Leben und Lernen

Bilder einer besonderen Beziehung

"Der Vater beeinflusst die Tochter mehr als umgekehrt"

Wie stehen Mädchen - und später Frauen - zu ihrem Vater? Ob Liebe, Hass oder Gleichgültigkeit: Eine Fotografin hat Papas und Töchter porträtiert und diese besondere Beziehung untersucht.

Delphine Blast
Von
Dienstag, 23.07.2019   06:58 Uhr

"Papa ist der Beste!", "Ich hasse ihn!": Die Beziehung zwischen Vätern und ihren Töchtern kann harmonisch oder spannungsgeladen sein - oder sie ist überhaupt nicht vorhanden, da ist stattdessen eine große Leere.

Die Fotografin Delphine Blast sagt über ihren Vater, er habe ihr Leben geprägt. "Mein Verhältnis zu anderen Männern, mein Selbstvertrauen und sogar meinen Job." Deswegen wollte Blast herausfinden, welche Bedeutung der Vater im Leben anderer spielt. Und zog ihre Kamera heraus.

Seit August 2018 sucht Blast nach Vätern und Töchtern, die sie fotografieren und mit denen sie über deren Beziehung zueinander sprechen kann. Die Fotografin wollte herausfinden, welche Bedeutung der Vater im Leben anderer spielt.

Blast fand sie: im eigenen Freundeskreis, über Anzeigen in Zeitungen und sozialen Netzwerken. 60 Menschen sind bisher zusammengekommen, die sich vor Blasts Linse stellen wollten.

Blast traf religiöse Familien, Familien, die auf dem Land oder in der Großstadt leben, Töchter, die adoptiert wurden, die ohne Vater oder allein mit ihm aufgewachsen sind.

Fotostrecke

"Wenn ich glücklich bin, ist er es auch": Väter und ihre Töchter

Die Fotografin gab den Ort vor, die Frauen und Männer suchten sich selbst eine Pose aus, sollten sich jedoch wenn möglich berühren. "Oft war das einfach, manchmal eher schwierig. Das sagte schon viel über das Verhältnis aus", sagt Blast.

Blast bat jedes Vater-Tochter- Paar von ihrer Beziehung zu erzählen, sprach jedoch hauptsächlich mit den Töchtern. "Der Vater beeinflusst die Tochter mehr als umgekehrt", sagt Blast. Manchmal brach die Fotosession ein Schweigen, mehrere Töchter fingen an zu weinen.

Einige der Frauen und Mädchen haben eine enge Beziehung zu ihrem Vater, bei anderen ist sie von Problemen geprägt. Die zwölfjährige Agathe streitet jeden Tag mit ihrem Vater, gleichzeitig bewundert sie ihn sehr; die 37-jährige Fanny leidet immer noch darunter, dass ihr Vater, als sie noch ein Kind war, von zu Hause auszog.

Paula wuchs bei ihrem Vater auf, nachdem ihre Mutter gestorben war, sie fühlte sich immer von ihm unterstützt. Stéphanies Vater war wegen seines Berufs als U-Boot-Fahrer fast immer unterwegs, sie konnte nie eine richtige Beziehung zu ihm aufbauen.

Jedem Porträt fügte Blast ein Fotos aus der Vergangenheit der Väter und Töchter hinzu. So entsteht ein Vergleich, heute und früher. In Kombination mit den Erzählungen der Abgebildeten beschleicht die Betrachterin oder den Betrachter ein ergreifendes Gefühl: Die Zeit ist, wie auch immer wir sie empfanden, vergangen.

insgesamt 17 Beiträge
Korken 23.07.2019
1.
"Die Beziehung zwischen Vätern und ihren Töchtern kann harmonisch oder spannungsgeladen sein - oder sie ist überhaupt nicht vorhanden." Nun ja, eigentlich alle Möglichkeiten beschrieben.
"Die Beziehung zwischen Vätern und ihren Töchtern kann harmonisch oder spannungsgeladen sein - oder sie ist überhaupt nicht vorhanden." Nun ja, eigentlich alle Möglichkeiten beschrieben.
siebke 23.07.2019
2. Schön.....
......ich bin dankbar meinen Vater (81) noch zu haben. Er war immer ein moderner Papa, es gab keine typische Geschlechterrolle in der Erziehung. Da meine Eltern sehr jung und noch in der Ausbildung waren, lernten wir ( 1 Bruder) [...]
......ich bin dankbar meinen Vater (81) noch zu haben. Er war immer ein moderner Papa, es gab keine typische Geschlechterrolle in der Erziehung. Da meine Eltern sehr jung und noch in der Ausbildung waren, lernten wir ( 1 Bruder) das es nicht das Geld aus macht, glücklich zu sein. Viele Unternehmungen am Wochenende und zu wissen, mein Papa ist immer für mich da. Das macht einen selbstbewußt ! Habe einen Mann geheiratet mit einer kleinen Tochte ( er hatte das alleinige Sorgerecht) und ich denke durch meine Beziehung zu meinem Papa,konnte ich sehr gut, mit dieser Situation umgehen. Zu sehen .....Papa und Tochter sind eine Einheit !!
pecx 23.07.2019
3.
Das ist ja an sich ein sehr interessantes Thema... ABER: Bei 9/10 der hier vorgestellten Vater-Töchter-Paarungen haben sich die Eltern scheiden lassen. Das ist bei weitem nicht repräsentativ. Wahrscheinlich konnte man so [...]
Das ist ja an sich ein sehr interessantes Thema... ABER: Bei 9/10 der hier vorgestellten Vater-Töchter-Paarungen haben sich die Eltern scheiden lassen. Das ist bei weitem nicht repräsentativ. Wahrscheinlich konnte man so spannungsgeladenere und medial interessantere Geschichten hervorbringen. Wäre ja auch langweilig eine 0-8-15 Familie darzustellen (immerhin knapp 60% der dt. Bevölkerung), bei der sich die Eltern nicht scheiden ließen und womöglich ein harmonisches Miteinander von Vater und Tochter vorhanden ist. So wird hier der Eindruck erweckt es sei völlig normal, dass sich Eltern trennen und schwierige Vater-Tochter Beziehungen entstehen.
h-proettlin 23.07.2019
4. Mutter?
Die Aussagen sind solange vollständig unzureichend, solange die Mutter nicht berücksichtigt ist. Schlechter Beitrag.
Die Aussagen sind solange vollständig unzureichend, solange die Mutter nicht berücksichtigt ist. Schlechter Beitrag.
klichti 23.07.2019
5.
Nicht zu fassen. Eine Fotografin macht tiefenpsychologische Beobachtungen, die den Psychologen anscheinend bisher vollständig verborgen sind. Töchter interagieren mit ihren Vätern - oder auch nicht. Auf englisch nennt man es [...]
Nicht zu fassen. Eine Fotografin macht tiefenpsychologische Beobachtungen, die den Psychologen anscheinend bisher vollständig verborgen sind. Töchter interagieren mit ihren Vätern - oder auch nicht. Auf englisch nennt man es Bias, ich habe noch keine passende deutsche Übersetzung gefunden. Triviale Fotos mit einem trivialen Text unterlegt. Überflüssigster Beitrag seit langem, sogar noch überflüssiger als die Berichte über fahrlässige Tötung, Mord gefolgt von Selbstmord und weitere. Spiegel, wie tief bist Du gesunken, Boulevard-Artikel auf Bunte-Niveau und schlimmer zu veröffentlichen!

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP