Kultur

Humboldt Forum

Nächste Ausstellung steht auf der Kippe

Bereits zwei Ausstellungen des Humboldt Forums wurden verschoben, jetzt wackelt die dritte: Eine technische Überprüfung soll ermitteln, ob das Stadtschloss mit der Elfenbein-Ausstellung eröffnen kann.

Wolfgang Kumm/ DPA

Fassade des Berliner Stadtschlosses, des Humboldt Forums

Donnerstag, 06.06.2019   13:41 Uhr

Schon das Berliner Stadtmuseum und die Humboldt-Universität haben ihre Ausstellungen im Humboldt Forum verschoben - jetzt muss das neue Berliner Stadtschloss vermutlich auch ohne die geplante Elfenbein-Ausstellung eröffnen. Es laufe eine technische Überprüfung, hieß es am Mittwoch aus dem Staatsministerium für Kultur und Medien. Der Stresstest soll ermitteln, wie die Bedingungen für eine Eröffnung der Ausstellung Ende des Jahres seien.

Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, das Humboldt Forum müsse ohne die geplante Elfenbein-Ausstellung eröffnen, sie könne nicht vor Frühjahr 2020 realisiert werden. Denn viele internationale Museen seien nicht bereit, die erbetenen 150 Leihgaben an ein Haus zu geben, das sich noch im Bau befinde. Elfenbein sei gegenüber Schwankungen bei Luftfeuchtigkeit und Temperatur sehr empfindlich.

Das für 600 Millionen Euro geplante Humboldt Forum soll im rekonstruierten Schloss von Ende 2019 an schrittweise öffnen. Wie es um die Elfenbein-Ausstellung steht, darüber soll der Stiftungsrat am 26. Juni entscheiden. Nach Angaben des Humboldt Forums sollen dann Öffnungsszenarien bekannt gegeben werden. Wenn der Bau bis Ende des Jahres fertiggestellt sei, sei dies bereits ein Erfolg.

evh/dpa

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP