen WM-Bühne erstmals in der zweiten K.-o.-Runde.

90. Minute

Schluss! Italien hat das Achtelfinale gegen China mit 2:0 gewonnen. Die Italienerinnen ließen die Zügel nach ihrer verdienten Führung arg schleifen, schafften im zweiten Durchgang aber einen Traumstart.

90+5. Minute

Die letzten Sekunden verstreichen, gleich ist Schluss.

90+4. Minute

Fast das 3:0! Giacinti behautptet sich halblinks im Strafraum gegen zwei Gegenspielerinnen und kommt zum Abschluss - findet jedoch in Peng ihre Meisterin.

90+2. Minute

China sucht weiterhin den Weg nach vorne - doch Italien lässt hier gar nichts anbrennen.

90+1. Minute

Es gibt vier Minuten Nachschlag.

87. Minute

China rennt weiterhin pflichtbewusst an, der Glaube an ein Comeback scheint nun aber mehr und mehr abhanden zu kommen.

83. Minute

Die nächste Ecke Chinas bringt keinen Ertrag. Das Schussverhältnis liegt derzeit bei 12:16 aus Sicht der führenden Italienerinnen.

80. Minute

Mit großer Leidenschaft und unbändiger Laufbereitschaft bleiben die Chinesinnen mit dem Fuß auf dem Gaspedal, Italien verteidigt jedoch geschickt.

76. Minute

China versucht es immer wieder, beißt sich aber unentwegt fest.

73. Minute

Das Spiel plätschert derzeit etwas vor sich hin - China braucht einen Hoffnungsschimmer.

71. Minute
Spielerwechsel
Italien: Rosucci kommt für Bonansea
69. Minute

Das 2:0 war ein Wirkungstreffer, der den Chinesinnen immer noch anhaftet. Den Angriffen fehlt derzeit die letzte Überzeugung.

69. Minute

China kann nach einer Ecke von links allenfalls eine Halbchance heraufbeschwören.

65. Minute

Cernoia muss nach einem Zweikampf kurz behandelt werden, es kann aber weitergehen.

63. Minute
Spielerwechsel
Italien: Mauro kommt für Bergamaschi
62. Minute

Shuang Wang zieht von halbrechts aus der zweiten Reihe ab, schickt das Kunstleder jedoch mehrere Meter links am Kasten vorbei.

61. Minute
Spielerwechsel
China: Duan kommt für Sha. Wang
61. Minute
Spielerwechsel
China: Yao kommt für Yan Wang
60. Minute

Li will einen Konter vorantreiben, rennt sich jedoch fest - der Vorstoß versandet.

53. Minute

Bitter für die Chinesinnen, die bislang einen starken Auftritt hinlegen. Können sich die Asiatinnen von diesem Tiefschlag gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs erholen?

51. Minute

Ein Fernschuss verdoppelt die Führung der "Le Azzurre".

49. Minute
Tor
2:0 - Torschütze: Galli

Nach einem Fehlpass im chinesischen Spielaufbau gelangt das Spielgerät im Mittelfeld zu Galli. Die eingewechselte Akteurin zieht aus rund 25 Metern einfach mal ab und schickt das Kunstleder platziert und flach in Richtung linkes Toreck. Peng taucht etwas spät ab und hat deshalb das Nachsehen.

49. Minute

China zeigt sich sofort wieder gewillt, den Vorwärtsgang einzulegen.

46. Minute

Weiter geht's!

46. Minute
Spielerwechsel
China: L. Yang kommt für Gu
45. Minute

Kann sich Italien im zweiten Durchgang freischwimmen - oder drehen die mutigen Chinesinnen weiter auf und am Ende die Partie? Es bleibt spannend!

45. Minute

Pause in Montpellier! Italien ging verdient in Führung, zog sich danach aber zu stark zurück und musste einige Zittermomente überstehen. China bekam immer mehr Oberwasser und hätte sich den Ausgleich durchaus verdient gehabt.

45+4. Minute

Die Asiatinnen holen über Li nochmals eine Ecke von rechts heraus...

45+2. Minute

China hat weiter das Ruder in der Hand, Italien kann sich aber immer wieder erwehren.

45+1. Minute

Es gibt drei Minuten Nachschlag.

45. Minute

China bleibt am Drücker! Guagni kann im Strafraum-Zweikampf erst in letzter Sekunde gegen Gu klären.

42. Minute

Aluminium! Nach einer von Shuang Wang in Richtung Tor gedrehten Freistoß-Flanke aus dem rechten Halbfeld köpft die eingelaufene Li ihre Mitspielerin Shanshan Wang an, der Ball klatscht daraufhin an den rechten Pfosten. Die Schiedsrichterin hat aber ohnehin eine Abseitsstellung erkannt.

39. Minute
Spielerwechsel
Italien: Galli kommt für Girelli

Girelli geht vom Platz, Galli kommt für sie in die Partie. Eine Verletzung scheint auf den ersten Blick nicht der Grund für den Wechsel zu sein.

39. Minute

Italien hingehen lauert immer wieder auf gefährliche Konter. Passiert hier noch etwas vor dem Pausenpfiff?

38. Minute

China belagert gerade den italienischen Strafraum, die zündende Idee fehlt jedoch bislang.

36. Minute

Die Ecke bringt keinen Ertrag - und Liu schickt den zweiten Ball aus dem Rückraum in die Arme von Giuliani.

36. Minute

Es geht hin und her! Linari muss auf der Gegenseite in letzter Sekunde vor der gut postierten Li klären. Ecke für China!

34. Minute

Italien kratzt am 2:0! Guagni schickt Bergamaschi mit einem feinen Flugball über den rechten Flügel. Diese steht nicht im Abseits, löst sich stark von Liu und kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss - Peng pariert den in Richtung langes Eck abgefeuerten Schuss aus rund zwölf Metern jedoch bärenstark.

31. Minute

China baut auf - und Italien kontert! Nach einem chinesischen Ballverlust und einer schnellen italienischen Stafette ist Giancinti auf und davon und netzt erneut eiskalt ein. Beim Abspiel hat die Stürmerin aber wie in einer ähnlichen Szene zuvor wieder knapp im Abseits gestanden.

30. Minute

Eine halbe Stunde ist gespielt - und die Teams liefern sich eine spannende und ereignisreiche Partie. Italien führt, das Spiel ist aber völlig offen.

29. Minute

China bleibt mutig! Yan Wang zieht aus rund 20 Metern einfach mal volley ab, Guiliani muss sich strecken und lenkt den Ball über die Querlatte.

26. Minute

Die Chinesinnen bleiben dran! Li gibt halbhoch von rechts herein, in der Mitte kommt Shuang Wang aber im Zweikampf mit Gama nicht an den Kopfball. Die Verteidigerin hat das Bein in dieser Szene hoch geführt und Wang am Kopf getroffen.

25. Minute

Gu sucht Shuang Wang im Sechzehner, doch Linari ist entscheidend dazwischen.

23. Minute

China hat derzeit lange Ballbesitzphasen, findet um den Strafraum herum jedoch keine Lücken.

21. Minute

...ihre Flanke gerät jedoch zu kurz und verpufft.

20. Minute

China hat eine Ecke von rechts, Shuang Wang legt sich den Ball im Viertelkreis zurecht...

18. Minute

Bartoli muss nach dem resoluten Rettungsversuch von Peng behandelt werden, kann aber weiterspielen.

16. Minute

Chinas Bollwerk ist überwunden - zum zweiten Mal im laufenden Turnier. Jetzt müssen die Asiatinnen noch mehr aus der Deckung kommen.

15. Minute
Tor
1:0 - Torschütze: Giacinti

Italien führt! Giacinti leitet den Angriff über rechts selbst ein und findet Bonansea in der Mitte, die wiederum Bartoli halblinks im Strafraum schickt. Die Linksverteidigerin wird von der herauseilenden Peng zwar abgegrätscht, der Ball landet jedoch vor den Füßen von Giacinti - und diese muss nur noch einschieben.

13. Minute

Das war eng! Giacinti kommt halblinks vor dem Sechzehnereck an den Ball, dreht auf und zieht handlungsschnell ab. Der Ball streift nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei.

10. Minute

Italien jubelt - aber nur kurz. Giacinti wird von halbrechts aus dem Mittelfeld geschickt, steht frei vor dem Tor und schießt im Eins-gegen-eins cool ein. Beim Zuspiel hat die Stürmerin jedoch hauchzart im Abseits gestanden und wird folgerichtig zurückgepfiffen.

8. Minute

Bergamaschi flankt scharf und gefährlich von rechts, in der Mitte ist jedoch ein Bein der Chinesinnen entscheidend dazwischen.

7. Minute

Li will sich von halbrechts in den Strafraum dribbeln, an der Strafraumkante ist jedoch gegen mehrere Gegenspielerinnen Endstation.

5. Minute

China nistet sich derzeit in der gegnerischen Hälfte ein, Shuang Wang schlenzt eine in Richtung Tor gezielte Flanke dann aber weit am Kasten vorbei.

3. Minute

China hat in drei Spielen erst ein einziges Gegentor kassiert - Giulia Gwinn schoss Deutschland zum mühsamen Auftaktsieg in der Gruppenphase. Können die Chinesinnen nun auch Italien im Zaum halten?

2. Minute

Girelli wird gleich mal mit einem Steilpass in den Strafraum gesucht, der Ball gerät jedoch zu lang - Peng ist zur Stelle.

1. Minute

Der Ball rollt! China spielt ganz in Rot, Italien setzt klassisch auf blaue und weiße Farben.

Die Hymnen erklingen bei sommerlichen 28 Grad in Montpellier - gleich geht's los!

Die leitende Schiedsrichterin Edina Alves Batista aus Brasilien wird die Partie in rund zehn Minuten anpfeifen.

Italiens Nationaltrainerin Milena Bertolini nimmt im Vergleich zum letzten Spiel in der Gruppenphase eine Änderung vor: Im Vergleich zum 0:1 gegen Brasilien kehrt Bergamaschi in die Startelf zurück, Galli nimmt auf der Bank Platz.

Nationalcoach Jia Xiuquan sieht keinen Grund für personelle Änderungen und schickt exakt jene elf Spielerinnen auf das Feld, die auch beim dritten Gruppenspiel (0:0 gegen China) in der Startelf gestanden hatten.

Demgegenüber sind die Chinesinnen die Minimalistinnen bei der Frauen-WM in Frankreich: Mit nur einem Treffer in der Gruppenphase - beim 1:0 gegen Südafrika - erreichten die Kickerinnen aus dem Riesenreich der Mitte hinter Deutschland und Spanien das Achtelfinale.

Italien erzielte sieben Tore in der Gruppenphase - genauso viele wie Gastgeber Frankreich und Schweden. Nur Australien (8) und die USA trafen öfters - das Team USA gleich 18-mal. Allerdings ist darunter auch der 13:0-Rekordsieg gegen Thailand.

In die zweite Runde einer K.-o.-Phase schafften es die Italienerinnen noch nie. 1991 standen sie zwar im Viertelfinale, dies war damals aber die erste Runde.

Erstmals stehen sich Italien und China bei einer Frauen-WM gegenüber.

Den Auftakt in einer Stunde bestreiten Italien und China.

Heute werden die letzten beiden Teilnehmer für das Viertelfinale ermittelt.