Netzwelt

TV mit Alexa-Sprachsteuerung

Jetzt kommen die Amazon-Fernseher

Kurz vor der Ifa hat Amazon Fernseher angekündigt, in denen die Technik seiner TV-Boxen eingebaut ist. Eine deutsche Traditionsmarke und Elektrosupermärkte sollen sie unters Volk bringen.

Matthias Kremp/ SPIEGEL ONLINE

Amazon-Manager Marc Whitten präsentiert auf einer Pressekonferenz in Berlin Grundigs Fire-TV-Fernseher

Von
Donnerstag, 05.09.2019   11:39 Uhr

Die TV-Boxen der Fire-TV-Reihe sind für Amazon ein riesiger Erfolg. Einem Konzernsprecher zufolge nutzen 37 Millionen Menschen die Geräte, mit denen man Amazons Internet-TV-Angebot Prime Video, aber auch viele andere Online-TV-Dienste, wie etwa die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender, aus dem Netz auf den Fernseher bringen kann.

Kurz vor dem Beginn der Technikmesse Ifa am Freitag kündigte der US-Konzern am Mittwochabend in Berlin die ersten Fernseher an, in denen die Technik seiner TV-Boxen schon integriert ist, inklusive Alexa-Sprachsteuerung. Den Kunden gegenüber werden solche TV-Geräte mit dem Amazon-Logo "Fire tv edition" gekennzeichnet.

Die ersten dieser für Deutschland und Österreich produzierten Amazon-Fernseher werden von der ehemaligen Traditionsmarke Grundig angeboten. Sie sind ab sofort bei Amazon vorbestellbar und sollen Mitte November ausgeliefert werden. Die Highend-Modelle der neuen Baureihe haben OLED-Bildschirme, die Grundig bei LG einkauft. Sie verfügen über UHD-Auflösung (4K), Dolby Vision und HDR-Technologie - Begriffe, die zumindest eine gute Bildqualität erwarten lassen.

Mit Mikrofonen oder mit Sprachfernbedienung?

Bei der Präsentation in Berlin legte Amazon den Schwerpunkt allerdings nicht auf die Bildqualität, sondern auf die Möglichkeit, die Geräte mit Sprachbefehlen zu steuern. In den als "Hands-Free mit Alexa" betitelten Modellen sind dafür acht Mikrofone eingebaut, die darüber wachen, ob jemand das Codewort "Alexa" sagt, das als Einleitung für Sprachkommandos wie "Schalte um auf das ZDF" dient. Mit einer Taste an der Front sollen sich die Mikros abschalten lassen, so wie bei Amazons Echo-Lautsprechern.

Preisabfragezeitpunkt:
09.12.2019, 11:03 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE
Grundig OLED - Fire TV Edition (55 VLO 8589) 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Alexa Sprachsteuerung, Dolby Vision, Dolby Atmos)
Preis:
EUR 1.199,99

Wer zwar die integrierte Fire-TV-Technik nutzen, aber nicht ständig das Gefühl haben möchte, dass Alexa lauscht, kann die Fernseher auch in der Ausführung "Sprachsteuerung mit Alexa" bestellen. Diese Geräte sind 100 Euro billiger und werden ohne eingebaute Mikrofone geliefert. Stattdessen legt Amazon eine Fernbedienung bei, deren Mikrofon erst auf Knopfdruck aktiviert wird.

Billig sind beide Varianten nicht. Im 55-Zoll-Format kostet der "Grundig OLED - Fire TV Edition (55 VLO 8589) 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher" mit Sprachfernbedienung 1199 Euro, mit eingebauten Mikrofonen 1299 Euro. Die Version mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale ist jeweils 1000 Euro teurer.

Ein Amazon-TV von Mediamarkt Saturn

Billiger wird es, wenn man auf Hands Free, große Bildschirme und Ultra-HD verzichtet. Im 32-Zoll-Format bietet Grundig einen Fernseher mit Amazon-Technik bereits für 240 Euro an. Insgesamt hat das Unternehmen ein Dutzend Fire-TV-Fernseher verschiedener Preisklassen im Angebot.

Noch reichlich schwammig, langfristig aber für Amazon sehr wichtig, ist die Ankündigung der Imtron GmbH, künftig unter der Marke ok. Fernseher mit Fire-TV-Technik anbieten zu wollen. Imtron ist ein Tochterunternehmen der MediaMarktSaturn Retail Group und stellt die unter den Eigenmarken des Konzerns angebotenen Elektronikprodukte her.

Noch hat das Unternehmen keinen fertigen Amazon-Fernseher vorzuweisen - es hat aber angekündigt, man wolle die ersten Modelle der Eigenmarke ok. "im kommenden Jahr in Deutschland und Österreich" auf den Markt bringen.

Für Großbritannien kündigte Amazon ähnliche Pläne in Kooperation mit der Handelskette Dixons Carphone an. In den USA hat der Konzern nach eigenen Angaben schon Millionen mit Fire-TV-Technik ausgestattete Fernseher der Marken Toshiba und Insignia über die Einzelhandelskette Best Buy verkauft.

Ab ins Wohnzimmer

Neben der Rekrutierung neuer Abokunden für seinen Prime- und Prime-Video-Service dürfte Amazon dabei vor allem interessieren, wie seine Kunden ihre Fire-TV-Geräte nutzen, welche Filme und Serien sie schauen. Anders als beim linearen TV können Anbieter von Streaming-Diensten sehr detailliert nachvollziehen, was ihren Kunden gefällt.

Vor allem aber zeigt sich auf der Ifa unmissverständlich, wie sehr Amazon versucht, mit immer mehr Hardware in die Wohnzimmer seiner Kunden zu kommen. Neben TV-Geräten seiner Partnerfirmen kündigte der Konzern in Berlin eine Soundbar mit Alexa-Sprachsteuerung an. Hergestellt wird die von der Firma Anker, die sich bisher vor allem mit Zusatzakkus, den sogenannten Powerbanks, einen Namen gemacht hat.

Außerdem hat der US-Konzern in Berlin eine neue TV-Box vorgestellt, den Fire-TV-Cube. Das 120 Euro teure Gerät, etwa so groß wie ein Zauberwürfel, kann diverse Internet-Videoangebote, von Amazon Prime Video bis YouTube, in 4K-Auflösung auf den Fernseher bringen. Anders als Amazons bisher in Deutschland angebotene TV-Boxen ist dieses Modell mit acht Mikrofonen bestückt, damit Alexa den Nutzer auch hören kann, wenn dessen Befehle aus der hintersten Ecke des Wohnzimmers kommen.

insgesamt 54 Beiträge
Legalantos 05.09.2019
1. Wer will denn mit dem Fernseher reden?
Selbst wenn diese Sprachassistenten schon einmal funktioniert hätten, als ich Ihnen durchaus schon häufiger die Chance gab, bräuchte ich sie schlicht und ergreifend nicht. Ich verstehe auch nicht, wie man sich überhaupt der [...]
Selbst wenn diese Sprachassistenten schon einmal funktioniert hätten, als ich Ihnen durchaus schon häufiger die Chance gab, bräuchte ich sie schlicht und ergreifend nicht. Ich verstehe auch nicht, wie man sich überhaupt der naiven Hoffnung hingeben kann, gegen einen laufenden Fernseher oder Lautsprecher, der gerade selbst Musik in nicht geringer Lautstärke ausgibt, mit Sprachkommandos effizient anquatschen zu können. Das muss ich nicht großartig ausprobieren um zu erahnen das hinter dem ganzen Budenzauber am Ende eine Sprachdatei steht, die in einem indischen Home Office manuell "analysiert" und dann in 99% mit "Ich habe nicht genau verstanden" zurück quittiert wird.
rainer-rau 05.09.2019
2. Wir bereiten schon mal
ein Gästezimmer für einen realen Daueraushorcher vor für den Fall eines Stromausfalls, es sollen ja keine Erkenntnisse verlorengehen.
ein Gästezimmer für einen realen Daueraushorcher vor für den Fall eines Stromausfalls, es sollen ja keine Erkenntnisse verlorengehen.
smallbit 05.09.2019
3. Welche Grundig?
Es gibt mehrere Unternehmen mit dem Namen Grundig. Gemeint ist aber wohl Grundig Electronic, die jetzt dem türkischen Konzern Arçelik , Bestandteil der Koç-Gruppe, gehört. Man hätte vielleicht da eher Loewe nehmen können, [...]
Es gibt mehrere Unternehmen mit dem Namen Grundig. Gemeint ist aber wohl Grundig Electronic, die jetzt dem türkischen Konzern Arçelik , Bestandteil der Koç-Gruppe, gehört. Man hätte vielleicht da eher Loewe nehmen können, der Name ist noch eher mit Qualität verknüpft (obwohl insolvent).
Jominator 05.09.2019
4. Finde den Fehler
"... kann die Fernseher auch in der Ausführung "Sprachsteuerung mit Alexa" bestellen. Diese Geräte sind 100 Euro billiger und werden ohne eingebaute Mikrofone geliefert."
"... kann die Fernseher auch in der Ausführung "Sprachsteuerung mit Alexa" bestellen. Diese Geräte sind 100 Euro billiger und werden ohne eingebaute Mikrofone geliefert."
mantrid 05.09.2019
5. Bitte nur mit Warnhinweis an der Wohnungstür
Nutzer solcher Geräte sollten verprlichtet werden, mit deutlich erkennbaren Warnhinweisen an sämtlichen Außtentüren darauf hinzuweisen, dass hier die totale Überwachungszone beginnt, damit ahnungslose Dritte nicht [...]
Nutzer solcher Geräte sollten verprlichtet werden, mit deutlich erkennbaren Warnhinweisen an sämtlichen Außtentüren darauf hinzuweisen, dass hier die totale Überwachungszone beginnt, damit ahnungslose Dritte nicht ausgeforscht werden können. Minderjährigen ist der Zutritt in solche Überwachungszonen nur mit Zusitmmung des zuständigen Jugendgerichts zu gewähren.

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP