Netzwelt

Apple Watch

Apple deaktiviert die Walkie-Talkie-Funktion

Eine Sicherheitslücke in der Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch ermöglicht es Nutzern, das iPhone eines anderen Nutzers abzuhören. Apple deaktiviert die Funktion und arbeitet an einer Lösung.

Apple

Die Walkie-Talkie-Funktion verwandelt die Apple Watch in Funkgeräte

Donnerstag, 11.07.2019   10:08 Uhr

Apple hat wieder einmal mit einem Softwarefehler zu kämpfen. Er betrifft die Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch, die deshalb vorerst deaktiviert wurde. Die App ist zwar weiterhin auf der Smartwatch zu finden, kann aber keine Verbindung mehr mit Kontakten herstellen. Eine Fehlermeldung oder einen Hinweis zeigt die App nicht an. Der Grund für die Deaktivierung ist ein Fehler, der es ermöglicht, das iPhone eines mit der Walkie-Talkie-App verbundenen Kontakts abzuhören. Auf der Systemstatus-Seite von Apple ist zu sehen, dass der Service aktuell nicht verfügbar ist.

Apple bestätigte die Softwarelücke dem Technikportal "TechCrunch" und teilte in einem Statement mit, dass man bereits an einer Lösung für das Problem arbeite. Man entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten und werde die Funktion so schnell wie möglich wiederherstellen. Allerdings sei Apple auch bisher kein Vorfall bekannt, in dem die Sicherheitslücke ausgenutzt worden wäre.

Die Walkie-Talkie-App der Apple Watch ermöglicht Nutzern, sich mit kurzen Sprachnachrichten zu verständigen, genau wie beim namensgebenden Funkgerät. Die App wurde im Herbst mit der aktuellen Version des Betriebssystems watchOS 5 veröffentlicht und setzt mindestens eine Apple Watch Series 1 voraus, die ab 2016 verkauft wurde.

Der Fall erinnert an einen ähnlichen Softwarefehler in der FaceTime-App. Im Januar deaktivierte Apple für einige Wochen die Möglichkeit, Video-Gruppenanrufe durchzuführen, da es unter Umständen möglich war, Nutzer zu belauschen, noch bevor diese einen Anruf annahmen.

cva

insgesamt 26 Beiträge
Nonvaio01 11.07.2019
1. eine Sicherheitslücke
ist bei Apple also. Bei Android und Windows, wuerden hier 2-3 artikel stehen wo einem erstmal erzaehlt wird wieviele millionen von geraeten betroffen sind, experten wuedern zitiert und ratschaelge geben wie man sich ganz [...]
ist bei Apple also. Bei Android und Windows, wuerden hier 2-3 artikel stehen wo einem erstmal erzaehlt wird wieviele millionen von geraeten betroffen sind, experten wuedern zitiert und ratschaelge geben wie man sich ganz schnell schuetzen kann. Bei Apple ist es eine Software luecke. Was mir auffaellt ist das es bei APple extrem gravirende fehler sind, die extrem einfach zu nutzten sind. Wie z.b. die momentane "Softwareluecke". Ohne technisches wissen kann ich das Phone eines anderen abhoeren, unglaublich. bei Android und windows bei den "gravirenden" fehlern die hier immer gerne breitgetreten werden muss man schon ein technisches Geniee sein um die zu hacken, und das wird dann als massive sicherheitsluecke beschrieben. Vei Apple ist es eine Softwareluecke.....sogar die NSA kann nicht so leicht schnueffeln wie Apple es macht. das ist grob fahrlaessig und man sollte die verklagen das man so eine zusammengeklatsche SW mit fehlern einsetzt......ich fasse es nicht.....
heidelbeere0815 11.07.2019
2. #1
Das Bashing ist eröffnet. Laßt doch das Forum unter solchen Artikeln bitte in Zukunft weg!
Das Bashing ist eröffnet. Laßt doch das Forum unter solchen Artikeln bitte in Zukunft weg!
Nonvaio01 11.07.2019
3. warum?
das ist kein bashing, das sind fakten. Oder denken Sie das diese "Softwareluecke" keine grosse sache ist, wenn jeder Ihr Phone abhoeren kann ohne auch nur etwas technisches wissen zu haben?
Zitat von heidelbeere0815Das Bashing ist eröffnet. Laßt doch das Forum unter solchen Artikeln bitte in Zukunft weg!
das ist kein bashing, das sind fakten. Oder denken Sie das diese "Softwareluecke" keine grosse sache ist, wenn jeder Ihr Phone abhoeren kann ohne auch nur etwas technisches wissen zu haben?
alte Schnecke 11.07.2019
4. #1 & #3
Wie kommen Sie eigentlich darauf, dass zur Nutzung der Lücke kein technisches Wissen erforderlich ist? Konnte ich dem Artikel so nicht entnehmen, nur dass die Lücke bisher nicht ausgenutzt wurde. Letzteres deutet für mich [...]
Wie kommen Sie eigentlich darauf, dass zur Nutzung der Lücke kein technisches Wissen erforderlich ist? Konnte ich dem Artikel so nicht entnehmen, nur dass die Lücke bisher nicht ausgenutzt wurde. Letzteres deutet für mich darauf hin, dass es wohl nicht ganz simple ist.
swnf 11.07.2019
5. Kleine Nachhilfe
Unter Ihren "Fakten" ist so gut wie kein einziger Fakt! Nicht JEDER kann hier ein iPhone abhören, sondern nur iPhone User, die eine Apple Watch Series 1 oder neuer haben und mit der Walkie Talkie Funktion mit einem [...]
Zitat von Nonvaio01das ist kein bashing, das sind fakten. Oder denken Sie das diese "Softwareluecke" keine grosse sache ist, wenn jeder Ihr Phone abhoeren kann ohne auch nur etwas technisches wissen zu haben?
Unter Ihren "Fakten" ist so gut wie kein einziger Fakt! Nicht JEDER kann hier ein iPhone abhören, sondern nur iPhone User, die eine Apple Watch Series 1 oder neuer haben und mit der Walkie Talkie Funktion mit einem anderen User verbunden sind, der die gleichen Voraussetzungen erfüllt. Das heißt: Abgehört kann man nur von Leuten werden, die man sowieso kennt und mit denen man sowieso gerade kommuniziert - in der Regel sind das enge Freunde! Man muss kein technisches Genie sein, um das herauszufinden, wenn man den Artikel mit Normal-Puls liest!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP