Netzwelt

Solitaire kostenlos online spielen

Kartenspiel-Klassiker: Solitaire als Online-Game

Vier Asse im Ärmel: Spielen Sie Solitaire kostenlos und ohne Anmeldung - online auf Ihrem PC, Tablet oder Handy. Um den Klassiker zu meistern, brauchen Sie Glück, Geduld und die richtige Strategie.

Hintergrundwissen: Was ist Solitaire?

Das Solitaire wie wir es im deutschsprachigen Raum kennen, ist eine Spielart des französischen "Patience"-Kartenspiels aus dem 18. Jahrhundert. Mit dem oft ähnlich bezeichneten Kartenlegen um "in die Zukunft zu sehen", hat dieses beliebte Spiel zwar nichts zu tun - allerdings kann, bei aller Strategie, ein glückliches Händchen beim Aufdecken der Karten nicht schaden. Es gibt viele Gründe, um Solitaire zu spielen:

Spielanleitung für Einsteiger: So funktioniert Solitaire

Solitaire wird mit einem klassischen Kartensatz von 52 Karten gespielt. Diese teilen sich in 4 Blöcke á 13 Karten auf: Rote Karten mit einem Karo, rote Karten mit einem Herz, schwarze Karten mit einem Pik sowie schwarze Karten mit einem Kreuz.

Jede Karte innerhalb eines Blocks hat außerdem einen bestimmten Wert: Die niedrigste beginnt bei 2, wird gefolgt von 3, 4, usw., bis zum Wert 10. Nach der 10 folgt nun der Bube, darauf die Dame und schließlich der König, welcher nur noch von einem Ass übertrumpft wird.

Zum Ausgangspunkt des Spiels liegen 7 automatisch ausgewählte Karten offen auf 7 Stapeln in der Mitte des Spielfelds: Per Tipp oder Mausklick gilt es nun, sowohl diese, als auch die noch verdeckten Karten auf dem Stapel am linken Rand des Spielfelds "abzuarbeiten" und durch Sortieren in die richtige Reihung zu bringen.

H3: Die Spielregeln beim Solitaire

Zusammenfassend: Eine Karte kann nur gelegt werden, wenn sie den nächst-niedrigeren Wert und eine andere Farbe (schwarz oder rot) als die zuletzt auf den Stapel gelegte Karte hat.

Das ist das Ziel bei Solitaire

Ultimatives Ziel des Spiels ist es, alle Karten aufzudecken und geordnet nach Pik, Karo, Herz und Kreuz in der richtigen Reihenfolge in die Felder an der rechten Seite des Spielfelds zu schieben. Hier die Antworten auf ein paar der häufigsten Fragen:

Wie komme ich an die noch verdeckten Karten ran?

Erstmal müssen Sie Ordnung schaffen - stapeln Sie die Karten gemäß ihren Werten sowie im Wechsel Rot-Schwarz oder Schwarz-Rot auf dem Spielfeld. Durch Umsortieren und Umtauschen der Karten kommen Sie so nach und nach an die noch verdeckten Karten auf dem Spielfeld heran.

Eine Reihe auf der Mitte des Spielfelds muss bei dieser klassischen Solitaire-Variante immer mit einem König beginnen - sobald durch das Umsortieren ein Platz frei wird, belegen Sie diesen also mit einem König und starten damit einen neuen Stapel. Auf diesem müssen dann wiederum Dame, dann Bube sowie die Zahl-Karten zwischen 10 und 2 in Reih und Glied gebracht werden.

Wo finde ich die vier Asse?

Die Asse sind entweder in den bereits zu Anfang offen gelegten Karten zu finden oder noch im Spielfeld versteckt. Auch in den noch unaufgedeckten Karten im Stapel auf der linken Seite des Spielfelds können sich Asse verbergen. Die Extra-Felder auf der rechten Seite des Spielfelds starten jeweils mit einem Ass - finden Sie ein Ass, wird dieses per einmaligem Klick oder Tippen automatisch abgelegt.

Was mache ich, wenn mit den Karten auf dem mittleren Spielfeld keine Aktionen mehr möglich sind?

Greifen Sie auf den achten Kartenstapel am linken Rand des Spielfelds zurück und bringen Sie neue Karten ins Spiel. Per Klick auf die umgedrehte Karte des achten Stapels decken Sie die erste Karte in jenem auf. Falls sich auch diese nicht verwenden lässt, klicken Sie auf die gerade sichtbare Karte, um die noch verdeckten Karten nacheinander anzusehen und bei Bedarf auch gleich zu verwenden.

Der achte Stapel muss im Verlauf des Spiels abgetragen werden und enthält deshalb natürlich eine immer geringer werdende Anzahl von noch aufzudeckenden Karten.

Wie bekomme ich meine Karten in die Felder auf der rechten Seite?

Sie wissen bereits: Sobald Sie ein Ass aufgedeckt haben, bringen Sie dieses per Klick oder Tippen automatisch auf seinen Platz rechts neben dem Spielfeld. Genauso können Sie im Anschluss auch die dazugehörigen Karten nach und nach "nach Hause" bringen.

Ob Sie das bereits während des Spiels oder lieber später "in einem Schwung" machen, hängt von Ihren Optionen ab. Auf der rechten Seite wird nun nicht mehr nach Rot und Schwarz, sondern nach Art der Karte - also Pik, Karo, Herz oder Kreuz - sortiert. Außerdem werden die Karten hier nach aufsteigendem Wert gestapelt.

Zusammenfassung: Um eine Karte auf der rechten Seite in den Extra-Feldern ablegen zu können, müssen Wert und Art der Karte stimmen und diese muss natürlich für Sie zugänglich sein - also, ganz vorne auf einem der Spielestapel liegen, oder auf der linken Seite im achten Stapel aufgedeckt werden.

Ein Beispiel: Eine Ihrer vorne liegenden Karten auf dem mittleren Spielfeld ist eine rote Herz-2. Falls Sie das rote Herz-Ass bereits auf seinen Platz rechts neben dem Spielfeld gebracht haben, folgt ihm die rote Herz-2 per Klick automatisch nach und ist bis auf weiteres aus dem Spiel. Sobald dann die rote Herz-3 auf einem der sieben Spiele-Stapel vorne liegt, oder auf dem achten Stapel auf der linken Seite aufgedeckt wird, schicken Sie diese wiederum per Klick auf den Herz-Stapel.

Wie endet das Spiel?

Sobald Sie alle Karten erfolgreich aufgedeckt und sortiert haben, taucht das Schaltfeld "Aufräumen" auf. Dieses sortiert mit einem Klick sämtliche Karten ordnungsgemäß auf die vier Stapel am rechten Rand des Spielfelds ein.

Am Ende des Spiels stehen also eine leere Spielfläche in der Mitte, ein leerer Stapel links und rechts vier volle Stapel - jeweils einen für Pik, Karo, Herz und Kreuz, die mit einem Ass beginnen und einem König enden. Zum Schluss werden Ihnen noch Ihre Statistiken für dieses Spiel sowie Ihre bisher besten Leistungen angezeigt. Herzlichen Glückwunsch!

Wissenswertes: Besonderheiten bei der Online-Version

Troubleshooting: Was Sie tun können, falls Ihr Spiel in eine Sackgasse gerät

Sie haben eine falsche Entscheidung getroffen?

Mit dem Schaltfeld "Zug zurück" widerrufen Sie den eben getätigten Zug oder, per wiederholtem Klicken, auch mehrere Züge. Falls Sie mal zu schnell beim Klicken waren, ist der "Zug zurück" auch besonders zeitsparend beim wiederholten Durchsehen des Stapels auf der linken Seite.

Sie kommen nicht mehr weiter oder verlieren den Überblick?

Probieren Sie aus, ob Sie Ihre Karten anderweitig umsortieren können. Falls Sie bereits eines oder mehrere Asse in den rechten Feldern liegen haben, können Sie oft die Enden von längeren Stapeln vom mittleren Spielfeld auf die Asse stapeln und sich damit neue Optionen eröffnen. Eine zusätzliche Karte aus dem linken Stapel, beziehungsweise eine Karte weniger auf dem Spielfeld, kann bereits eine neue positive Entwicklung in Gang setzen!

Sie haben jetzt wirklich keinerlei Legeoptionen mehr oder haben dieses Mal schlicht "schlechte Karten" bekommen?

Beim Solitaire werden Sie durch kein "Game Over" erlöst. Per Fingerdruck oder Mausklick auf den Menüpunkt "Neues Spiel" können Sie ihr Glück aber einfach noch mal versuchen.

Tipps & Tricks für Fortgeschrittene: Die besten Strategien für Solitaire

Sie haben bis zum Ende gelesen? Dann können Sie ja gleich loslegen!

Wir wünschen viel Glück beim Hochstapeln, Tiefstapeln und Abräumen!

Spiele bei SPIEGEL ONLINE

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung

TOP