Netzwelt

Fehlgeschlagener Test

OnePlus verschickt seltsame Push-Nachrichten

Einige Nutzer eines OnePlus 7 erhielten Montag Abend kryptische Mitteilungen auf ihr Smartphone. Dabei handelte es sich nach Angaben des Herstellers nicht um Spam, sondern um ein Versehen.

Matthias Kremp/ SPIEGEL ONLINE

Edel-Smartphone aus China: Die Pro-Variante des OnePlus 7

Dienstag, 02.07.2019   10:51 Uhr

Manche Besitzer des Highend-Smartphones OnePlus 7 dürften sich am Montagabend über seltsame Push-Nachrichten gewundert haben. Wie einige von ihnen in sozialen Netzwerken berichten, erhielten sie zwei seltsame Mitteilungen in ihrer Benachrichtigungszentrale angezeigt. Eine in chinesischen Schriftzeichen, die sich offenbar als "Hahahahahahahahaha" übersetzen lässt, die andere mit den lateinischen Buchstaben "hbgchjgvchjg hjgvchgvhjg". Das OnePlus 7 ist das aktuelle Flaggschiff-Smartphone des chinesischen Herstellers OnePlus.

Inzwischen hat OnePlus klargestellt, dass es sich hierbei nicht um Spam-Nachrichten oder eine Sicherheitslücke handelt. In einem Statement entschuldigt sich der Konzern für den Vorfall. Die Mitteilungen seien bei einem Test für Android Q, die kommende Version des Smartphone-Betriebssystems, versehentlich an einige OnePlus-7-Geräte weitergereicht worden. Die Firma betont, dass zu keinem Zeitpunkt die persönlichen Daten der Nutzer gefährdet gewesen seien.

Fotostrecke

Smartphone mit Pop-up-Kamera: Das OnePlus 7 Pro im Test

Wie viele Nutzer betroffen waren, gab OnePlus nicht bekannt. Es hieß, man werde Maßnahmen treffen, damit der Fehler in Zukunft nicht noch einmal auftritt.

cva

Sagen Sie Ihre Meinung!

Verwandte Themen

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP