Netzwelt

Neue Version für iOS

WhatsApp lässt sich jetzt per Face ID schützen

Wer ein iPhone besitzt und seine WhatsApp-Chats vor neugierigen Blicken schützen will, kann das jetzt mit Apples Gesichtserkennung oder Fingerabdrucksensor tun. Dabei gibt es jedoch ein Detail zu beachten.

REUTERS

WhatsApp-Icon

Montag, 04.02.2019   13:09 Uhr

WhatsApp-Nutzer mit iPhones können ihre Nachrichten ab sofort etwas besser vor dem Zugriff von Dritten schützen. Die neue Version 2.19.20 der App für iOS beinhaltet die Option, WhatsApp erst nach der Identifikation über die Gesichtserkennung Face ID oder den Fingerabdruck per Touch ID zu öffnen, abhängig vom iPhone-Modell.

Aktiviert wird die Sperre in den WhatsApp-Einstellungen über Account, dann Datenschutz und schließlich Bildschirmsperre. Standardmäßig ist sie ausgeschaltet. Nutzer können wählen, ob die Identifikation sofort, nach einer Minute, nach 15 Minuten oder nach einer Stunde seit dem letzten Öffnen der App erforderlich ist. Alternativ können Nutzer die App mit ihrer PIN beziehungsweise ihrem Passwort öffnen.

Eine der iOS-Version entsprechende Funktion für Android-Geräte gibt es bisher nicht, wird aber nach Angaben von "WABetaInfo"bereits entwickelt.

Mitteilungen können den Schutz unterlaufen

Gedacht ist die neue Sicherheitsvorkehrung für den Fall, dass jemand anderes als der Besitzer Zugang zu einem iPhone hat oder sich diesen verschafft -das können zum Beispiel Familienmitglieder sein. Die Chats wären selbst dann noch blickgeschützt, wenn das iPhone selbst entsperrt ist. Vorausgesetzt natürlich, die PIN beziehungsweise das Passwort ist nur dem Besitzer bekannt.

Allerdings können Mitteilungen (Notifications) diesen Schutz unter Umständen in Teilen aushebeln: Über entsprechend eingestellte Mitteilungen lassen sich eingehende Nachrichten direkt beantworten und auch Anrufe entgegennehmen, ohne dass die App an sich geöffnet werden muss. Das iPhone muss dafür allerdings entsperrt sein.

pbe

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP