Leben und Lernen

Baby-Erstausstattung

Diese Helfer bringen Eltern durch das erste Jahr

Babyphone, Beißring, Wipper: Es gibt viele Möglichkeiten für Eltern, entspannter durchs erste Jahr mit dem Nachwuchs zu kommen. Zweifach-Vater Mike Glindmeier verrät seine hilfreichsten Baby-Tools.

FatCamera/ E+/ Getty Images

Sonntag, 07.07.2019   13:04 Uhr

Die hier empfohlenen Produkte wurden subjektiv, aber redaktionell unabhängig ausgewählt. Über die sogenannten Affiliate-Links im Text erhält der Verlag, nicht der Autor individuell, bei Verkäufen eine geringe Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier.


Babywippe mit Spaßgarantie

Wenn es eines gibt, das ich allen frisch gebackenen Eltern als nützlichstes Baby-Gadget empfehlen würde, dann ist es dieser Wipper. Der Babybjörn macht nicht nur den Kleinen ab dem vierten oder fünften Monat Spaß, sondern gibt den Eltern ein Stück Freiheit zurück. Der Nachwuchs wird mittels eines verstellbaren Gurtes sicher in der Wippe angeschnallt. Durch ruckartiges Bewegen der Füße und Verlagerung des Körperschwerpunktes kann das Baby fortan selbstständig wippen und das Tempo von "gemütlich" bis "katapultartig" variieren. Selbst in Schubphasen, wo unsere beiden sich kaum ablegen ließen, haben sie sich in der Babywippe vergnügt. Außerdem ist die Wippe so hochwertig, dass sie auch beim zweiten Kind keine Abnutzungserscheinungen zeigte.

Preisabfragezeitpunkt:
03.07.2019, 11:36 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE
Hersteller:
BabyBjörn AB
BabyBjörn 006021 Babywippe Bliss Anthrazitgrau, Cotton, grau
Preis:
EUR 119,90

Hilfreich weil: Man sein Kind neben sich und trotzdem beide Hände frei hat. Der Geschirrspüler räumt sich eben nicht von selbst aus.

Besonderheit: Lässt sich einfach zusammenklappen und so auch mit in den Urlaub nehmen.

Schönster Moment: Wenn der Kleine bei maximaler Schaukelstärke johlt und jauchzt.

Babyphone mit Sternenhimmel

Für uns war schnell klar, dass wir keine Videoüberwachung des Kinderzimmers wollten. Das machte die sehr große Auswahl im Babyphone-Markt deutlich einfacher. Wir wählten dieses Gerät eher zufällig aus - ohne zu wissen, dass es uns wenige Monate später unseren Kauf mit Dutzenden Stunden Schlaf zurückzahlte. Denn neben den üblichen Funktionen hat das Avent SCD580/00 einen Sternenhimmel-Projektor. Diesen kann man entweder an der Station im Kinderzimmer oder an der Elterneinheit ferngesteuert aktivieren. Unser Erster war so fasziniert von den Sternen an seiner Zimmerdecke, dass er ganz oft nochmal eingeschlafen ist. Und auch beim Zweiten zeigt der bunte Sternenhimmel bereits erste Wirkung. Wir jedenfalls könnten uns ein Babyphone ohne diese Funktion nicht mehr vorstellen.

Preisabfragezeitpunkt:
03.07.2019, 11:27 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE
Hersteller:
Philips AVENT
Philips Avent SCD580/00 Babyphone (Smart Eco Mode, Sternenhimmel-Projektor)
Preis:
EUR 159,00

Hilfreich weil: Es neben dem Sternenhimmel-Projektor viele nützliche Funktionen wie Nachtlicht oder Schlaflieder hat.

Besonderheit: Wenn man die Laut- und Leisetasten drückt, kann man einen kurzen Moment horchen, ob das Kind regelmäßig atmet, auch wenn man die Empfindlichkeit des Mikrofons nicht auf die höchste Stufe eingestellt hat (was einem die eigene Nachtruhe deutlich angenehmer macht).

Schönster Moment: Wenn der Junior unter dem Sternenhimmel nochmal einschläft.

Zum Autor

Sophie - Giraffe zum Anbeißen

Das wohl sinnvollste Geschenk, das wir nach der Geburt unseres ersten Sohnes bekommen haben, war ein Sophie-Set, bestehend aus einer Gummi-Giraffe und einem Beißring. Nichts wurde in der oralen Phase so oft durchgekaut wie die beiden Sophies. Die große Giraffe mit den kleinen Ohren, der knubbeligen Nase und den vier Hufen hat unser Erster jeden Tag aufs Neue wieder begeistert entdeckt. Was sicher auch daran lag, dass Sophie beim Draufdrücken vergnügte Quietschgeräusche macht. Der etwas kleinere Beißring mit den beiden Henkeln erfüllt gleich zwei Funktionen. Er fördert die Koordination bei den ersten Versuchen, Dinge selbst aufzuheben, zu halten und zu drehen. Und er hilft, die Schmerzen beim ersten Zahnen wegzubeißen. Mittlerweile ist das Set fest in den Händen unseres zweiten Kindes. Und auch das ist begeistert von den beiden Gummi-Giraffen. Das Set hilft übrigens auch Nicht-Eltern, die auf der Suche nach einem passenden Geburtsgeschenk von Freunden oder Verwandten sind.

Preisabfragezeitpunkt:
03.07.2019, 11:33 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE
Hersteller:
MOLEO Sp.z o.o.
Vulli 000001 Geschenkset Geburt Sophie die Giraffe + Beißring, beige
Preis:
EUR 32,99

Hilfreich weil: Der Beißring in jede Handtasche passt.

Besonderheit: Hält den Kauleisten mehrerer Kinder stand.

Schönster Moment: Das Lachen nach dem ersten selbsterzeugten Quietschen der großen Giraffe.

Rücksitzspiegel für die Sicherheit

Das Auto kann so nützlich sein in der ersten Lebensphase des Nachwuchses. Wir gehören zu den glücklichen Eltern, deren Kinder verlässlich während der Fahrt einschlafen. Um aber zu wissen, ob der Junior wirklich schon im Reich der Träume ist, kann man entweder per Giraffenhals versuchen, einen Blick in die Babyschale auf der Rücksitzbank werfen und dabei einen Crash riskieren - oder einen Innenspiegel verwenden. Nicht umsonst trägt dieses Gadget auch den Namen Sicherheitsspiegel. Ist der Schnuller noch im Mund? Hat das Kind noch Spielzeug für die Fahrt bis zur nächsten Raststätte auf dem Weg in den Urlaub? Wir zumindest möchten dieses Gadget nicht mehr missen.

Preisabfragezeitpunkt:
03.07.2019, 11:35 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE
Hersteller:
Dorel Germany GmbH (VSS)
Maxi-Cosi Großer Baby Rückspiegel für alle Autos, Autospiegel, Sicherheitsspiegel, Rücksitzspiegel
Preis:
EUR 12,60

Hilfreich weil: Es den gefährlichen Blick des Fahrers in den Fond ersetzt.

Besonderheit: Lässt sich mittels einer Schlaufe in wenigen Sekunden einfach an der Kopfstütze anbringen.

Schönster Moment: Wenn der Junior das erste Mal aktiv den Augenkontakt erwidert.

Tipps für schlaue Technik

insgesamt 12 Beiträge
annoo 07.07.2019
1. Rücksitzspiegel
Keine schlechte Idee das Kind gut im Blick zu haben. Hätte ich mir gut vorstellen können zu benutzen, als mein Sohn klein war. Überflüssig fand ich eher die Wippe. Ich hatte mir - wie der Autor - Freiheit versprochen, aber das [...]
Keine schlechte Idee das Kind gut im Blick zu haben. Hätte ich mir gut vorstellen können zu benutzen, als mein Sohn klein war. Überflüssig fand ich eher die Wippe. Ich hatte mir - wie der Autor - Freiheit versprochen, aber das Glück wähnte nur kurz, denn nach nur wenigen Tagen oder Wochen versuchte sich mein Sohn aus der Wippe zu schälen, was nervig und/oder gefährlich war. Dann stieg ich doch kurzfristig wieder auf die Krabbeldecke um und hatte wieder ein Produkt das nach kürzester Zeit überflüssig war. Schade Mein ultimativer Tipp für Eltern: Ein Wickelaufsatz für die Waschmaschine. Es lohnt sich da die Anschaffung eines etwas besseren Modells, damit man auch nach vielen Schleudergängen und etwas Feuchtigkeit (ja, Wickel kann feucht sein ;-)) noch Spaß am Aufsatz hat und das Möbel auch wirklich die komplette Wickelzeit (und länger) übersteht. (Damit es nicht nach Schleichwerbung aussieht erwähne ich nur Berliner Unternehmen wo wir eingekauft hatten). Mein Tipp für die nächste Lebensphase: Zoohandlung statt Zoo. Freut die Verkäufer nicht, aber macht den KIds viel mehr Spaß als weit entfernte Tiere, sollten sie noch so exotisch sein, erst später wissen sie dies zu schätzen.
tedric 07.07.2019
2. Full Ack!
Dem kann ich nur zustimmen! Und was das Wichtigste ist: Bei all dem Chaos und dem komplett auf links Drehen des bisher gewohnten Lebens: Ruhe bewahren und ausstrahlen, sich Zeit nehmen, dem kleinen Würmchen Aufmerksamkeit widmen [...]
Dem kann ich nur zustimmen! Und was das Wichtigste ist: Bei all dem Chaos und dem komplett auf links Drehen des bisher gewohnten Lebens: Ruhe bewahren und ausstrahlen, sich Zeit nehmen, dem kleinen Würmchen Aufmerksamkeit widmen und mit Liebe begegnen. So ein paar kleine Helferlein werden da gerne angewandt - man dreht ja durch sonst. ;)
dasfred 07.07.2019
3. Diese Giraffe wurde vor einiger Zeit bei Arte vorgestellt
In der Sendung Karambolage konnte der deutsche Zuschauer erfahren, dass diese bei uns fast unbekannte Giraffe in Frankreich seit Jahrzehnten in fast jedes Kinderzimmer gehört.
In der Sendung Karambolage konnte der deutsche Zuschauer erfahren, dass diese bei uns fast unbekannte Giraffe in Frankreich seit Jahrzehnten in fast jedes Kinderzimmer gehört.
dodgerone 07.07.2019
4. 3x Vollschrott.
Bei allem Verständniss für Werbeumsätze. Aber hier 3x Vollschrott zu empfehlen ist schon heftig. Bei Babywippen schlägt jeder Orthopäde den Kopf vor Freude auf den Tisch. Natürlich freut sich ein Kind darüber... über ne [...]
Bei allem Verständniss für Werbeumsätze. Aber hier 3x Vollschrott zu empfehlen ist schon heftig. Bei Babywippen schlägt jeder Orthopäde den Kopf vor Freude auf den Tisch. Natürlich freut sich ein Kind darüber... über ne Crackpfeife evtl. auch... muss man ihm aber nicht antun. Und beim Googlen bitte nicht auf die ganzen Werbeseiten reinfallen.. die wollen nur verkaufen :) Sternenhimmel ist genauso sinnlos, da das Kind es noch nicht sieht und selbst wenn es das dann sieht dadurch nur abgelenkt wird. Und die Giraffe... jo Klassiker. Aber auch ne geile Schimmelschleuder... muss man nicht haben. Und die Urlaubsfahrt im Auto ist sicher auch für jedes Baby ein Highlight... inkl. Rückenproblemen. Lieber mal mit dem Zug und dann die Zeit geniessen. Aber man kann glücklichen Eltern halt wenig verkaufen... is ja auch mies. Also Leute kaufen kaufen kaufen und euch jeden Mist aufquatschen lassen!
Prof. Dr. Titel 07.07.2019
5. Naja...
Babywippen sind bei uns im Bekanntenkreis "umstritten". Auch wenn ich da nix schlimmes dran fände, das Kind Mal ne halbe Stunde reinzutun (nach Empfehlung soll man die ja nicht viel länger pro Tag benutzen), ist's bei [...]
Babywippen sind bei uns im Bekanntenkreis "umstritten". Auch wenn ich da nix schlimmes dran fände, das Kind Mal ne halbe Stunde reinzutun (nach Empfehlung soll man die ja nicht viel länger pro Tag benutzen), ist's bei uns ein schnöder Beistellwagen mit Mobile geworden, war auch teuer und funktioniert auch gut. Einen Spiegel für's Auto hatten wir auch Mal gekauft, ist aber Quatsch. Das Kind meldet sich schon, wenn was ist. Und ob man sein Neugeborenes wirklich nicht bei sich im Bett (babybay etc.) schlafen lassen möchte, sollte man sich m.E. auch sehr gut überlegen. Die schreien doch meist nachts eh nur, wenn sie essen wollen. Ist Frau gleich da und kann stillen, wachen die nicht Mal richtig auf. Sternenhimmelprojektoren sind allerdings wirklich cool. Da tun's aber auch die günstigen. Und ansonsten, unglücklichen Eltern kann man ja fast alles andrehen, besser wird's durch das allermeiste aber nicht unbedingt, und auch das erste Jahr geht vorbei :).

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP